Aktuelle News und Informationen


Glycidylfettsäureester, 3-MCPD und 3-MCPD-Ester in Lebensmitteln

Margarine

Mit der Schwerpunktaktion wurde ein Überblick über die Gehalte von Glycidylfettsäureester (GE), 3-MCPD (freies 3-Monochlorpropandiol) und 3-MCPD-Ester (3-Monochlorpropandiol-Ester) in Margarine, ungebrauch-ten Frittierfetten, raffinierten sortenreinen Pflanzenölen, Fein- bzw. Dauerbackwaren (insbesondere Keksen, Waffeln etc.), gefüllten Schokoladen sowie in Trockensuppen gewonnen.

Es wurden 34 Proben aus ganz Österreich untersucht.

  • Keine Probe wurde wegen 3-MCPD und 3-MCPD-Ester beanstandet.
  • Eine Probe (Sonnenblumenöl) wurde wegen Überschreitung des Höchstgehalts für Glycidyl-Fettsäureester (ausgedrückt in Glycidol) beanstandet.

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Säuglinge, Kleinkinder und Kinder können die gesundheitlichen Richtwerte von Phosphaten überschreiten

Frankfurter Würstchen

Die EFSA empfiehlt die Einführung von Höchstgehalten zur Reduzierung des Phosphatgehalts bei der Verwendung als Zusatzstoff in Nahrungsergänzungsmitteln. Die Europäische Kommission erwägt Maßnahmen zur Senkung des Phosphatgehalts in Lebensmitteln. Das BfR teilt die wissenschaftliche Bewertung der EFSA.

 

Mehr auf www.bfr.bund.de

0 Kommentare

Glas, Plastik, Alu: Trinkflaschen im Vergleich

flaschen

Wer die Umwelt nicht mit unnötigem Plastikmüll belasten will, trinkt am besten aus Mehrwegflaschen. Glas, Plastik oder Alu - nicht alle Materialien eignen sich für jedes Getränk. Damit die Flasche lange hält, sollte man zudem einige Pflegetipps beachten.

 

Mehr auf Help.orf.at

0 Kommentare

Morphin in Mohnsamen

Mohnkuchen

Ziel der Schwerpunktaktion war die Untersuchung von Mohnsamen auf den Gehalt an Morphin und Codein zur Datenerhebung. Darüber hinaus war die Untersuchung von Cadmium auf Grund der klimatischen Bedingungen im Sommer 2018 notwendig.

Eswurden 25 Proben aus ganz Österreich untersucht. Da es sich um eine Monitoringaktion handelte, wurde keine Probe beanstandet.

 

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Milch aus Automaten - Gefahr für die Gesundheit?

milch glas

Rohmilch kann gesundheitsgefährdende Keime enthalten, der Verzehr stellt daher ein Risiko dar. Im Jahr 2017 wurden 18 Krankheitsausbrüche gemeldet, die durch den Verzehr von nicht abgekochter Rohmilch verursacht wurden. Deshalb sollten Verbraucher Rohmilch grundsätzlich vor dem Verzehr erhitzen.

 

Mehr auf www.lebensmittel.org

0 Kommentare

Kühler Genuss: Milchmischgetränke und Milchmischerzeugnisse

Joghurt trinken

Joghurtdrinks, Buttermilch oder Kefir mit Früchten, kakao- oder kaffeehaltige Milchmischgetränke – die Kühlregale in Supermärkten bieten ein reichhaltiges Angebot für den kleinen Hunger zwischendurch. Das Lebensmittel- und Veterinärinstitut des LAVES hat diverse Milchmischerzeugnisse auf ihren Zucker- und Fettgehalt untersucht und die Kennzeichnung überprüft.

 

Mehr auf www.laves.niedersachsen.de

0 Kommentare

Lebensmittelsicherheit – kein Grund zur Selbstgefälligkeit

Weintrauben Hände

In Industrie- und Entwicklungsländern sterben jährlich 420.000 Menschen an durch Lebensmittel übertragenen Krankheiten. Es braucht eine stärkere Zusammenarbeit von Politik und Wissenschaft.

Heute ist der erste Internationale Tag der Lebensmittelsicherheit. Bernhard Url von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit schlägt im Gastkommentar zwei Initiativen vor, um lebensmittelbezogene Risiken zu bewältigen.

 

Mehr auf derstandard.at

0 Kommentare

Umweltkontaminanten in Lebensmitteln

Kohlekraftwerk

Ziel der Schwerpunktaktion war die stichprobenartige Überwachung von Lebensmitteln aus österreichischer Produktion auf das Vorhandensein von per-sistenten organischen Schadstoffen (persistent organic pollutants, POPs).

Eswurden 32 Proben aus ganz Österreich untersucht.

Keine Probe wurde beanstandet.

 

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Cumarin in Backwaren und Frühstückscerealien mit Zimt und in alkoholfreien Kräutergetränken

Zimt

Ziel der Schwerpunktaktion war eine Überprüfung der gesetzlich zulässigen Höchstgehalte von Cumarin in feinen Backwaren einschließlich der traditionellen und saisonalen Backwaren und in Frühstücksgetreideerzeugnissen sowie eine Kontrolldatenerhebung in alkoholfreien Kräutersirupen und Kräutergetränken.

Es wurden 57 Proben aus ganz Österreich untersucht. Bei einer Probe (Gewürzkekse mit Zimt) war der Höchstgehalt für Cumarin überschritten.

 

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Kosmetische Mittel von Messen, Märkten und landwirtschaftlichen Direktvermarktern

Creme

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung von Kleinherstellern, die zum Teil im privaten Bereich produzieren und ihre Cremes, Seifen und andere kosmetische Mittel direkt auf Märkten und Messen verkaufen.

Eswurden 78 Proben aus ganz Österreich untersucht. 32 Proben wurden (zum Teil auch mehrfach) beanstandet.

 

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Perchlorat in pflanzlichen Lebensmitteln – ein Follow-up

salat

Perchlorat ist ein in Lebensmitteln unerwünschter Stoff, der eine reversible Hemmung der Aufnahme von Jod in die Schilddrüse verursacht. Für diesen Kontaminanten sind bisher noch keine Höchstgehalte in Lebensmitteln festgelegt worden. Der Ständige Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Futtermittel (SC PAFF) hat 2015 auf Vorschlag der EU-Kommission vorübergehend geltende Referenzwerte beschlossen. Erzeugnisse, die diese Referenzwerte nicht überschreiten, sind in allen EU-Mitgliedsstaaten verkehrsfähig.

 

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

Sicherheit von Geschoßspielzeug – Gefahrenpotential

Kind Pfeil und Bogen

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung, inwieweit das derzeit am österreichischen Markt befindliche Geschoßspielzeug den Anforderungen der europäischen Norm EN 71-1 entspricht und gefährliche Produkte aus dem Verkehr zu ziehen.

 

Es wurden 49 Proben aus ganz Österreich untersucht: insgesamt 26 Proben wurden beanstandet

 

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Inhaltsstoffe von Beruhigungssaugern (Schnullern)

Schnuller

Ziel der Aktion war die Prüfung von Schnullern für Säuglinge und Kleinkinder hinsichtlich ihrer chemischen Eigenschaften.

 

Eswurden 18 Proben aus ganz Österreich untersucht: keine Probe wurden beanstandet

 

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Vanille­eis aus der Packung – eine Luft­nummer?

Vanille Eiskugel

Kein Eis ohne Luft. Durch das Aufschlagen der Eismasse ergibt sich ein cremiges Eis. Allerdings kommt es auf die richtige Mischung an. Denn manche Hersteller blasen ihr Eis regelrecht auf. Durch die Angabe des Grundpreises pro Liter wirkt eine Eispackung umso günstiger, je mehr Luft sie enthält. Im aktuellen Test der AK-Konsumentenschützer/-innen wurden bei Vanilleeis Lufteinschläge zwischen 43 und 130 Prozent festgestellt. Dies erschwert einen schnellen Preisvergleich für Konsumentinnen und Konsumenten. Die AK-Konsumentenschützer/-innen fordern daher eine Änderung der Grundpreis-Auszeichnung am Regal: Nicht nach Volumen, sondern nach Gewicht!

 

Mehr auf ooe.arbeiterkammer.at

0 Kommentare

Schwermetalle, Arsen und Iod in Algen

Algen Teller

Die Schwerpunktaktion diente in erster Linie zur Datenerhebung, inwieweit Algen mit den Schwermetallen Blei, Cadmium und Quecksilber sowie mit Arsen und Iod belastet sind. Die Proben wurden daher als Monitoring-Proben gezogen, die keine unmittelbaren Maßnahmen nach sich ziehen.

Es wurden 29 Proben aus ganz Österreich untersucht:

  • fünf Proben wiesen einen zu hohen Jodgehalt auf
  • bei fünf Proben war die Kennzeichnung mangelhaft; es fehlten u.a. Warnhinweise hinsichtlich des Jodgehaltes oder hinsichtlich der empfohlenen Verzehrsmengen

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Grillspaß! – Steaks, Koteletts und Co.

grillen Spieße

In der Grillsaison ist sowohl ungewürztes Fleisch als auch küchenfertig vorbereitetes Fleisch, zum Beispiel marinierte Schweineschnitzel, Steaks oder Koteletts sehr beliebt. Durch das Marinieren wird das Fleisch zarter. Insbesondere durch stark gewürzte Marinaden kann jedoch auch ein unangenehmer Geruch, hervorgerufen durch beginnenden mikrobiellen Verderb des Fleisches, überdeckt werden. Während der Grillsaison werden im Lebensmittel- und Veterinärinstitut (LVI) Oldenburg jedes Jahr zahlreiche Proben Grillfleisch und Grillwürste untersucht. Im Fokus der Untersuchungen stehen die Mikrobiologie sowie chemische Parameter und die Kennzeichnung.

 

Mehr auf www.laves.niedersachsen.de

0 Kommentare

Zusatzstoffe (Phosphate und Nitrit/Nitrat) in traditionell hergestellten Pökelwaren

Messer Speck

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung der für gepökelten Fleischerzeugnissen wie z. B. Bauern-speck, Hausgeselchtes oder Selchkarree geltenden spezifischen Höchstmengen für Nitrit bzw. Nitrat und für zugesetzte Phosphate.

52 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. Zwei Proben wurden beanstandet.

 

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

„Hinter den Kulissen“ - Was macht der Lebensmittelkontrolleur?

Bild: www.bvlk.de
Bild: www.bvlk.de

Stinkendes Frittierfett, Pferdefleisch in der Lasagne, Mäusekot in Backwaren, Pflanzenschutzmittel auf Obst und Gemüse, Salmonellen im Hackfleisch, Schmutzkeime im Speiseeis, Butterstreuselkuchen ohne Butter, gepanschtes Olivenöl, Glassplitter im Müsli, verbotene Weichmacher in Spielzeug, Cadmium in Ohrsteckern, das Haar in der Suppe …

 

Mehr auf www.bvlk.de

0 Kommentare

Pyrrolizidinalkaloide in Kräutertees

Kräutertee

Die Schwerpunktaktion diente in erster Linie zur Datenerhebung bezüglich der Belastung von im österreichischen Handel angebotenen Kräutertees mit Pyrrolizidinalkaloiden (kurz PA genannt).

Es wurden 73 Proben aus ganz Österreich untersucht. Keine Probe wurde beanstandet.

 

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Mikro-Ribonukleinsäure in Milch: Gesundheitliches Risiko sehr unwahrscheinlich

Milch glas

Die bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnisse liefern keinen Grund, der Allgemeinbevölkerung vom Konsum von Milch und Milchprodukten in den empfohlenen und in Deutschland üblichen Verzehrmengen abzuraten.

 

Mehr auf www.bfr.bund.de

0 Kommentare

Novel Food oder nicht Novel Food – immer wieder heiß diskutiert

brot schwar

Bei Verbrauchern, aber auch bei Herstellern, herrscht oft viel Unklarheit darüber, was unter „Novel Food“ zu verstehen ist. Erläuterungen zu neuartigen Lebensmitteln (Novel Food) finden Sie in aktualisierter Form auf der Seite http://www.untersuchungsämter-bw.de

0 Kommentare

Weichmacher in fetthaltigen Lebensmitteln in Schraubdeckelgläsern

Eingelegtes Gemüse

Ziel der Schwerpunktaktion war es, die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben für Weichmacher, die aus Twist-Off Deckeldichtungen in fetthaltige Lebensmittel übergehen, zu überprüfen.

Es wurden 49 Proben aus ganz Österreich untersucht. Sieben Proben wurden beanstandet.

Mehr auf www.ages.at.

0 Kommentare

Gentechnisch veränderte Lebensmittel – Soja und Sojaprodukte

Soja

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung der Kennzeichnung von gentechnisch verändertem Soja und Sojaprodukten.

Es wurden 62 Proben aus ganz Österreich untersucht: keine Probe wurde beanstandet.

Mehr auf www.ages.at.

0 Kommentare

Kontrolle von Trockensuppen (Instantsuppen, “Packerlsuppen“) auf eine Behandlung mit ionisierenden Strahlen

Frau isst Suppe

Mit der Schwerpunktaktion wurden Trockensuppen (Instantsuppen, „Packerlsuppen“) auf eine Behandlung mit ionisierenden Strahlen“ kontrolliert.

21 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. 2 Proben wurden beanstandet.

Mehr auf www.ages.at.

0 Kommentare

Untersuchung von „Detox- und Superfood“-Produkten

Superfood

Ziel der Schwerpunktaktion „Detox- und Superfood“-Produkte“ war es, die Gesamtaufmachung (einschließlich produktbezogener Informationen) dieser Produkte, die zumeist als Nahrungs-ergänzungsmittel in Verkehr gebracht werden, zu überprüfen. Vermehrt werden diese Produkte mit Angaben zu Wohlbefinden, Gesundheit oder Ernährungstrends beworben. Bei der Angabe „Detox“ handelt es sich beispielsweise um eine unzulässige gesundheitsbezogene Angabe, die eine reinigende beziehungsweise endgiftende Wirkung impliziert.

78 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. 41 Proben wurden mehrfach beanstandet.

Mehr auf www.ages.at.

0 Kommentare

Ältere Artikel gibts im Newsarchiv.