Aktuelle News und Informationen


EFSA schlägt neuen gesundheitlichen Richtwert für Dioxine und dioxinähnliche polychlorierte Biphenyle vor

Kuh Milch melken

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat einen neuen gesundheitsbezogenen Richtwert für Dioxine und dioxinähnliche polychlorierte Biphenyle (dl-PCB) abgeleitet. Die tolerierbare wöchentliche Aufnahmemenge (Tolerable Weekly Intake, TWI) für Dioxine und dl-PCB wurde von 14 Pikogramm (14 x 10-12 Gramm) auf zwei Pikogramm pro Kilogramm Körpergewicht abgesenkt. Der TWI-Wert bezeichnet die Stoffmenge, bei der bei einer lebenslangen wöchentlichen Aufnahme gesundheitliche Beeinträchtigungen für den Menschen nicht zu erwarten sind.

Mehr auf www.bfr.bund.de.

0 Kommentare

Frauen-Bier und Männer-Müsli

Frau Bier

Genderfood – ist das wirklich notwendig?

Immer häufiger treffen Verbraucher auf geschlechtsspezifische Lebensmittel. Da ist das Müsli für den Mann mit mehr Fett in blauer Verpackung, während die Frauen-Variante fruchtig und in pinker Optik daherkommt. Die „starke“ Teemischung für den Herrn hat mit Ginseng und Chili einen herb-würzigen Geschmack. Dafür ist der Frauentee „geheimnisvoll, leicht und lieblich“. Mit einem Schweizer Frauenbier lässt sich laut Werbung besonders gut mit Freundinnen feiern.

Mehr auf www.bzfe.de.

0 Kommentare

Kontrolle ganzer Kokosnüsse auf inneren Verderb und Schimmelbildung

Kokosnuss

Ziel der Schwerpunktaktion war die Kontrolle ganzer Kokosnüsse auf inneren Verderb und Schimmelbildung.

28 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht: 15 Proben wurden beanstandet, weil sie verdorben und daher für den menschlichen Verzehr ungeeignet waren.

Mehr auf www.ages.at.

0 Kommentare

Gift im Geflügel - Wie PCB ins Futtermittel kam

Mehl Eier Teig

Fipronil im Ei, Keime im Mett - und jetzt reihenweise gesperrte Mastbetriebe in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und weiteren Bundesländern nach dem Fund von giftigem PCB im Geflügelfleisch. Was steckt dahinter und welche Folgen hat das? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

Mehr auf www.yumda.de.

0 Kommentare

Roher Kuchenteig birgt Risiken

Teig Schüssel kneten

Süßer Kuchenteig aus der Rührschüssel, wer kann da schon widerstehen? Backen und Naschen ist besonders für Kinder ein großer Spaß, doch roher Kuchenteig kann Bauchschmerzen mit sich bringen. Dabei ist nicht nur ein Zuviel an rohem Teig die Ursache, sondern es können auch Krankheitserreger eine Rolle spielen.

Mehr auf www.laves.niedersachsen.de.

0 Kommentare

Weichmacher in Spielzeug und Körperkontaktmaterialien – Bilanz 2018

Spielzeug Bagger Kunststoff

Das CVUA Stuttgart hat im Jahr 2018 u.a. Antirutschsocken, aufblasbare Bälle, Schwimmhilfen, Spielzeug aus Kinderzeitschriften, Schnorchelmundstücke, Gehörschutzkopfhörer und Tierfiguren auf Weichmacher im Kunststoff untersucht. In den bis September 2018 insgesamt 115 untersuchten Proben wurden in Einzelfällen (11 %) bedenkliche Weichmacher eingesetzt. Im Vergleich: Im Jahr 2015 wurden bei 14 % von insgesamt 138 untersuchten Proben bedenkliche Weichmacher bestimmt.

Mehr auf www.ua-bw.de.

0 Kommentare

Neue EU-Strategie gegen hormonschädigende Stoffe

Plastickbesteck

Spielzeugbagger, Haarshampoo und Plastikgeschirr - alle diese Produkte können hormonschädliche Stoffe enthalten. Die EU-Kommission hat nun eine Strategie vorgelegt, um die Belastung durch diese Stoffe zu verringern. Für den Europäischen Verbraucherverband BEUC kommt der Schritt freilich zu spät, um Menschen zu schützen. Trotzdem lassen sich viele schädliche Produkte vermeiden.

Mehr auf help.orf.at.

0 Kommentare

US-Regierung macht Weg für Verkauf von Laborfleisch frei

Faschiertes

Die US-Regierung macht den Weg für den Verkauf von Laborfleisch frei: Das Landwirtschaftsministerium und die Lebensmittelbehörde FDA stellten am Freitag (Ortszeit) Eckpunkte für künftige Regeln im Umgang mit durch Zellkulturen erzeugtem Fleisch vor.

Mehr auf www.nachrichten.at.

0 Kommentare

D: PCB in Futtermittel - Geflügelbetriebe gesperrt

Hühner Stall

Mehrere Geflügelbetriebe wurden in Deutschland gesperrt, weil sie Futter erhalten haben, das PCB enthielt. Das Futter wurde beim Produzenten vermutlich durch abgesplitterten Lack mit PCB verunreinigt. Für Verbraucher besteht laut der Überwachungsbehörden keine akute Gefahr.

Mehr auf www.verbraucherzentrale.nrw.

0 Kommentare

RLP: Heimisches Wintergemüse kaum mit Pestiziden belastet

Gemüse gekocht

Auch in der kalten Jahreszeit gibt es eine große Auswahl an Gemüse frisch vom Feld. Wer im Winter heimische Gemüsesorten isst, bekommt nicht nur wertvolle Nährstoffe, sondern schont auch die Umwelt dank kurzer Transportwege. Im Landesuntersuchungsamt (LUA) hat Wintergemüse seit vielen Jahren einen festen Platz im Probenplan.

Mehr auf lua.rlp.de.

0 Kommentare

EuGH: Geschmack von Käse kann nicht urheberrechtlich geschützt werden

Frischkäse, Auftriche

Bittere Erkenntnis: Geschmack ist nicht gesetzlich geschützt. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) stellte am Dienstag fest, dass Hersteller von Lebensmitteln kein Urheberrecht auf deren Geschmack beanspruchen können. Geklagt hatte das niederländische Unternehmen Levola, das die Rechte an einem Streichkäse namens "Heksenkaas" besitzt. 

Mehr auf derstandard.at.

0 Kommentare

Lasagne: Große Qualitätsunterschiede

Lasagne auf Teller

Fertiggerichte erfreuen sich größter Beliebtheit. Die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer OÖ haben 8 Lasagnen aus dem Kühlregal getestet. Die Ergebnisse fielen sehr unterschiedlich aus: 5 Produkte erhielten die Gesamtbewertung „einwandfrei“, 2 Lasagnen wurden als „wertgemindert“ eingestuft und ein Produkt war „für den menschlichen Verzehr ungeeignet“.

Mehr auf ooe.arbeiterkammer.at.

0 Kommentare

Mit eigener Mehrweg-Box beim Spar die Wurst kaufen

Aufschnitt auf Teller mit Gabel

Die umweltfreundlichen Initiativen in den Supermärkten werden immer mehr. Das Mehrwegsackerl für Obst und Gemüse wird in mehreren Supermärkten angeboten. Nun startet der große Spar-Konzern in drei steirischen Filialen mit einem Test, dem Kunden Wurst, Käse und Fleisch in selbst mitgebrachte Boxen zu geben. Möglich macht dies eine Tablett-Lösung, mit der auch die strengen Hygiene-Vorschriften für Feinkost eingehalten werden. Damit können bewusst einkaufende Kunden das Verpackungspapier vermeiden.

Mehr auf diepresse.com.

0 Kommentare

WDR: Luxus-Massenware - Räucherlachs im Test

Teller mit Lachs, Zitrone und Dip

Räucherlachs gilt als noble Delikatesse – und trotzdem gibt es ihn für wenige Euros in jedem Supermarkt. Ein Widerspruch, der den Verbraucher freut. "Alles in Butter“ testet ein Lieblingsprodukt der Deutschen.

Mehr auf www.wdr.de.

0 Kommentare

Rohwürste können Krankheitserreger enthalten

Bretteljause mit Salami

Die Ergebnisse des repräsentativen Zoonosen-Monitorings 2017, die das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) heute veröffentlicht hat, zeigen, dass streichfähige Rohwürste (z. B. Tee- und Mettwurst) eine mögliche Ansteckungsquelle des Menschen mit verschiedenen Krankheitserregern sind. In jeder achten Probe fanden die Untersuchungsämter Listerien. Einige Rohwürste waren zudem mit STEC/VTEC-Bakterien kontaminiert, die beim Menschen eine EHEC-Erkrankung auslösen können. Bei Masthähnchen sind die Untersuchungsergebnisse unverändert. Erneut wurde in mehr als der Hälfte der Fleischproben der Krankheitserreger Campylobacter nachgewiesen.

Mehr auf www.bvl.bund.de.

0 Kommentare

Bayern: Neun Jäger mit Hasenpest auf Isolierstation

Feldhase im Gras

In Bayern haben sich neun Jäger vermutlich mit Tularämie angesteckt. Ein erlegter Hase soll infiziert gewesen sein, heißt es.

Mehr auf www.topagrar.at.

 

Informationen zur Hasenpest finden sich auf www.bmgf.gv.at.

0 Kommentare

Studie weist antibiotikaresistente Bakterien mit mehreren übertragbaren Resistenzgenen auf Frischeprodukten nach

Salat frisch Teller

Salate sind beliebte Lebensmittel, um sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Für den Konsum werden sie oft bereits fertig geschnitten und in Folie verpackt zum Kauf angeboten. Von solchen Frischeprodukten ist bekannt, dass sie mit Hygiene-relevanten Keimen kontaminiert sein können. Dass darunter auch Keime sind, die Resistenzen gegen Antibiotika tragen, hat eine Arbeitsgruppe unter Federführung von Prof. Dr. Kornelia Smalla vom Julius Kühn-Institut (JKI) nachgewiesen.

Mehr auf www.animal-health-online.de.

0 Kommentare

Schimmelpilzgifte in Lebensmitteln – So können Sie sich schützen

Wie sich Verbraucherinnen und Verbraucher vor Schimmelpilzgiften (Mykotoxinen) schützen können, darüber informiert ein neues Merkblatt des BfR.

Hier geht's zum Flyer auf www.bfr.bund.de.

0 Kommentare

Kontrolle von getrockneten Kräutern auf eine Behandlung mit ionisierenden Strahlen

Kräuter französisch

Das Ziel dieser Schwerpunktaktion war die Überprüfung von getrockneten Kräutern auf eine Behandlung mit ionisierenden Strahlen. 30 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. Keine Probe wurde beanstandet.

Mehr auf www.ages.at.

0 Kommentare

Nostalgie mit Folgen – Glühweine aus Metallkesseln können zu viel Blei, Kupfer und Zinn enthalten

Kessel Glühwein

Im Rahmen der amtlichen Lebensmittelüberwachung wurden an den CVUAs Freiburg und Stuttgart in der Vorweihnachtszeit 2017 Glühweine und andere alkoholhaltige Heißgetränke, die auf Weihnachtsmärkten oder vergleichbaren Veranstaltungen ausgeschenkt wurden, u.a. auf Rückstände an Blei, Kupfer und Zinn untersucht. Wieder im Trend scheint zu sein, diese Heißgetränke in nostalgischen Kesseln zu erhitzen. Unsere Untersuchungsergebnisse zeigen, dass dies vereinzelt negative Auswirkungen auf die Zusammensetzung der angebotenen Getränke haben kann.

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

Supermarkt-Honig nicht gepanscht, doch Herkunft unklar

Honig

Die Österreicher/-innen lieben Honig: Mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 1,2 kg pro Jahr liegen wir beim Konsum an der europäischen Spitze. Mehr als die Hälfte des nationalen Honigbedarfs wird in Österreich produziert. Der Rest muss importiert werden. Dabei steigt die Sorge, dass mit Zuckersirup gestreckter Honig aus China sich auch in Österreichs Supermärkten wiederfindet. Der Konsumentenschutz der AK Oberösterreich hat deshalb 13 Honigmischungen von Eigen- und Handelsmarken im Labor untersucht. Das Ergebnis zeigt klar: Keine der Honigmischungen ist verfälscht. Allerdings ist aufgrund fehlender Herkunftsangaben unklar, woher der Honig stammt.

Mehr auf ooe.arbeiterkammer.at.

0 Kommentare

Greenpeace Marktcheck: Sortiment Schweinefleisch

Schweinefleisch

Der Greenpeace-Marktcheck hat im November das Angebot an Schweinefleisch in den österreichischen Supermärkten unter die Lupe genommen. Denn wer derzeit konventionell hergestelltes Schweinefleisch kauft, muss in der Regel davon ausgehen, dass das Tier mit gentechnisch verändertem Soja gefüttert wurde.

Mehr auf www.greenpeace.at.

0 Kommentare

Resistente Keime: Können Rohkost und Salat ein Gesundheitsrisiko sein?

Rohkost, Salate

Salate sind beliebte Lebensmittel, um sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Für den Konsum werden sie oft bereits fertig geschnitten und in Folie verpackt zum Kauf angeboten. Von solchen Frischeprodukten ist bekannt, dass sie mit Hygiene-relevanten Keimen kontaminiert sein können. Dass darunter auch Keime sind, die Resistenzen gegen Antibiotika tragen, hat eine Arbeitsgruppe unter Federführung von Professor Dr. Kornelia Smalla vom Julius-Kühn-Institut (JKI) nachgewiesen. „Diesem Befund müssen wir auf den Grund gehen“, sagte Professor Dr. Georg Backhaus, Präsident des Julius-Kühn-Instituts. Bekannt ist, dass antibiotikaresistente Bakterien in Gülle, Klärschlamm, Boden und Gewässern vorkommen. „Dieser besorgniserregende Nachweis auf Pflanzen reiht sich in ähnliche Befunde bei anderen Lebensmitteln ein“, ergänzt Professor Dr. Dr. Andreas Hensel, Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung. „Was dies für das gesundheitliche Risiko von Verbraucherinnen und Verbrauchern bedeutet, wird jetzt vordringlich bewertet.“

Mehr auf www.bfr.bund.de.

0 Kommentare

Martinsgans und Co. richtig einkaufen und zubereiten

Gänse auf der Wiese

Im Jahr 2017 wurden im Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg (LVI OL) des LAVES 27 Proben rohe Geflügelstücke von Ente (15 Proben) und Gans (12 Proben) mikrobiologisch untersucht. Sowohl frische als auch tiefgekühlte Ware aus dem Einzelhandel wurde zur Untersuchung eingereicht.


Mehr auf www.laves.niedersachsen.de.

0 Kommentare

Weltvegantag: Kritische Nährstoffe bei veganer Ernährung und was Sie tun können

vegane Lebensmittel

Eine ausreichende Versorgung mit allen wichtigen Nährstoffen ist bei veganer Ernährung nicht oder nur schwer möglich. Eine individuelle Nahrungsergänzung kann helfen. Welches sind die kritischen Nährstoffe?

Mehr auf www.bll.de.

0 Kommentare

Ältere Artikel gibts im Newsarchiv.