EU-Minister rufen erneut zu Verbesserung der Honigkennzeichnung auf

Honigwabe aus der Honig fließt

Die EU-Agrarminister:innen haben die Europäische Kommission erneut aufgefordert, den Rechtsrahmen zur Etikettierung von Honigmischungen zu überarbeiten, um Verbraucher:innen eine informierte Kaufentscheidung zu ermöglichen.

Mehr auf www.euractiv.de

0 Kommentare

AK Test Kinderlebensmittel: Qualität oft noch in Kinderschuhen!

Kind isst Lutscher

Kinderschnitten, Miniwürstel & Co. – speziell für Kinder vermarktete Produkte sind gekommen, um zu bleiben. Ein AK Test bei 39 Kinderlebensmitteln zeigt: Sie wurden besser, aber top geht anders.

Mehr auf wien.arbeiterkammer.at

0 Kommentare

Großmetzgerei Sieber bekommt Schadensersatz

In dem millionenschweren Prozess um die Pleite der Geretsrieder Großmetzgerei Sieber hat deren Insolvenzverwalter einen Teilerfolg vor dem Oberlandesgericht (OLG) München erzielt. Hingerl fordert in dem Verfahren vom Freistaat Bayern rund elf Millionen Euro Schadensersatz. Aus Sicht des Insolvenzverwalters habe das Verbraucherschutzministerium mit seiner amtlichen Warnung vom Mai 2016 vor allen Produkten der Firma Sieber überreagiert und sei deshalb mitverantwortlich am Aus des Traditionsunternehmens.

Mehr auf www.sueddeutsche.de

0 Kommentare

Tartufo Bianco, Tufra Negra, China-Trüffel in tierischen Lebensmittel – Welchen „edlen“ Trüffel bekommt der Verbraucher?

Wintertrüffel

Die Bandbreite an getrüffelten Lebensmitteln ist groß. Vor allem in den Wintermonaten werden zahlreiche „Trüffelprodukte“ angeboten. Die letzten Jahre wurden am CVUA Stuttgart daher verstärkt Lebensmittel tierischer Herkunft untersucht, die mit der Zutat „Trüffel“ beworben wurden.

Um nicht nur getrüffelten tierischen Lebensmittel aus dem Einzelhandel sowie anderen Verkaufsständen zu überprüfen, haben wir uns in einem abteilungsübergreifenden Internetprojekt auch ganze Trüffel (frisch oder eingelegt) beproben lassen.

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

Lebensmittelanalyse zeigt, wie viel Gift wir im Essen zu uns nehmen

Üppiges Essen mit Spiegeleiern, Schinken Kartoffeln...

Moderne Analysemethoden zeigen: Essen ohne Schadstoffe gibt es nicht. Die bedenklichen Substanzen reichen von Mineralölrückstände bis hin zu toxischem Schimmelgift.

Mehr auf www.derstandard.at

0 Kommentare

Vitamin B12: Viele Nahrungsergänzungsmittel sind überdosiert

Rosa Pillen

Ein Vitamin B12-Mangel kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen wie Nervenschäden nach sich ziehen. Doch woran erkennt man einen Vitamin B12-Mangel? Wer sollte Vitamin B12 supplementieren und welche Präparate überzeugen im Test? Wir klären auf.

Mehr auf www.oekotest.de

0 Kommentare

Aufbackbrötchen im Test: Nur Bio frei von Spritzgiftspuren

Aufgebackene Brötchen auf einem Holzschneidebrett

Die Brötchen selbst aufbacken und warm duftend aus dem Ofen ziehen – dafür spricht aus unserer Sicht einiges: Zehn Aufbackbrötchen im Test sind "sehr gut". Wir sind aber auch auf unerwünschte Inhaltsstoffe gestoßen.

Mehr auf www.oekotest.de

0 Kommentare

Überprüfung der Herkunft der primären Zutat pflanzlicher Speiseöle bei ausgewählten Herstellern

Eine Kelle mit Speiseöl am Herd

Ziel der Schwerpunktaktion war, die Angaben hinsichtlich eines Österreich-Bezugs in der Aufmachung auf ihre Richtigkeit zu überprüfen und mögliche Irreführung bzw. Täuschung der Konsument:innen aufzuzeigen.

13 Proben aus ganz Österreich wurden überprüft.

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Honig - Untersuchung auf Glyphosat und andere Pflanzenschutzmittel

Honig auf einem Butterbrot

Das Hessische Landeslabor hat von 2020 bis 2022 insgesamt 59 Honigproben auf Pflanzenschutzmittel (PSM) untersucht. Hierbei ergab sich kein Anlass zur Beanstandung.

Im Rahmen der Untersuchung von Honigproben auf Pflanzenschutzmittel wurde stichprobenartig auch auf Glyphosat und sein Abbauprodukt Aminomethyl-Phosphonsäure (AMPA) geprüft. In 31 untersuchten Honigen (davon 26 von hessischen Imkern) konnten diese Substanzen nicht festgestellt werden.

Mehr auf lhl.hessen.de

0 Kommentare

Fehlende Eierkennzeichnung bei Krapfen

2 Krapfen und Zuckersieb

Die Tierschutzorganisation Vier Pfoten hat die fehlende Kennzeichnung der verwendeten Eier bei Faschingskrapfen in den Supermärkten Wiens und Umgebung kritisiert. Bei einem Marktcheck fanden sich bei fast der Hälfte der geprüften Krapfen keine Information über die verwendeten Eier.

Mehr auf help.orf.at

0 Kommentare

Pathogene Keime und Phosphate in Kebapspießen

Abgeschnittenes Kebabfleisch beim Spieß

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung der Einhaltung der Vorschriften über mikrobiologische Kriterien für Lebensmittel. Kebapspieße werden in der Routine kaum beprobt. Diese Speisen haben keinen geringen Anteil in der Gemeinschaftsverpflegung. Weiters gab es eine Novellierung der Verordnung über Lebensmittelzusatzstoffe, die eine definierte Menge an Phosphaten erlaubt. Dies wurde nun erstmals systematisch geprüft.

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Wo es die besten Donuts gibt

3 bunte Donuts

Jetzt geht’s rund: Im Donut-Test der Stiftung Warentest dreht sich alles um Fett, Zucker und Schad­stoffe. Er enthält Fett­bomben, aber auch gute Nach­richten.

Mehr auf www.test.de

0 Kommentare

Serviette – eine Probe, viele Untersuchungsmöglichkeiten

Ein Stapel bunter Servietten

Servietten sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nicht nur zum Abtupfen des Mundes, sondern auch zum Servieren und Einwickeln von Lebensmitteln, daheim und auch in anderen Bereichen, wie z. B. Bäckereien. Was man meist jedoch nicht bedenkt, Servietten können abfärben und gesundheitlich bedenkliche Stoffe abgeben. Aus diesen Gründen hat das CVUA Stuttgart diese Produktgruppe jährlich im Fokus.

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

Blei und Cadmium in frischen Kulturpilzen

3 ganze Champignons

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung der Einhaltung der Grenzwerte für Blei und Cadmium. Weiters wurden die Gehalte an Arsen und Quecksilber überprüft, für die derzeit noch keine Höchstgehalte in Pilzen (Kulturpilzen) vorliegen.

39 Proben aus ganz Österreichwurden untersucht, keine Probe wurde beanstandet.

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Dauerbrenner: Salmonellen beim Schwein

Schweineschnauze hinter Brettern

Das Schwein ist ein lebensmittellieferndes Tier. Gerade wenn es um Salmonellen geht, sollte man dies immer im Hinterkopf behalten. Im Normalfall unproblematisch läuft eine Infektion im Stall ab, mitunter sehr problematisch sind Infektionen bei Menschen. Was gilt es also zu beachten, um sichere Lebensmittel zu produzieren?

Mehr auf lhl.hessen.de

0 Kommentare

Mykotoxine in Weizen- und Roggenkörnern bzw. -mehlen

Mehl auf Getreide Ähren

Ziel der Schwerpunktaktion war die Untersuchung des Mykotoxingehaltes in Weizen- und Roggenkörnern bzw. -mehlen. 46 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht:

Eine Probe wurde als gesundheitsschädlich beurteilt, da der Höchstgehalt für Ochratoxin A zweifelsfrei überschritten war.

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Test Erdnussbutter

Toastbrot mit Ernussbutter

Wie gut schmeckt Erdnussbutter aus Supermärkten, Drogerien und Spezialgeschäften? Wie stark ist Erdnussbutter im Handel mit Schadstoffen belastet? Wir haben 14 Produkte getestet.

Mehr auf konsument.at

0 Kommentare

Chicken Nuggets – die Goldstückchen aus Geflügelfleisch

Ein Chicken Nugget augebrochen

Chicken Nuggets – die goldenen Stückchen – paniert, frittiert, knusprig, saftig sind Klassiker der Systemgastronomie, werden inzwischen auch im Lebensmitteleinzelhandel vorverpackt gekühlt oder gefroren zum Snacken zu Hause angeboten. Aber was steckt eigentlich unter der knusprigen Panade?

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

Wie gesund sind pflanzliche Milchalternativen?

Milch neben Sojasamen

Pflanzliche Alternativen zu herkömmlichen Milchgetränken und Joghurts sind seit einigen Jahren zunehmend im Trend. Der Ersatz von tierischen durch pflanzliche Produkte reicht als alleinige Maßnahme für eine gesündere Auswahl jedoch nicht aus. Dies bestätigt der neue Zucker-Check von SIPCAN, der über 400 Produkte am österreichischen Markt überprüfte. Er zeigt eine große Bandbreite an Produkten auf, wobei ein Viertel zu süß und jedes zehnte zu fettreich ist. Die Expert*innen appellieren daher auch bei pflanzlichen Milchalternativen auf eine bewusste Auswahl zu achten.

Mehr auf www.spican.at

0 Kommentare

"WissenHoch2" über die Fertigessen-Falle und Paradoxien im Alltag

Eine Köchin arbeitet in der Großküche

Convenience-Food aus der Fabrik wird in vielen Großküchen eingesetzt. Schaden die hoch verarbeiteten Lebensmittel der Gesundheit – oder sind sie gar qualitativ besser als Selbstgekochtes? "WissenHoch2" beschäftigt sich anlässlich der Grünen Woche in der Wissenschaftsdokumentation "Die Fertigessen-Falle. Wie Tütenprodukte unsere Ernährung verändern" von Michael Nieberg am Donnerstag, 26. Januar 2023, 20.15 Uhr, mit Nahrungsmittelherstellung und ihrer Verwertung. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, befasst sich die Sendung "scobel" mit "Leben mit Widersprüchen". Im Alltag ist das Phänomen der Widersprüchlichkeit weit verbreitet. So soll beispielsweise viel Fleisch angeboten werden, aber ohne Massentierhaltung. Über diese und andere Paradoxien diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen. Erstausstrahlungen.

Mehr auf pressetreff.3sat.de

0 Kommentare

Menthofuran, Pulegon und Quassin in alkoholfreien und alkoholischen Getränken

Ein Glas mit einem Getränk, darauf ein Minzeblatt

Ziel der Schwerpunktaktion war es, die Gehalte der unerwünschten Stoffe Menthofuran, Pulegon und Quassin in Getränken zu ermitteln und die Einhaltung der Grenzwerte zu verifizieren.

Menthofuran und Pulegon sind von Natur aus in der Pfefferminze und der Poleiminze enthalten und weisen einen charakteristischen Geschmack nach Minze und Kampfer auf. Quassin ist ein Bitterstoff, der in Holzgewächsen enthalten ist. Extrakte aus verschiedenen Minze-Sorten und bitteren Holzgewächsen werden alkoholfreien und alkoholischen Getränken zur Geschmacksgebung zugesetzt. Aufgrund der chemischen Struktur wirken Menthofuran, Pulegon und Quassin jedoch toxisch und stehen in Verdacht, krebserregend zu sein. Diese Stoffe dürfen als solche daher nicht zugesetzt werden und unterliegen Höchstmengenbeschränkungen in Getränken.

78 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht, Keine Probe wurde beanstandet

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Milliarden Menschen nicht vor gefährlichen Transfetten geschützt

Eine Schüssel mit Pommes Frittes

In Nahrungsmitteln werden immer noch schädliche industriell produzierte Transfette verwendet, und mehr als fünf der rund acht Milliarden Menschen sind nicht ausreichend davor geschützt. So lautete am Montag eine Zwischenbilanz der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Sie hatte eigentlich erreichen wollen, dass die gesundheitsgefährdenden Bestandteile bis 2023 weltweit weitgehend aus der Nahrungsmittelkette verschwinden.

Mehr auf www.yumda.de

0 Kommentare

Isothiazolinone in Kosmetika wie Nagellacke auf Wasserbasis, Body-Tattoostifte, Babyfeuchttücher und andere „Leave-on“-Produkte

Hand mit rosa Fingenägeln, im Hintergrund rosa Blumen

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung, ob in kosmetischen Mitteln, die auf der Haut, den Haaren oder den Nägeln verbleiben, die darin verbotenen Konservierungsmittel (Methylisothiazolinone und Methylchloroisothiazolinone sowie deren Mischung und Benzisothiazolinone) noch eingesetzt werden.

30 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. Diese kosmetischen Mittel stammten aus vier Produktgruppen: neun Nagellacke auf Wasserbasis, neun Body-Tattoostifte, sieben Babyfeuchttücher und andere Leave-on-Produkte sowie fünf Hautpflegecremen. Acht Proben wurden beanstandet.

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

EU-Gerichtshof kippt Ausnahmen von Verbot bienenschädlicher Pestizide

Biene auf einer Blüte

Das Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am Donnerstag (19. Januar) entschieden, dass den EU-Ländern keine befristeten Ausnahmen für verbotene, für Bienen schädliche Neonicotinoid-Pestizide mehr gewährt werden dürfen.

Das Gericht urteilte, dass die Mitgliedstaaten keine Ausnahmeregelungen mehr gewähren dürfen, die die Verwendung von Saatgut, das mit nach EU-Recht „ausdrücklich verbotenen“ Pflanzenschutzmitteln behandelt wurde, vorübergehend erlauben.

Mehr auf www.euractiv.de

0 Kommentare

In aller Munde: Nahrungsergänzungsmittel Kontrollergebnis: viele Kennzeichnungsmängel

Unterschiedliche Pillen und im Hintergrund Lebensmittel

Ob als Algenpräpate oder Pflanzenextrakte – Nahrungsergänzungsmittel sind beliebt. Verbraucher geben in Deutschland jährlich etwa eine Milliarde Euro* dafür aus und nach einer Umfrage des BfR** nahmen 57 % der deutschen Bevölkerung im Jahr 2021 Supplemente ein.
Nahrungsergänzungsmittel versprechen Nährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die als Lebensmittel dazu bestimmt sind, die allgemeine Ernährung zu ergänzen. Stichprobenartig sind diese Produkte in der staatlichen Kontrolluntersuchung. In den letzten drei Jahren, von 2020 bis Ende 2022, sind im LALLF 102 Proben Nahrungsergänzungsmittel (NEM) untersucht worden. Davon stammten elf aus dem Internethandel...

mehr lesen 0 Kommentare

Gentechnisch veränderte Lebensmittel - Reis und Reisprodukte

Reiskörner auf einer Holzoberfläche

Ziel der Schwerpunktaktion war es, den österreichischen Markt auf das Vorhandensein von gentechnisch veränderten Reis und Reisprodukten zu überprüfen.

48 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht, keine Probe wurde beanstandet.

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Alles prima mit Chia? Oder wie steht es um die Pestizidbelastung der beliebten Samen?

Chiasamen auf einem Holzlöffel

Chiasamen, noch als Novel Food gelistet, finden wir mittlerweile in vielen Lebensmitteln. Egal ob im Brötchen beim Bäcker oder im Müsli beim Discounter, Chiasamen als Lebensmittelzutat in unserem Essen überraschen heutzutage kaum noch jemanden. Das überzeichnete Superfood-Image der Chiasamen scheint dabei allerdings an Bedeutung verloren zu haben. Möglicherweise hat sich bereits herumgesprochen, dass heimische Produkte wie Leinsamen ebenso wertvolle Nährstofflieferanten sein können. Unabhängig davon erfreuen sich die kleinen Samen stetiger Beliebtheit. Aber wie sieht es eigentlich mit der Pestizidbelastung der kleinen Samen aus?

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

Gealtertes Fleisch nicht riskanter als frisches Fleisch

Dry aged Rindfleisch

Gealtertes Fleisch birgt keine zusätzlichen Risiken im Vergleich zu frischem Fleisch, wenn es unter kontrollierten Bedingungen gealtert wird, schlossen die EFSA-Experten in einem heute veröffentlichten wissenschaftlichen Gutachten.

Mehr auf www.efsa.europa.eu

0 Kommentare

Von Schokolade bis Brot: Die Hausgrille wird Teil der Lebensmittel

Haimchen
Geyersberg, Professor emeritus Hans Schneider, CC BY-SA 3.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0>, via Wikimedia Commons

Die EU-Kommission erlaubt ab 24. Jänner die Hausgrille in Pulverform als neuartiges Lebensmittel – auch in Fleischersatzprodukten. In Italien löst das Widerstand aus. Kritik kommt auch von der FPÖ.

Mehr auf www.derstandard.at

0 Kommentare

Mehr Rückrufe auf Lebensmittelwarnung.de

311 Rückrufe gab es im Jahr 2022 auf dem Portal „www.lebensmittelwarnung.de“ der Bundesländer und des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL). „So viel wie nie zuvor“, so Dr. Georg Schreiber, Leiter der Abteilung Lebensmittelsicherheit des Bundesamts. Bei mehr als einem Drittel waren mikrobiologische Kontaminationen Grund der Warnung. Hauptursache waren dabei Salmonellen, und zwar 47-mal. Besonders für Kinder und ältere Menschen ist es gefährlich, sich mit diesen krankmachenden Bakterien zu infizieren.

Mehr auf www.bvl.bund.de

0 Kommentare

Sicherheit von Holzspielzeug für Kinder unter 3 Jahren

Holzspielzeug, Auto, Schrauben

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung der Einhaltung der gesetzlichen Normen. Zudem wurde die Speichel- und Schweißechtheit der eingereichten Proben überprüft.

62 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht, 28 Proben wurden (zum Teil mehrfach) beanstandet.

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Verkehrsfähigkeit von Honig aus EU und Drittländern

Ein Imker öffnet einen Bienenstock

Ziel der Schwerpunktaktion war, einen aktuellen Überblick über die Zusammensetzung der am österreichischen Markt befindlichen Honige aus der EU und Drittländern zu erhalten. Weiters sollte die Kontamination hinsichtlich Tierarznei- und Schädlingsbekämpfungsmittel und die Belastung durch Pyrrolizidinalkaloide (PA) erhoben werden.

43 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. Fünf Proben wurden beanstandet.

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Mikrobiologie von verzehrfertigen Speisen, die längere Zeit warmgehalten werden

Eine Frau schöpft Suppe aus einem Topf

Ziel der Schwerpunktaktion war die Erhebung des mikrobiologischen Status von bereits zubereiteten Waren, die lange zwischengelagert werden, bevor sie einem abchließenden Zubereitungsprozess vor dem Verkauf/Verzehr unterzogen wurden. Neben Verderb- bzw. Hygieneindikatorkeimen wurden auch pathogene Keime (Salmonellen, Listerien ) untersucht.

58 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. Sieben Proben wurden beanstandet.

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Pathogene Keime in Käse und Butter von Almen

Hartkäse angeschnitten auf einem Holzbrett

Ziel der Schwerpunktaktion war es, den Hygienestatus von Butter un Käse, die auf Almen hergestellt werden, festzustellen und die Einhaltung einer guten Hygienepraxis zu überprüfen.

59 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht, 16 Proben wurden beanstandet.

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Mikrobiologie von Bier aus Schankanlagen

Zapfhähne

Ziel der Schwerpunktaktion war, Informationen über den Hygienestatus von Bier aus Gastronomie-Schankanlagen zu erbringen.

51 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. Sechs Proben wurden beanstandet.

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Genome Editing – Technologie mit Zukunft?

DNA Stränge

Lebensmittel mit gentechnisch veränderten Zutaten findet man NICHT in deutschen Supermärkten – zu groß ist die Skepsis der Verbraucher:innen. Zu Recht? Wir schauen uns im neuen Erklärvideo die Grüne Gentechnik und die Genschere CRISPR/CAS genauer an.

Mehr auf www.lebensmittelverband.de

0 Kommentare

Auch Dinkel kann Allergien auslösen - Wissenstand der Bevölkerung zu Dinkel als Weizenart ist niedrig

Getreide Dinkel am Feld

Das BfR hat die Relevanz der Kennzeichnung von Dinkel als Weizenart im Zutatenverzeichnis im Hinblick auf den Gesundheitsschutz der Bevölkerung bewertet. Dabei stellte sich die Frage, ob handelsüblicher Dinkel die gleiche Allergenität wie handelsüblicher Weizen aufweist und wenn ja, ob dies den Verbraucherinnen und Verbrauchern bewusst ist.

Mehr auf www.bfr.bund.de

0 Kommentare

Niedriges Niveau bei Pflanzenschutzmittelrückständen in Lebensmitteln aus Deutschland

Ein Tracktor spritzt Pestizide auf eine Feld

In Lebensmitteln aus Deutschland und der EU werden weiterhin nur selten zu hohe Rückstände von Pflanzenschutzmitteln nachgewiesen. In deutschen Erzeugnissen ist im Jahr 2021 der Anteil an Überschreitungen der zulässigen Höchstgehalte im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Bei Lebensmitteln aus anderen Staaten, insbesondere aus Nicht-EU-Staaten, gab es dagegen einen Anstieg der Überschreitungen, wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) berichtet.

Mehr auf www.bvl.bund.de

0 Kommentare

Vegane Honig-Alternativen: Oft nur teurer Sirup

Löffel mit Honig

Vegane Ersatzprodukte liegen im Trend. Auch für Honig gibt es inzwischen eine Reihe von Alternativen für Menschen, die auf tierische Produkte verzichten möchten. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat acht Produkte untersucht und festgestellt: Die Basis der veganen Ersatzprodukte ist meist Tapiokasirup oder Wasser mit Zucker, versetzt mit Aroma und/ oder Zusatzstoffen. Verbraucher:innen müssen für den aromatisierten Sirup tief in die Tasche greifen. 

Mehr auf www.lebensmittelklarheit,de

0 Kommentare

Keine Lebens­mittelfälschungen bei Balsamico-Essig

eine Hand greift nach Flaschen mit Balsamico Essig

Die Arbeiterkammer Oberösterreich hat 11 Balsamico-Essige im Labor untersuchen lassen. Die gute Nachricht: Bei keinem davon wurde unerlaubt zugesetzter Zucker gefunden. Die noch bessere Nachricht: Auch preisgünstige Produkte und Eigenmarken schnitten top ab!

Mehr auf ooe.arbeiterkammer.at

0 Kommentare

Essen wir bald Getreideschimmelkäfer?

Die Europäische Kommission hat zu Beginn des Jahres eine Vielzahl neuartiger Lebensmittel (Novel Food) zugelassen, darunter die Hausgrille, den Getreideschimmelkäfer, Vitamin-D2-Pilzpulver sowie fermentiertes Erbsen- und Reisprotein.

Mehr auf www.lebensmittelverband.de

0 Kommentare

Wie das Wasser im Fisch bleibt - Natriumcarbonat ein (un)erwünschter Zusatzstoff?

rohe Fischfilets

Der Tiefkühlfisch steht auf Platz 2 der beliebtesten Fischprodukte in Deutschland. Beim Auftauen und Zubereiten kann es allerdings zum Verlust von Wasser kommen, wodurch der Fisch weniger zart schmeckt und verändert aussieht. Durch die Anwendung von Zusatzstoffen lässt sich das Wasserbindungsvermögen in der Fischmuskulatur erhöhen und der sogenannte Kochverlust verringern. Hierbei wird je nach angewandter Technologie mehr oder weniger Wasser vom Produkt aufgenommen.

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

Ingwer-Shots: Scharfe Sache

Die kleinen Vitaminspender sind im Trend und sollen gesund sein. Wir haben uns angesehen, was in ihnen steckt.

Ingwer-Shots haben die Regale von ­Supermärkten, Diskontern und Drogeriemärkten erobert. Mittlerweile findet man sie sogar im Eigenmarkensortiment nahezu aller Geschäfte - ein ­starkes ­Indiz dafür, dass eine größere Nachfrage nach diesen Produkten besteht. Sie werden gerne als Immun-Booster ­beworben und sollen etwa auch bei Übelkeit oder Regelschmerzen hilfreich sein.

Mehr auf konsument.at

0 Kommentare

Lebensmittel Einfuhr - Detektivarbeit im Internationalen Postzentrum

Flugheug am Flughafen Frankfurt

Im Rahmen der Überwachung des Eingangs von Lebensmitteln und Waren tierischer Herkunft kontrollieren die Tierärzte und technischen Mitarbeiter der Grenzkontrollstelle am Flughafen Frankfurt zusammen mit Mitarbeitern der Post mehrmals wöchentlich Sendungen im Internationalen Postzentrum.

Mehr auf lhl.hessen.de

0 Kommentare

Risiko für Tier und Mensch – Alkaloide in Lupinen

Lupinen

Die Lupine (Lupinus L.) ist eine Kulturpflanze aus der Familie der Schmetterlingsblütler (Fabaceae). Sie ist aufgrund des hohen Energie- und Proteingehalts ernährungsphysiologisch wertvoll. In der Nutztierfütterung sind die Samen der Süßlupine von Bedeutung, die gequetscht oder geschrotet an Wiederkäuer, Schweine und Geflügel verfüttert werden. Auch als Lebensmittel gewinnen Erzeugnisse aus Lupinen, die als Ersatz für tierische Proteine und pflanzliche Zutaten dienen, zunehmend an Interesse. So finden sich die verarbeiteten Samen in Produkten wie Lupinenmehl, Lupinenkaffee oder auch Eis wieder.

Mehr auf www.lebensmittel.org

0 Kommentare

Essen aus dem Müll: Ist "Containern" in Österreich verboten?

Mülltonne mit Abfallsackerl

Der deutsche Landwirtschaftsminister Özdemir will Straffreiheit für Menschen, die genießbare Lebensmittel aus dem Müll fischen. Wäre das auch hierzulande notwendig?

Mülltauchen, Dumpstern oder Containern: Mittlerweile gibt es eine Fülle an Begriffen für die Praxis, in Abfalltonnen von Supermärkten nach genießbaren Lebensmitteln zu fischen. Dabei sind es nicht mehr nur Menschen mit sehr wenig Einkommen, die sich nach Geschäftsschluss auf die Suche nach Käse, Brot oder Joghurt machen. Für viele ist der Trend auch eine Möglichkeit, etwas gegen die Verschwendung von Lebensmitteln zu unternehmen – und nebenbei Geld zu sparen.

Mehr auf www.derstandard.at

0 Kommentare

Exotische Früchte: Das sollten Verbraucher wissen

Tropische Früchte

Nicht nur in den Wintermonaten, auch ganzjährig ist das Angebot an exotischen Früchten aus tropischen Regionen inzwischen groß. Unter den vielen Arten exotischer Früchte gibt es einige, die in Deutschland noch wenig bekannt sind. TÜV SÜD erklärt, was man bei Einkauf und Lagerung wissen sollte.

Mehr auf www.tuvsud.com

0 Kommentare

Giftige Partikel aus Reifenabrieb in Gemüse nachgewiesen

Autoreifen

Autoreifen produzieren Mikroplastik, das mitunter auf Feldern landet. Dabei können Giftstoffe von Salat aufgenommen werden, wie ein Laborexperiment zeigt.

Mehr auf www.derstandard.at

0 Kommentare

Anfangsmilch 1 im Test: Nur zwei von 14 sind "sehr gut"

Baby trinkt Fläschchen

Anfangsmilch 1 ist wie Pre-Nahrung schon ab Geburt verträglich. Der einzige Unterschied ist in der Regel die enthaltene Stärke. Wir haben 14 Produkte getestet. Auffällig: Mineralöl bleibt ein Problem in Säuglingsnahrung – auch wenn die Ergebnisse darauf hindeuten, dass die Hersteller es nun besser im Griff haben.

Mehr auf www.oekotest.de

0 Kommentare

Vegane Sahne im Test: Welche Marken überzeugen?

Kaffeetasse mit Sahnehaube

Für vegane Sahne müssen keine Tiere leiden und sie ist besser fürs Klima. Auch die Inhaltsstoffe überzeugen – meistens zumindest, wie unser Test zeigt. Minuspunkte verteilen wir für Glyphosat und umstrittene Zusatzstoffe.

Mehr auf www.oekotest.de

0 Kommentare

Tiefkühlkräuter: Tester finden krebserregende Pflanzengifte

Kräuter in Suppenschüsseln

Kräutermischungen aus der Tiefkühltruhe schmecken fast wie frisch und enthalten noch viele Vitamine. Manchmal aber auch Pestizide, Pflanzengifte oder Keime – das zeigt unser Test. Immerhin sieben Produkte sind mit Bestnote empfehlenswert.

Mehr auf www.oekotest.de

0 Kommentare

Rettung von Essen aus Abfall soll in Deutschland straffrei werden

Blaue Mülltonnen

Der deutsche Landwirtschaftsminister Cem Özdemir will das sogenannte Containern von Lebensmitteln straffrei stellen. "Wer noch verzehrfähige Lebensmittel aus Abfallbehältern retten will, sollte dafür nicht belangt werden. Ich glaube, wir alle wünschen uns, dass sich unsere Polizei und Gerichte stattdessen um Verbrecherinnen und Verbrecher kümmern", sagte der Grünen-Politiker der "Welt".

Mehr auf www.derstandard.at

0 Kommentare