Artikel auf der Homepage suchen:

Loading

Kinderlebensmittel: Milchprodukte - Getarnte Naschereien

Aufwendig gestaltete Verpackungen mit Comicfiguren, beigepacktem Spielzeug oder Naschereien machen Kindermilchprodukte für die Kleinen überaus attraktiv. Doch wie unser Test zeigt, steckt in diesen Produkten reichlich Zucker – und oft auch ganz schön viel Fett.

Mehr auf www.konsument.at

mehr lesen 0 Kommentare

Lebensmittel-bedingte Erkrankungen: Listerien werden "zudringlicher"

Jahresbericht von EU-Lebensmittelbehörde und Europäischem Zentrum für Krankheitskontrolle - Relativ hohe Campylobacter-Erkrankungsrate in Österreich

Lebensmittel-bedingte Erkrankungen und Zoonosen können sehr schnell brandgefährlich werden. Der neue Bericht der EU-Lebensmittelbehörde (EFSA/Parma) und des Europäischen Zentrums für Krankheitskontrolle (ECDC/Stockholm) für 2013 zeigt, dass das größte Problem offenbar bei Campylobacter-Keimen (vor allem durch Geflügelfleisch) liegt. Salmonellen sind auf dem Rückzug, Listerien werden häufiger.

Mehr auf derstandard.at.

mehr lesen 0 Kommentare

Verbrauchertipps: Schutz vor lebensmittelbedingten Infektionen mit Listerien

Das Merkblatt des deutschen Bundesinstituts für Risikobewertung gibt unter anderem Auskunft darüber, wie sich die Verunreinigung von Lebensmitteln mit Listerien vermeiden lässt.

Mehr auf www.bfr.bund.de.

mehr lesen 0 Kommentare

Faschingskrapfen - Einfach reinbeißen

Während der Faschingszeit gibt es neben Krapfen mit Marillen­marmelade auch andere Sorten. Je nach Bäcker fällt die Kalorienbilanz unterschiedlich aus. Vergleichen lohnt sich also.

Mehr auf www.konsument.at.

mehr lesen 0 Kommentare

Müsliriegel und Fruchtschnitten als Zuckerbomben

Sie heißen Müsliriegel, Cereal Bar oder Knusperriegel, beziehungsweise Fruchtriegel, Fruchtschnitte oder Obstriegel und gelten vielfach als schnelle und praktische Zwischenmahlzeit. Die handlichen Packungen zwischen 20 und 75 Gramm lassen sich leicht in jeder Tasche verstauen und könnten Heißhunger, so heißt es, jederzeit einfach bekämpfen. Die Arbeiterkammer hat 47 Produkte analysiert und nur drei davon können als gelegentlicher schneller Snack empfohlen werden.

Mehr auf stmk.arbeiterkammer.at.

mehr lesen 0 Kommentare

Lebensmittel-Check - Tarnen und täuschen

Was auf einer Packung draufsteht, sollte auch drin sein, finden wir. Nach über 400 Lebensmittel-Checks ziehen wir Bilanz: welche Produkte uns am unangenehmsten aufgefallen sind und was Konsumenten am meisten ärgert.

Mehr auf www.konsument.at.

mehr lesen 0 Kommentare

BTV: Allergie gegen Allergenverordnung

Das Lesen der Speisekarte wird momentan zum Erlebnis. Was halten Gastronomen und Gäste von der Allergenverordnung?
Bei diesem Beitrag ist auch Kollege Ing. Erich Mühlparzer zu sehen.

Mehr auf www.btv.cc.

mehr lesen 0 Kommentare

In Oberösterreich boomen die FoodCoops

Bereits 40 Kooperationsprojekte von Konsument/innen und Landwirt/innen Leben eine neue faire Wirklichkeit des Handels. Die App "Gutes Finden" des Umweltressorts zeigt die Standorte und 600 weitere Betriebe, die ökologisch und sozial produzieren.

Mehr auf www.land-oberoesterreich.gv.at.

mehr lesen 0 Kommentare

Allergen-Kennzeichnung: Weiter Zweifel an Sinn

Seit sechs Wochen müssen Gäste in Österreichs Lokalen über mögliche Allergene in offenen Speisen informiert werden. Die Wirte haben die entsprechenden Listen in ihre Karten aufgenommen - zweifeln aber weiter am Sinn der Kennzeichnung.

Mehr auf salzburg.orf.at.

mehr lesen 0 Kommentare

Bäcker sehen Arbeitsplätze in Gefahr

Vorarlbergs Bäckereien bekommen immer mehr Konkurrenz von den großen Handelsketten. Nach Angaben der Bäcker-Innung werden nur mehr 45 Prozent aller Backwaren in traditionellen Bäckereien gekauft. Arbeitsplätze seien zunehmend in Gefahr.

Mehr auf vorarlberg.orf.at.

mehr lesen 0 Kommentare

BfR-Studie zur Risikowahrnehmung: Deutsche Verbraucher sehen mehrheitlich die Tierhaltung als Ursache für Antibiotikaresistenzen

In der öffentlichen Diskussion werden überwiegend die Tierhaltung und der dort beobachtete vermehrte Einsatz von Tierarzneimitteln als Ursachen für die Zunahme von Antibiotikaresistenzen angesehen. Entspricht dieses mediale Bild auch der Meinung der Bevölkerung? Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat in einer repräsentativen Untersuchung gefragt, was die Menschen in Deutschland tatsächlich über das Vorkommen krank machender Bakterienstämme und über Antibiotikaresistenzen wissen.

Mehr auf www.bfr.bund.de und im Artikel Antibiotikaresistenz in Nutztierbeständen und Lebensmitteln - Ihre Bedeutung für die Humanmedizin und Handlungsoptionen für das Risikomanagement

mehr lesen 0 Kommentare

Strengere Kennzeichnung von Fleischprodukten gefordert

EU-Abgeordnete: Verbraucher sollen Herkunftsort erfahren.

Zwei Jahre nach dem Pferdefleischskandal haben sich EU-Abgeordnete für eine strengere Kennzeichnungspflicht von Fleisch in Fertigprodukten wie Lasagne und Pizza ausgesprochen. Der Ausschuss für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit des Europaparlaments stimmte am Mittwoch für eine Resolution, wonach die Herkunft verpflichtend angegeben werden müsste, wie das Parlament in Brüssel mitteilte.

Mehr auf www.news.at.

mehr lesen 0 Kommentare

EU senkt Grenzwert für umstrittenes Bisphenol A

Die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat den „sicheren Grenzwert“ für die in Verpackungen vorkommende umstrittene Chemikalie Bisphenol A (BPA) gesenkt.

Der Grenzwert betrage nun vier anstelle der bisher geltenden 50 Mikrogramm pro Kilogramm Körpergewicht und Tag, erklärte die im italienischen Parma ansässige Behörde heute.

Mehr auf orf.at.

mehr lesen 0 Kommentare

"Kornspitz" kommt vor Höchstgericht

Der Streit um den Markennamen "Kornspitz" geht in die letzte Instanz, nachdem das Oberlandesgericht Wien entschieden hat: Der Backmischungserzeuger Backaldrin in Asten bei Linz kann die Marke nicht mehr für sich in Anspruch nehmen.

Mehr auf www.nachrichten.at.

mehr lesen 0 Kommentare

EU will Energydrinks auf Gesundheitsschädlichkeit überprüfen

Konsumentenschützer fordern Jugendverbot für koffeinhaltige Getränke.

Angesichts der Beliebtheit koffeinhaltiger Energydrinks bei Kindern und Jugendlichen will der EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Vytenis Andriukaitis, Schritte dagegen prüfen. Der mit den Energydrinks verbundene hohe Koffeinkonsum sei besorgniserregend, sagte Andriukaitis.

Mehr auf derstandard.at.

mehr lesen 0 Kommentare

Vieltrinker von Energy-Drinks ignorieren Muntermacher-Risiko

Besucher von Diskotheken, Musik- und Sportveranstaltungen sowie LAN-Partys trinken teilweise erhebliche Mengen an sogenannten Energy-Drinks. Im Durchschnitt konsumierten die Befragten beim Tanzen in Clubs ca. 1 Liter Energy-Drink gemischt mit alkoholischen Getränken. „In Einzelfällen werden bis zu 5 Liter innerhalb von 24 Stunden getrunken“, sagt BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel. „Unerwünschte gesundheitliche Wirkungen von Energy-Drinks sind insbesondere möglich, wenn man sehr viel davon trinkt, sie mit Alkohol vermischt, wenig schläft oder sich körperlich anstrengt.“ Diese Risiken bestehen insbesondere bei koffeinempfindlichen Personen, wie z.B. Menschen mit bestimmten Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems. Die Verbraucherhinweise der Hersteller auf den Verpackungen werden häufig nicht beachtet. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Anlassbezogene Befragung von Hochverzehrern von Energy-Drinks“, die das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) durchgeführt hat. Die aktuellen Daten zum Konsumverhalten von Hochverzehrern leisten wichtige Zusatzinformationen für die Risikobewertung von Energy-Drinks.

Mehr auf www.bfr.bund.de.

mehr lesen 0 Kommentare

Rückstände bedenklicher Tropanalkaloide in Kindernahrung

Tropanalkaloide (TA) sind natürliche Inhaltsstoffe, die vor allem in Nachtschattengewächsen wie z.B. Bilsenkraut, Stechapfel und Tollkirsche enthalten sind.

Mit einem Vorkommen von Tropanalkaloiden ist in Getreidearten wie Hirse und Buchweizen zu rechnen, wenn einzelne Fremdsaaten wie z.B. Samenkörner von Bilsenkraut oder Stechapfel bei oder nach der Ernte nicht sorgfältig genug entfernt werden.

Durch Weiterverarbeitung können so Tropanalkaloide auch in Lebensmittel auf Getreidebasis gelangen.

Mehr auf www.cvuas.de.

mehr lesen 0 Kommentare

Vegan ist das neue Bio

Schätzungsweise 400.000 bis zu eine Million Deutsche ernähren sich vegan. Die Zielgruppe der Fleischverächter wird für die Bio-Branche immer lukrativer. Doch völlig vegan zu leben ist fast unmöglich.

Mehr auf www.welt.de.

mehr lesen 0 Kommentare

Fragen und Antworten zu ESBL- und AmpC-bildenden antibiotikaresistenten Keimen

In den letzten Jahren häuften sich Berichte über die weite Verbreitung von ESBL- und/oder AmpC-bildenden Keimen bei Tieren und in Lebensmitteln. Ein möglicher Zusammenhang mit Erkrankungen beim Menschen wird diskutiert. Das BfR hat im Folgenden ausgewählte Fragen und Antworten zu diesem Thema zusammengestellt.

Mehr auf www.bfr.bund.de.

mehr lesen 0 Kommentare

Bilanz nach einem Jahr Gastro-Ampel in Bielefeld und Duisburg

Gut ein Jahr nach Start des Pilotprojekts Gastro-Ampel in Bielefeld und Duisburg ziehen Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) und die Verbraucherzentrale NRW heute Bilanz.

Mehr auf www.focus.de.

mehr lesen 0 Kommentare

Lebensmittel online kaufen

Worauf muss ich achten, wenn ich Lebensmittel im Internet kaufe? Eine interaktive Grafik zeigt anschaulich die wichtigsten Tücken und erläutert rechtliche Fragen.

Mehr auf www.super-lebensmittel-markt.de

mehr lesen 0 Kommentare

EU-Gesundheitskommissar Andriukaitis im Interview - "Die Fastfood-Kultur ist echt erschreckend"

Der neue EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis spricht im Tagesspiegel-Interview über Amerikaner, die Hamburger in sich hineinstopfen, gesunde Mittelmeerkost aus der EU und das mögliche Aus für TTIP.

Mehr auf www.tagesspiegel.de.

mehr lesen 0 Kommentare

Laktosefreie Lebensmittel – wer braucht sie wirklich?

Milch enthält Milchzucker, auch Laktose genannt. Wer unter einer Laktoseintoleranz leidet, meidet deshalb Produkte mit Milch und Milchzucker. Das Angebot an laktosefreien Produkten ist groß. Doch muss man bei einer Laktoseintoleranz nur Produkte kaufen, die mit „laktosefrei" gekennzeichnet sind?

Mehr auf verbraucherfenster.hessen.de.

mehr lesen 0 Kommentare

HCB: 40 Prozent der Fleischproben belastet

700 Lebensmittelproben aus dem Görtschitztal sind auf HCB getestet und bereits ausgewertet worden. Pflanzliche Produkte können weitestgehend gegegessen werden, die Warnung bei Milch, Ölen, und Fleisch bleibt aber aufrecht. Beim Fleisch waren 40 Prozent der Proben belastet.

Mehr auf kaerntnen.orf.at.

mehr lesen 0 Kommentare

Vorsicht Gesundheitsversprechen

In Supermärkten liegen immer mehr Lebensmittel mit Gesundheitsversprechen - sogenannten "Health Claims". Obwohl die EU mittlerweile strenge Vorgaben für Gesundheitswerbung auf Lebensmitteln macht und zurzeit europaweit aufgrund der Health Claims Verordnung nur circa 250 Claims erlaubt, nutzen viele Hersteller Schlupflöcher der Verordnung. Andere beachten die rechtlichen Vorgaben nicht.

Mehr auf www.vz-nrw.de

mehr lesen 0 Kommentare

Ältere Artikel gibts im Newsarchiv.