Kartoffeln und Acrylamid - Lagerung und Zubereitung von Kartoffeln beeinflussen Acrylamidgehalt

Pommes Frittes

Mit ihrer zarten Schale und feinem Kartoffelgeschmack eignen sich gerade Frühkartoffeln für zahlreiche Zubereitungsarten und leckere Speisen. Bei der Erhitzung kohlenhydrathaltiger Lebensmittel wie Kartoffeln kann jedoch gesundheitsbedenkliches Acrylamid entstehen.

Darauf weist das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) hin. Verbraucherinnen und Verbraucher können die Aufnahmemengen an Acryamid jedoch reduzieren. „Werden Kartoffeln richtig gelagert und zubereitet, lassen sich die Acrylamidgehalte deutlich senken“, betont LGL-Präsident Prof. Christian Weidner.

Mehr auf www.lgl.bayern.de

0 Kommentare

Aktualisierung: Ausbruch von Salmonellen in mehreren Ländern im Zusammenhang mit Schokoladenerzeugnissen

Kinder Überraschungs Eier

Die EFSA und das ECDC haben ihre im April 2022 veröffentlichte Bewertung des länderübergreifenden Ausbruchs monophasischer Salmonella Typhimurium-Infektionen, die mit Schokoladeerzeugnissen eines Betriebs in Belgien in Verbindung gebracht wurden, aktualisiert.

Mehr auf www.efsa.europa.eu

0 Kommentare

Garnelen im Test - Die besten schme­cken nach Meer

frische Garnelen

Ein Hauch von Meer und viel Biss – das macht perfekte Garnelen aus. Aber lassen sie sich über­haupt mit gutem Gewissen genießen? Nach­haltig­keits­siegel auf vielen Produkten sollen die Kund­schaft beruhigen. Sie versprechen, dass auf Zucht­farmen oder beim Fang auf Umwelt­schutz, Tier­wohl oder soziale Aspekte geachtet wird.

In einer zwei­teiligen Unter­suchung nimmt die Stiftung Warentest sowohl die Qualität von tiefgekühlten Garnelen unter die Lupe als auch die Aussagekraft der Nach­haltig­keits­siegel für Garnelen von Natur­land, ASC und EU-Bio.

Mehr auf www.test.de

 

0 Kommentare

Gepanschter Honig in Supermarkt-Produkten

Honigbrot

Honig ist nicht nur lecker, sondern hat auch den Ruf natürlich und gesund zu sein. Aber trifft das auch auf den Honig zu, der in Produkten wie Honigbonbons oder Müsli verarbeitet ist?

Die Sendereihe „Die Tricks …“ ist eine gemeinsame Produktion von NDR und SWR. Bei diesem Film handelt es sich um eine gekürzte Version für YouTube. Die ganze Folge „Die Tricks mit Honig“ gibt es hier.

Quelle: www.food-monitor.de

 

0 Kommentare

Ciguatera: Vergiftungen durch Ciguatoxine (Algentoxine) aus Seefisch und Meeresfrüchten

Frische Fische auf Eis

Vergiftungen mit Ciguatoxinen nach Genuss einer Seefischmahlzeit sind in Deutschland selten. Ciguatera, wie das Krankheitsbild genannt wird, gehört aber weltweit betrachtet zu den häufigsten Fischvergiftungen, die keinen bakteriellen Ursprung haben. Vor dem Hintergrund der Ausweitung des globalen Handels mit Seefisch aus allen Weltmeeren ist deshalb künftig auch in Deutschland mit einem Anstieg von Ciguatera-Fällen zu rechnen. Aufgrund wiederholter Ciguatera-Ausbrüche in Deutschland hat das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) Fragen und Antworten zu Fischvergiftungen mit Ciguatoxinen zusammengestellt.

Mehr auf www.bfr.bund.de

0 Kommentare

Protein-Lebensmittel: Teuer, aber nicht unbedingt besser

Supermarktregal mit Milchprodukten

Käse mit „hohem Proteingehalt“ oder Erdnussbutter als „Proteinquelle“: Der Handel mit Proteinprodukten boomt. Lebensmittelklarheit hat in einem Marktcheck 59 Produkte mit Proteinwerbung sowie 57 Vergleichsprodukte unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Nicht in allen entsprechend beworbenen Produkten steckt tatsächlich mehr Protein als in Vergleichsprodukten ohne Proteinwerbung. Ein Drittel fällt durch einen hohen Fett- oder Salzgehalt auf. Gleichzeitig ist ein Großteil der Protein-Lebensmittel teurer als entsprechende Vergleichsprodukte ohne Proteinwerbung.

Mehr auf www.lebensmittelklarheit.de

0 Kommentare

Test Räucherfische: 13 Fische, darunter vier Bio-Produkte

Geräucherte Fische mit Zitrone und Brot

Nicht nur Meerestiere haben eine lange Reise hinter sich, bevor sie in Österreich auf dem Teller landen: Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat 13 abgepackte geräucherte Filets von Forellen, Lachsforellen und Saiblingen untersucht. Acht Erzeugnisse waren durchaus weit angereist – aus Italien, Norwegen und der Türkei. Nur fünf Filets kamen aus heimischen Zuchtbetrieben.

Mehr auf www.konsument.at

0 Kommentare

Kaffee­bohnen-Test : Die besten für Caffè Crema und Espresso

Kaffeetasse verschüttet Bohnen in Form von Aroma

Frisch gemahlen schmeckt Kaffee am besten. Kein Wunder, dass mehr als jedes dritte Kilo Röst­kaffee in Deutsch­land als ganze Bohne verkauft wird – meist kräftig geröstet als Espresso- oder etwas milder als Caffè-Crema-Bohnen. Wir haben 21 Produkte beider Varianten getestet. Erfreulich: Gute Kaffee­bohnen gibts viele, insbesondere zwei italienische können wir empfehlen.

Mehr auf www.test.de

0 Kommentare

Heptitis E beim Wildschwein

Wildschwein im Wald

Hepatitis E-Viren sind mittlerweile die häufigste Ursache virusbedingter Leberentzündungen (Hepatitis) beim Menschen. Übertragen werden die Viren hierzulande hauptsächlich durch nicht ausreichend erhitzte Wurst- und Fleischwaren, die von (Wild-)Schweinen gewonnen werden. Seit 2015 geht das CVUA Stuttgart in Baden-Württemberg der Frage nach, ob Wildschweine ein Reservoir für dieses auf den Menschen übertragbare Virus darstellen. Neue Daten aus den Jahren 2016–2020 und neue Analyseansätze zeichnen ein detaillierteres Bild.

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

TOTAL ALLERGISCH?

Frau schnäuzt in Taschentuch neben gelben Blüten

Von Mai bis August senden fast alle Gräser und Getreide sowie einige Bäume, wie die Birke, ihre Blütenpollen aus. Für pollenallergische Menschen kann diese Zeit zur regelrechten Doppelbelastung werden, denn sie antworten auch beim Konsum von bestimmten Obst- und Gemüsesorten mit allergischen Symptomen. Dann jucken die Augen, kribbeln die Lippen, kratzt der Hals, schwillt die Rachenschleimhaut an oder es kommt zu Hautrötungen und Pusteln. Etwa 2-3 % der Erwachsenen reagieren losgelöst von der Saison auf diverse Lebensmittel allergisch. Davon abzugrenzen sind die Intoleranzen, die weitaus häufiger vorkommen. Wir haben uns angesehen, was bei einer allergischen Reaktion im Körper passiert, welche die wichtigsten Lebensmittelallergene sind und wie es um Pollen und Kreuzreaktionen steht. Und wir haben auch eine gute Nachricht: Nicht immer muss man die kreuzallergenen Lebensmittel komplett auslassen. Denn länger Lagern, Schälen, Zerkleinern und/oder Kochen können die Verträglichkeit deutlich steigern. Das Motto lautet hier also: Verarbeiten statt Rohkost!

Mehr auf www.forum-ernaehrung.at

0 Kommentare

Produktmonitoring 2021: Zucker, Salz, Fett und Energie im Blick

Gefülltes Regal im Supermarkt

Mit dem Bericht „Produktmonitoring 2021“ veröffentlicht das Max Rubner-Institut erneut aktuelle Ergebnisse zu Energie- und Nährstoffgehalten in Fertiglebensmitteln. Seit 2016 wurden für mittlerweile 22 Produktgruppen eine Basiserhebung und für 14 entsprechende Folgeerhebungen im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen der Nationalen Reduktions- und Innovationsstrategie durchgeführt. Nun liegen Ergebnisse für die Gehalte an Energie, Zucker, Fett, gesättigten Fettsäuren und Salz für Nudelsoßen, kalte Soßen, Tiefkühl-Komplettfertiggerichte, Fleischersatz- und Wurstersatzprodukte sowie Feingebäck vor. Insgesamt wurden fast 4500 Produkte untersucht.

Mehr auf www.mri.bund.de

0 Kommentare

Zutaten- und Nährwertangaben für Wein bald verpflichtend

Rote Rose neben einer Weinflasche

Die Angabe von Zutaten und Nährwerten wird ab Ende 2023 auch für Wein und aromatisierte weinhaltige Getränke EU-weit verpflichtend sein. Das ist eine der für Verbraucher:innen wichtigsten Neuerungen im Weinrecht, die die EU-Kommission mit der Änderung der EU-Verordnung 1308/2013 (Gemeinsame Marktorganisationsverordnung) beschlossen hat. Allerdings werden nur die Allergene sowie der Energiegehalt tatsächlich immer auf dem Etikett stehen. Eine Ausnahmeregelung sieht vor, dass die Anbieter die vollständigen Zutatenverzeichnisse sowie die komplette Nährwerttabelle auch elektronisch zur Verfügung stellen können.

Mehr auf www.lebensmittelklarheit.de

0 Kommentare

„From leaf to root“: Empfehlenswerter Ernährungstrend?

Korb mit Gemüse samt Blätter

Die Idee des Ernährungstrends „From leaf to root“ (Vom Blatt bis zur Wurzel) ist es, Blattgrün, Schalen, Wurzeln und Stiele von Obst und Gemüse bei der Zubereitung von Gerichten mitzuverwenden. Diese werden u. a. in Pestos, Smoothies oder Salaten verwendet oder zu Suppen gekocht. Es gibt inzwischen Kochbücher zum Thema From leaf to root und auch online häufen sich Rezepte, wie man Möhrengrün, Radieschenblätter und sogar Bananenschalen verarbeiten kann. Doch der Kochtrend ist nicht empfehlenswert.

Mehr auf www.bvl.bund.de

0 Kommentare

Olivenöl im Test: Nahezu alle mit Mineralöl verunreinigt

Olivenöl in einer kleinen Glaskanne

Das geht nicht runter wie Öl: Fast alle Olivenöle im Test sind mit Mineralöl verunreinigt – und drei erfüllen die Kriterien für die höchste Güteklasse "nativ extra" nicht. Das hat zur Folge, dass die Mehrheit der Olivenöle mit schlechten Gesamturteilen abschneidet.

Mehr auf www.oekotest.de

0 Kommentare

2- MCPD, 3-MCPD- und Glycidol in Lebensmitteln

Topf mit Frittieröl und Pommes

Wir untersuchten im Zeitraum von 2015 – 2020 über 1.000 Lebensmittelproben auf die Prozesskontaminanten Glycidol, 3-MCPD, 2-MCPD und deren Ester. Diese Kontaminanten sind unerwünscht in Lebensmitteln, da Glycidol als krebserregend und erbgutschädigend eingestuft ist und 3-MCPD als möglicherweise krebserregend für den Menschen gilt. Für 2-MCPDs liegen zu wenige Studien vor, um eine toxikologische Aussage treffen zu können.

Mehr auf wissenaktuell.ages.at

0 Kommentare

2- MCPD, 3-MCPD- und Glycidol in Säuglings- und Kindernährmitteln

Ein Säugling wird mit einem Fläschchen gefüttert

Wir untersuchten im Zeitraum von 2015 – 2020 über 250 Säuglings- und Kindernährmittel auf die Prozesskontaminanten Glycidol, 3-MCPD, 2-MCPD und deren Ester. Diese Kontaminanten sind unerwünscht in Lebensmitteln, da Glycidol als krebserregend und erbgutschädigend eingestuft ist und 3-MCPD als möglicherweise krebserregend für den Menschen gilt. Für 2-MCPDs liegen zu wenige Studien vor, um eine toxikologische Aussage treffen zu können.

Mehr auf wissenaktuell.ages.at

0 Kommentare

Silikon in der Küche – nicht immer die beste Wahl

Bunte Silikonbackformen

Flexible Silikonförmchen werden immer häufiger verwendet um z. B. Muffins herzustellen, da sich diese aus diesem Material, im Vergleich zu einer Form aus stabilem Kunststoff, leichter herauslösen lassen. Aber Silikon kann noch mehr: Auf dem Markt gibt es Küchenhelfer wie z. B. Pinsel aus Silikon, oder faltbare Silikonbecher und -schüsseln oder auch Trinkhalme aus Silikon. In der Vergangenheit hat sich im Labor gezeigt, dass z. B. Eiswürfelformen häufig sensorisch auffällig sind. Deswegen haben wir auch in den Jahren 2020 und 2021 Proben aus Silikon auf ihre sensorische Eignung geprüft.

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

Hybridfleisch – Alternative mit Tücken

Würstchen in verschiedenen Farben

Hybridprodukte aus Fleisch und Gemüse halten immer häufiger Einzug in die Supermarktregale. Die Produkte sollen Verbraucher:innen die Möglichkeit bieten, ihren Fleischkonsum auf einfache Art und Weise zu reduzieren. Die Verbraucherzentrale Thüringen zeigt, inwiefern der neue Trend dafür geeignet ist.

Mehr auf www.vzth.de

0 Kommentare

Mineralöl-Belastungen in Olivenöl: foodwatch verlangt sofortigen Rückruf aller betroffenen Produkte und fordert gesetzlichen Mineralöl-Grenzwert

Olivenöl wird in eine Schale gefüllt

Nachdem Labortests in mehreren Olivenöl-Sorten Verunreinigungen mit gesundheitsgefährdenden Mineralölen nachgewiesen haben, hat die Verbraucherorganisation foodwatch einen sofortigen öffentlichen Rückruf der betroffenen Produkte gefordert. Bisher hat nur der Bio-Hersteller Alnatura angekündigt, eine Charge seines Olivenöls aus dem Verkauf zu nehmen. Die anderen Produkte aus dem Test, etwa von Rewe, Dennree oder Edeka, werden offenbar weiter verkauft. 

Mehr auf www.foodwatch.org

0 Kommentare

Frucht- und Wasser­eis im Test - Von super-fruchtig bis super-süß

Fruchteis auf gefrorenen Früchten

Jetzt wirds bunt. Die Stiftung Warentest hat Frucht- und Wasser­eis getestet. Viele der 25 Produkte sind aromatisiert. Echte Frucht bieten wenige. Zuckerbomben gibts auch.

Mehr auf www.test.de

0 Kommentare

Pflanzenschutzmittelrückstände in Erdbeeren

Insgesamt wurden 51 Proben Erdbeeren auf Rückstände von Pflanzenschutzmitteln im Jahr 2021 untersucht. 34 Erdbeerproben stammten aus Deutschland (davon 27 aus Niedersachsen), 16 aus Spanien und eine Probe aus Marokko. Zwei deutsche und vier spanische Erdbeerproben waren rückstandsfrei. Höchstgehaltsüberschreitungen wurden in den Erdbeerproben nicht festgestellt.

Mehr auf www.laves.niedersachsen.de

0 Kommentare

Tiefgekühlte Kräuter unter der Lupe

Petersilie grün aufgetaut

Der Rohverzehr pflanzlicher Produkte liegt im Trend. Auch Tiefkühlkräuter (TK-Kräuter) erfreuen sich großer Beliebtheit in der heutigen Küche. Ohne weitere Zubereitungsschritte können die TK-Kräuter zur Verfeinerung von Gerichten genutzt werden. Oftmals verwenden die Verbraucher sie beim Kochen. Sehr viel häufiger dienen sie jedoch als frische würzende Komponente, etwa in Salaten oder Dressings. Doch der Verzehr der rohen Kräuter kann ein gesundheitliches Risiko darstellen.

Mehr auf www.laves.niedersachsen.de

0 Kommentare

Dioxine und polychlorierte Biphenyle (PCB) in Lebensmitteln und Futtermitteln – Untersuchungsergebnisse 2021

Ein Stück rohes Fleisch

Eine umfangreiche Auswertung aller Untersuchungen von amtlichen Lebensmittel- und Futtermittelproben auf Dioxine und polychlorierte Biphenyle (PCB) aus dem Jahr 2021 liegt jetzt vor.

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

Multiresistente Keime - Fleischskandal pünktlich zur Grillsaison

Fleisch am Griller

Die Aussendung von Greenpeace zum Fund multiresistenter Keime auf Fleisch schlug gestern hohe Wellen. Österreichs Bauern sind erzürnt, der Skandal sei bewusst zu Beginn der Grillsaison herbeigeführt, die Preise sollen gedrückt werden.

Mehr auf www.topagrar.at

0 Kommentare

„Cremeschnitten“ aus dem Super­markt im Test: Rascher Verzehr ist ratsam!

Cremeschnitte auf einem Teller

Feine Backwaren mit Creme- oder Schlagobers-Füllungen sollten möglichst bald aufgebraucht werden. Ein Test der Arbeiterkammer Oberösterreich von fertig verpackten „Cremeschnitten“ aus den Supermarkt-Kuchentheken zeigt: 2 von 8 Proben waren bereits am Ende der Mindesthaltbarkeit wertgemindert, eine weitere sogar für den menschlichen Verzehr ungeeignet.

Mehr auf ooe.arbeiterkammer.at

0 Kommentare

Revision in zugelassenen Hochrisikobetrieben, die Lebensmittel tierischen Ursprungs verarbeiten

Schweinhälften in einer Schlachterei

Diese Schwerpunktaktion diente zur Überprüfung der Umsetzung der allgemeinen und spezifischen Hygieneanforderungen und Verifizierung der Eigenkontrollen in zugelassenen Hochrisikobetrieben (= Betriebe, die Lebensmittel tierischen Ursprungs be- und verarbeiten).

Es wurden 267 Lebensmittelproben aus ganz Österreich untersucht. 11 Lebensmittelproben wurden insgesamt beanstandet.

Mehr auf wissenaktuell.ages.at

 

0 Kommentare

Überprüfung von Einzelversorgern und kleinen Wasserversorgungsanlagen

Blick in einen alten Steinbrunnen

Ziel der Schwerpunktaktion war die Erhebung von Daten hinsichtlich der Einhaltung der lebensmittelrechtlichen Vorschriften für Trinkwasser bei Einzelversorgern und kleinen Wasserversorgungsanlagen (WVA) (≤ 10 m³/d).

195 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. 27 Proben wurden beanstandet.

Mehr auf wissenaktuell.ages.at

 

0 Kommentare

Aufnahmemengen von Zusatzstoffen für die österreichische Bevölkerung

Weißes Pulver in einem Glas

Die Verwendung von Lebensmittelzusatzstoffen ist in der Verordnung (EG) Nr. 1333/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates über Lebensmittelzusatzstoffe geregelt. Lebensmittelzusatzstoffe müssen gesundheitlich unbedenklich sein, es muss eine technologische Notwendigkeit für ihre Verwendung geben, ihre Verwendung darf die Verbraucher:innen nicht irreführen und muss diesen einen Nutzen bringen.

Mehr auf wissenaktuell.ages.at

0 Kommentare

Drumsticks - Fluch und Segen der Früchte des Meerettichbaums

Moringa oleifera

Die Früchte und Blätter des Meerrettichbaums besser bekannt unter seinem botanischen Namen Moringa oleifera, gehören in den letzten Jahren zu den vielfach importierten exotischen Gemüsen und Früchten aus Indien und Sri Lanka und werden dort bereits seit Jahrhunderten von der einheimischen Bevölkerung angebaut und geschätzt.

Mehr auf lhl.hessen.de

0 Kommentare

Antibiotikarestistente Keime auf mehr als jedem dritten Stück Fleisch gefunden

Verpacktes Fleisch im  Supermarktregal

Greenpeace hat 24 gängige Fleischwaren – vom Faschierten über Putenfleisch bis zum Schweinsschnitzel – aus österreichischen Supermärkten auf multiresistente Keime im Labor überprüfen lassen. Das erschreckende Ergebnis: Neun von ihnen waren mit multiresistenten Keimen belastet.

Mehr auf lebensmittel.greenpeace.at

0 Kommentare

Regierung beschließt Herkunftsbezeichnung für Lebensmittel

Kantine mit Essensbuffet

Die Einführung einer verpflichtenden Herkunftsbezeichnung für Fleisch, Milch und Eier soll mit 2023 in Kraft treten. Die beiden finalen Verordnungen gehen nun in Begutachtung, gab Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) nach dem heutigen Ministerrat bekannt. Die allgemeine Gastronomie ist davon vorerst ausgenommen. Sobald ein Kontrollsystem etabliert ist, stehe aber einer Ausweitung auf weitere Bereiche nichts mehr im Wege, so Köstinger.

Mehr auf www.news.at

0 Kommentare

Coronaviren auf Glas: Handelsübliche Spülmittel und manuelle Gläserspülgeräte entfernen Viren effektiv

4 leere Wassergläser

Ob zuhause, in der Kantine oder im Restaurant - immer wieder steht die Frage im Raum, ob das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 auch über Geschirr oder Trinkgläser übertragen werden kann. In der Regel werden Infektionen mit Coronaviren über Tröpfchen und Aerosole direkt von Mensch zu Mensch weitergegeben. Auch wenn Schmierinfektionen nicht ausgeschlossen werden können, gibt es für die indirekte Übertragung des Virus durch kontaminierte Gegenstände und Oberflächen bislang keine belastbaren Belege. Dennoch nehmen Trinkgläser bei diesen Überlegungen eine besondere Stellung ein, da sie in direkten Kontakt mit dem Mund und der Mundhöhle kommen.

Mehr auf www.bfr.bund.de

0 Kommentare

Natürliche Süße oder Verfälschungen mit Fremdzucker?

Honig läuft über einen Löffel

ucker ist aus vielen Lebensmitteln nicht wegzudenken. Doch sein ungesundes Image lässt Verbraucherinnen und Verbraucher zu Alternativen greifen. Honig als natürliches Lebensmittel hat dabei traditionell einen hohen Stellenwert. Auch Kokosblütenzucker als neuer Trendzucker ist ein Naturprodukt mit langer Tradition.

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

Radioaktivität in Lebensmitteln, Trinkwasser und Futtermitteln 2021

Gastmaske in Tschernobyl

Durch den Kernreaktorunfall von Tschernobyl (Ukraine) im April 1986 gelangten große Mengen an künstlicher Radioaktivität in die Atmosphäre und verteilten sich weiträumig über Europa. Auch heute sind deshalb noch in einigen Regionen Süddeutschlands erhöhte Cäsium (Cs)-137-Konzentrationen in Wildschweinfleisch messbar.

Mehr auf www-ua-bw.de

0 Kommentare

Gesundheitsversprechen für Nahrungsergänzungsmittel auf Instagram – häufig abseits der Legalität

Weiße Tabletten aus einer Dose

Es ist Allgemeinwissen, dass bestimmte Nährstoffe wichtige Funktionen im menschlichen Körper erfüllen. Beispielsweise ist für Calcium bekannt, dass eine ausreichende Versorgung mit diesem Mineralstoff für die Knochengesundheit wichtig ist. Auf Lebensmittelverpackungen, insbesondere bei Nahrungsergänzungsmitteln, wird damit auch verkaufsfördernd geworben. Für „gesundheitsbezogene Werbung“ bei Lebensmitteln gibt es in der EU klare Regeln, die in der VO (EG) Nr. 1924/2006, der Health-Claims-Verordnung (HCV), festgelegt sind. Sätze wie "Calcium wird für die Erhaltung gesunder Knochen benötigt" sind zulässig – übertriebene Wirkungsversprechen wie z. B. „Calcium sorgt für bruchfeste Knochen“ jedoch nicht.

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

Test Schokocremen: Welche schmeckt besser als Nutella?

Nutella auf einem Messer

13 Nuss-Nougat-Aufstriche aus Supermärkten, Diskontern, Bioläden und der Drogerie im Testvergleich, darunter zwei vegane. Neben Nutella von Ferrero wurden unter anderem Produkte von Milka, Lindt, Choco Nussa, Clever, dm und Rapunzel untersucht. Die meisten schnitten gut ab.

Mehr auf konsument.at

0 Kommentare

Rooibos-Tee im Test Kaum Probleme mit Schad­stoffen

Rooibos Tee in einem Teesieb

Das südafrikanisches National­getränk Rooibos, auch als Rooibusch oder Rotbusch bezeichnet, ist bei uns sehr beliebt. Er hat einen milden, leicht süßlichen Geschmack und enthält anders als Grüntee oder Schwarztee kein Koffein. Wir haben elf Rooibos-Tees auf kritische Substanzen geprüft. Das Ergebnis: Viele Tees können Sie getrost genießen. In unserem Schad­stoff-Test lesen Sie, welche kleineren und größeren Ausnahmen es im Test­feld gibt.

Mehr auf www.test.de

0 Kommentare

Sauce Hollandaise – eine königliche Soße zum königlichen Spargel

Fleischspieß mit Spargel und Sauce Hollandaise

Sauce Hollandaise ist für viele die perfekte Ergänzung zu einer frischen Portion Spargel. Sie wird häufig auch zu Fisch, Meeresfrüchten und anderen Gemüsesorten gereicht. Wer die leckere Buttersauce nicht selber herstellen möchte, findet im Handel unterschiedliche Fertigpackungen. Doch was genau steckt in diesen Produkten? Das Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig hat von 2015 bis März 2021 insgesamt 94 Proben Sauce Hollandaise in flüssiger Form und zwölf Proben Soßenpulver untersucht.

Mehr auf www.laves.niedersachsen.de

0 Kommentare

Sonnenschutzmittel: Benzophenon - gefährlicher Stoff kann aus UV-Filter Octocrylen entstehen

Badetuch, Sonnencreme und Sonnenbrillen im Sand

Der organische UV-Filter Octocrylen, der in zahlreichen kosmetischen Mitteln zum UV-Schutz eingesetzt wird, kann als Verunreinigung Benzophenon enthalten oder baut sich im Laufe der Zeit zu Benzophenon ab. Aktuell wird geprüft, ob Benzophenon für den Menschen möglicherweise krebserregend ist. Die Untersuchung von 95 kosmetischen Mitteln zeigt, dass die Mehrzahl der Produkte Gehalte kleiner 50 mg/kg enthält; einige Produkte fallen jedoch durch sehr hohe Benzophenongehalte auf.

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

Stopfleber in Frankreich: Regelvestöße bei jedem zweiten Produzenten

Gans im Freien

Ein neuer Bericht der französischen Generaldirektion für Wettbewerb, Verbraucherschutz und Betrugsbekämpfung (DGCCRF) hat zahlreiche Gesetzesverstöße im Zusammenhang mit der Herstellung von Stopfleber aufgedeckt.

Mehr auf www.euractiv.de

0 Kommentare

Butterkuchen – alles in Butter beim Bäckerhandwerk?

Deftiger Butterkuchen

Butterkuchen sind lecker und beliebt - und deshalb ein fester Bestandteil im Sortiment vieler Bäckereien. Sie werden als Plattenkuchen mit Streusel- oder Mandelauflage, ungefüllt und mit Cremefüllung als lose Ware angeboten.

Im Jahr 2021 hat das Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover des LAVES insgesamt 20 Proben untersucht – darunter 17-mal Butterkuchen und dreimal Butterstreuselkuchen.

Die Beanstandungsrate der untersuchten Butterkuchen lag im Jahr 2021 bei 50 Prozent.

Mehr auf www.laves.niedersachsen.de

 

0 Kommentare

Die Lebensmittelaufsicht OÖ im Kampf gegen Hygieneverstöße und Verbraucher/innen-Täuschungen

Mag.a Astrid Zeller und Landesrat Stefan Kaineder präsentierten gemeinsam den Tätigkeitsbericht der Lebensmittelaufsicht OÖ; Quelle: Land OÖ
Mag.a Astrid Zeller und Landesrat Stefan Kaineder präsentierten gemeinsam den Tätigkeitsbericht der Lebensmittelaufsicht OÖ; Quelle: Land OÖ

Die Lebensmittelaufsicht OÖ präsentierte gemeinsam mit LR Kaineder ihren Tätigkeitsbericht für das vergangene Jahr: Im Kampf gegen Hygieneverstöße und Täuschungen wurden rund 4.000 risikobasierte Probeziehungen sowie annähernd 5.500 Betriebskontrollen durchgeführt und damit eine unabhängige Kontrolle gewährleistet.

Mehr auf www.land-oberoesterreich.gv.at

0 Kommentare

Sprossen und Keimlinge – knackig, frisch und unbedenklich?

Frische Sprossen

Frische Sprossen und Keimlinge gelten als gesund, bergen aber auch mikrobiologische Risiken. Ein Grund dafür liegt bereits im Ausgangsmaterial, den Samen, das natürlicherweise mit Mikroorganismen belastet ist.

In den Jahren 2016 bis 2022 wurden im Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover des LAVES insgesamt 89 Proben mikrobiologisch und molekularbiologisch untersucht.

Die Ergebnisse zeigen, dass mikrobiologische Gefahren beim Verzehr von frischen Sprossen und Keimlingen vorhanden sind. Insbesondere Verbraucherinnen und Verbraucher mit geschwächter Immunabwehr (zum Beispiel Kinder, Senioren, Schwangere) sollten deshalb grundsätzlich auf den Verzehr von frischen Sprossen und Keimlingen verzichten.

Mehr auf www.laves.niedersachsen.de

0 Kommentare

Woran erkennen Sie nachhaltigen Fisch?

frischer Fisch auf Eis

Ernährungsexperten/-innen raten zum regelmäßigen Fischkonsum. Viele halten sich daran, immerhin werden in Österreich pro Jahr 8 kg Fisch pro Kopf verspeist. Doch nur 6 Prozent davon stammen aus heimischen Gewässern. Der Rest wird importiert. Gleichzeitig warnen Umweltorganisationen vor akuter Überfischung der Weltmeere. Auch die offiziellen Zahlen der Welternährungsorganisation FAO zeigen, dass derzeit etwa ein Drittel der weltweiten Fischbestände überfischt sind. 

Mehr auf ooe.arbeiterkammer.at

0 Kommentare

Das Haar in der Suppe: Mangelhaftes Essen sofort beanstanden

Frau Restaurant schreibt

Das Steak ist zäh oder der Salat labbrig - was ein entspanntes Essengehen werden sollte, nimmt einen stressigen Anfang. Was tun, wenn einem das Essen im Restaurant nicht schmeckt?

Mehr auf www.anwaltsregister.de

0 Kommentare

Faschingskostüme – Saisonware oft mit 1,4-Phenylendiamin belastet

Vampir Mädchen Karneval Fasching

Farbige Kleidung soll schön sein, jedoch sollten die eingesetzten Farbstoffe nicht auf die Haut übergehen. Es gibt Farbstoffe deren Verwendung grundsätzlich verboten ist sowie Farbstoffe, die zwar noch nicht reglementiert sind, jedoch ein sensibilisierendes Potential aufweisen und von daher nicht verwendet werden sollten. Insbesondere Faschingskostüme werden von uns jährlich untersucht, so auch im Jahr 2022. 

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

Wir wünschen frohe Ostern!

0 Kommentare

NÖ Lebensmittelaufsicht ist falschen Marillen auf der Spur

Marillen Wachau

Nur eine Sorte ist die wahre Wachauer Marille und darf aufgrund der geschützten Herkunftsbezeichnung auch als diese am Markt angeboten werden. Doch nicht immer wird sich an diese strengen Vorgaben gehalten und auch andere Sorten unter diesem Namen vertrieben.

Mehr auf kurier.at

0 Kommentare

Frischezustand und Haltbarkeit von Ostereiern ohne Auffälligkeiten

Osternest Korb Ostereier

Im Zeitraum von 2021 bis Anfang April 2022 wurden an den Chemischen und Veterinäruntersuchungsämtern in Baden-Württemberg insgesamt 86 Proben gekochte, gefärbte Eier untersucht. Neben der Überprüfung der Kennzeichnung und des Verderbs standen weitergehende mikrobiologische Untersuchungen (z. B. verderbserregende Mikroorganismen oder Salmonellen) sowie die Untersuchung auf Farbstoffe und Tests auf Tierarzneimittelrückstände auf dem Programm.

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

LR Kaineder: Marktcheck OÖ – Kennzeichnung bei eihaltigen Produkten innerhalb von fünf Jahren zurückgegangen

Waffeln mit Eierlikör

Im Auftrag von Landesrat Kaineder hat die Preisaufsicht OÖ in mehreren Supermärkten eine stichprobenartige Erhebung eihaltiger Lebensmittel, bei denen ein hoher Ei-Anteil zu erwarten ist, durchgeführt. Dazu wurden Produkte aus den Kategorien Teigwaren, Backwaren, Feinkost, Mayonnaise und Eierlikör (unter Sonstiges ausgewiesen) ausgewählt. Derzeit finden Konsument/innen v.a. gekennzeichnete Produkte mit Eiern aus Freiland- oder Bodenhaltung; die vielen verarbeiteten Eier aus Käfighaltung aus dem Ausland werden auf den Packungen von Produkten völlig verschwiegen.

Mehr auf www.land-oberoesterreich.gv.at

0 Kommentare

LR Kaineder: Sicheres Spielzeug für das Osternest – Tipps für Konsument/innen

Spielsachen

Kinder stellen prinzipiell eine sehr schützenswerte Verbrauchergruppe dar, besonders Kinder unter drei Jahren. Die regelmäßigen Untersuchungen von Spielzeug zeigen, dass der Großteil der Spielzeuge sicher ist, dass aber auch immer wieder Produkte am Markt vorgefunden werden, die die Gesundheit der Kinder gefährden können.

Mehr auf www.land-oberoesterreich.gv.at

0 Kommentare

Toast­schinken im Test: Höherer Preis ist kein Garant für Qualität!

Toastbrot Schinken und Käse

Die Arbeiter­kammer Oberösterreich ließ 10 verpackte Toastschinken im Labor auf Keime und chemische Parameter untersuchen. Ein Ergebnis: der Preis ist kein Maß für Qualität. Das zweitteuerste Produkt wurde mit „ausreichend“ beurteilt, einer der preisgünstigsten Toastschinken dagegen mit „sehr gut“!

Mehr auf ooe.arbeiterkammer.at

0 Kommentare

Rückstände und Kontaminanten in Frischobst aus konventionellem Anbau 2021

Ein Korb mit frischem Obst

Die Untersuchungen von frischem Obst aus konventionellem Anbau zeigen z. T. eine Verschlechterung der Rückstandssituation im Vergleich zum Vorjahr. Besonders auffällig waren exotische Früchte – insbesondere Granatäpfel und Maracuja. Bei drei der untersuchten Proben waren die nachgewiesenen Pestizidgehalte gesundheitlich relevant. Unser Tipp generell: Waschen Sie Obst vor dem Verzehr mit warmem Wasser ab, ein Teil der Rückstände lässt sich so entfernen.

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

Verbraucherschutz bei Fisch, Krebs- und Weichtieren – stimmt die angegebene Tierart?

Meeresfrüchte auf Eis

Durchschnittlich 14 Kilogramm Seafood und Co. werden jährlich pro Kopf in Deutschland verzehrt. Zwar zählt das küstenferne Baden-Württemberg in dieser Statistik eher zu den Schlusslichtern unter den Bundesländern, aber auch hier werden Fisch, Krebs- und Weichtiere als leckere und gesunde Bereicherung des Speiseplans geschätzt.

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

Salmonellen und Schokolade

Überraschungseier

Die EFSA und das ECDC untersuchen derzeit einen länderübergreifenden Salmonellose-Ausbruch im Zusammenhang mit Schokoladenprodukten. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat deshalb Informationen zum Thema Salmonellen in Schokolade zusammengestellt.

Mehr auf www.bfr.bund.de

0 Kommentare

Vegane Wurst im Test: 13 Aufschnitte sind "mangelhaft" oder "ungenügend"

Ein Blatt Extrawurst mit Pilzen

Schade: Gern hätten wir vegane Aufschnitte empfohlen. Leider ist die Liste der Mängel lang: Belastungen mit Mineralöl, umstrittene Zusatzstoffe und zu viel Salz vermiesen die Ergebnisse. 

Mehr auf www.oekotest.de

0 Kommentare

Schnuller-Test: Wie schneiden Nuk, Babylove und Co. ab?

Viele bunter Schnuller auf einem Glasteller

Ein Schnuller hilft oft dabei, ein schreiendes Baby zu beruhigen. Doch können Kinder wirklich bedenkenlos an den Kunststoffteilen nuckeln – oder stecken Schadstoffe in den Schnuller? Wir haben 14 Produkte aus Silikon getestet.

Mehr auf www.oekotest.de

0 Kommentare

Pflanzliche Farbstoffe in Lebensmitteln

Bunte Ostereier im Nest

Farbenfrohe, hartgekochte Eier sind seit Jahrhunderten ein Symbol für die österlichen Feiertage und den nahenden Frühling. In jüngster Zeit werden zum Eierfärben wieder verstärkt pflanzliche Farben genutzt. Aber auch eine große Bandbreite anderer Lebensmittel kann auf diese Weise gefärbt werden. TÜV SÜD gibt einen Überblick zu pflanzlichen Farbstoffen, die nicht nur an Ostern verwendet werden.

Mehr auf www.tuvsud.com

0 Kommentare

Freekeh – was ist das und was ist drin?

Verschiedene Körner in Schalen, darunter Freekeh

Freekeh, der auch als Firik Bulgur oder ähnlich bezeichnet wird, ist unreif geernteter, getrockneter und gerösteter Weizen. Eine mögliche Bezeichnung für dieses Produkt in Deutschland ist deshalb „Gerösteter grüner Weizen“. Die Ernte des unreifen Weizens erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem die Körner noch grün, weich und stark wasserhaltig sind. Anschließend werden sie in der Sonne getrocknet und dann kontrolliert in Brand gesetzt. Auf Grund des hohen Wassergehaltes verbrennen die Körner nicht, sondern werden geröstet. Schließlich werden die Getreidekörner gedroschen und weiter in der Sonne getrocknet.

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

Transmissible Spongiforme Enzephalopathien (TSE)/Prionenerkrankungen

Fleckvieh Rind mit Ohrmarken im Freien

Die Untersuchungen von hessischen Proben auf TSE (insbesondere BSE und Scrapie) finden seit der BSE-Krise im Jahr 2000 im Hessischen Landeslabor bzw. seiner Vorgängerinstitution statt. Auch wenn der letzte Fall von klassischer BSE in Deutschland schon einige Zeit zurückliegt (2009), gibt es vereinzelte Nachweise von atypischer BSE oder Scrapie.

Mehr auf lhl.hessen.de

0 Kommentare

Fremdwasser in Fischen und Fischereierzeugnissen

rohe Garnelen

Fische, Krebs- und Weichtiere bestehen natürlicherweise etwa zu 80 Prozent aus Wasser. Allerdings geht beim Gefrier- und Auftauprozess Gewebewasser verloren. Entstehende Eiskristalle können in Form von Gefrierbrand das Erzeugnis zusätzlich beeinträchtigen, was aus Sicht der Erzeuger, der Unternehmen und des Verbrauchers insgesamt die Qualität der Erzeugnisse beeinträchtigt. Das Anliegen, diesen Qualitätsverlusten entgegen zu wirken, ist also grundsätzlich berechtigt.

Mehr auf www.laves.niedersachsen.de

0 Kommentare

Ferrero entdeckte Salmonellen schon 2021

Überraschungseier

Der Süßwarenkonzern Ferrero hat seinen Rückruf für bestimmte Schokoladenprodukte der Marke Kinder wegen des Verdachts auf Salmonellen ausgeweitet. Bisher sind laut EU-Behörden 105 bestätigte Salmonellenfälle sowie 29 Verdachtsfälle registriert worden. Die Ursache ist laut Ferrero ein Filter in einem belgischen Werk. Vom Salmonenellenproblem wusste die Firma bereits seit 15. Dezember des Vorjahrs. Bekanntgeworden ist es erst jetzt. Die belgischen Behörden entzogen der Fabrik nun die Lizenz.

Mehr auf orf.at

0 Kommentare

EU stellt Überarbeitung der Qualitätsregelungen vor, drängt auf Änderung des Mindeststandards

Käselaibe bei der Reife

Die jüngste Überarbeitung der EU-Qualitätsregelungen wurde als „Weiterentwicklung“ ohne substanzielle Änderungen bezeichnet, bereitet Lebensmittelproduzenten in einigen Mitgliedstaaten aber dennoch Kopfzerbrechen.

 

Die Europäische Kommission hat am Donnerstag (31. März) einen lang erwarteten Vorschlag zur Überarbeitung des Rechtsrahmens für geografische Angaben (g.A.) für alkoholische Getränke und landwirtschaftliche Erzeugnisse angenommen.

Mehr auf www.euractiv.de

0 Kommentare

Lebensmittel unter der Lupe

Brei neben Apfel- und Bananenscheiben

Um ein umfassendes Bild des Lebensmittelangebots in Österreich zu erhalten, werden im Rahmen des österreichischen Nährstoffmonitorings regelmäßig Nährwerte (z. B. Zucker-, Salz-, Fettgehalt) und andere Informationen (u. a. Zusatz von Süßungsmitteln) von am österreichischen Markt erhältlichen Produkten nach einer standardisierten Methode systematisch von der AGES erhoben.

Mehr auf wissenaktuell.ages.at

0 Kommentare

Pre-Nahrung im Test: Mineralöl weiterhin Problem in Baby-Milchpulver

Frau gibt Baby Fläschchen

Mineralöl in Babynahrung: Die Ergebnisse unseres Tests von Säuglingsmilch im Jahr 2021 waren enttäuschend. Haben sich die Pre-Nahrungen mittlerweile verbessert? Die Antwort lautet: Ja. Einige Hersteller haben nachgebessert. Mineralöl ist aber immer noch ein Problem.

Mehr auf www.oekotest.de

0 Kommentare

Babybrei im Test: Labor stößt auf krebsverdächtigen Stoff Furan

Baby wird mit Brei gefüttert

Eltern greifen gern zu fertigen Breien aus dem Glas, wenn das Kind bereit für Beikost ist. Doch unser Test von 18 Babybreien mit Gemüse und Fleisch zeigt: Alle enthalten mindestens niedrige Gehalte des Stoffs Furan, der möglicherweise krebserregend ist. Wir erklären, was es damit auf sich hat.

Mehr auf www.oekotest.de

0 Kommentare

Salmonellen: EU-Behörden leiteten Untersuchung ein

Frau hat Schokoladestück im Mund

Die wahrscheinlich mit Schoko-Produkten zusammenhängenden Salmonellenfälle beschäftigen nun auch zwei EU-Behörden.

Die EU-Lebensmittelsicherheitsbehörde EFSA und die EU-Gesundheitsbehörde ECDC haben Untersuchungen zu dem Ausbruch in mehreren EU-Ländern aufgenommen und wollen in der kommenden Woche eine Einschätzung dazu veröffentlichen. Die AGES rief am Abend bestimmte möglicherweise betroffene Produkte zurück, die auch nach Österreich geliefert worden sein könnten.

Mehr auf www.nachrichten.at

0 Kommentare

Extrawurst-Test: 47 Produkte aus dem Supermarkt

Wurstsemmel auf Holzschneidebrett mit Messer

Die Extrawurst ist auf der Beliebtheitsskala ganz weit oben. Wie sieht es aber mit der Qualität von abgepackten Extrawürsten aus. Konsument nahm 47 Produkte aus dem Supermarkt unter die Lupe. Mit einem erfreulichen Ergebnis: Die meisten Produkte schnitten mit „sehr gut“ oder „gut“ ab, einige wenige fielen durch.

Hier finden sich auch die Testergebnisse.

Mehr auf ooe.arbeiterkammer.at

0 Kommentare

Fleisch und Fisch aus dem Labor : Viele Fragen sind noch ungeklärt

Petrischale mit rotem Inhalt im Labor

In-vitro-Fleisch steht für eine neue Ära der Fleischerzeugung. Nachhaltiger soll es sein, frei von Tierleid und gesünder. Während die herkömmliche Erzeugung von Fleisch immer mehr unter gesellschaftlichen Druck gerät, boomen zum einen pflanzliche Alternativen. Zum anderen arbeiten vor allem Start-ups daran, Fleisch und Fisch aus dem Labor zeitnah zur Marktreife zu bringen. Dafür vermehren sie die Zellen verschiedener Tierarten im Bioreaktor, um Produkte wie Chicken-Nuggets, Sushi-Lachs oder Burger-Patties herzustellen. Im kleinen Maßstab gelingt dies schon gut, doch der Weg bis zur großtechnischen Produktion ist noch weit.

Mehr auf www.bzfe.de

0 Kommentare

Nicht nur Coronaviren machen krank! Lebensmittelinfektions- und -intoxikationserreger in der Pandemie

Laborantin mit Handschuhen und Untersuchungsgläsern

Jahresbilanz 2021 der Abteilungen für Lebensmittelmikrobiologie der Chemischen und Veterinäruntersuchungsämter.

  • Mikrobiologische und molekularbiologische Lebensmitteluntersuchungen
  • Salmonellen-Untersuchungen
  • Untersuchungen auf EHEC-Infektionserreger
  • Listerien-Untersuchungen
  • Untersuchungen auf Bacillus cereus
  • Untersuchungen auf Clostridium perfringens
  • Untersuchungen auf koagulase-positive Staphylokokken
  • Campylobacter-Untersuchungen
  • Untersuchungen auf Viren

Mehr auf www.ua-bw.de

0 Kommentare

Pflanzenschutzmittelrückstände in Möhren?

Frau beißt in eine Möhre

In den Jahren 2021 und 2020 hat das Lebensmittel- und Veterinärinstitut des LAVES insgesamt 131 Proben Möhren - auch Mohrrüben, Karotten oder Wurzeln genannt - auf Pflanzenschutzmittelrückstände untersucht. In 72 Proben, darunter 50 Bioproben, wurden keine Pestizidrückstände nachgewiesen. In 59 Proben wurden Pestizidrückstände festgestellt, in keiner davon wurden die zulässigen Höchstgehalte überschritten.

Mehr auf www.laves.niedersachsen.de

0 Kommentare

Pestizide in Lebensmitteln: letzter Bericht veröffentlicht

Traktor sprüht Pestizide auf Feld

Der jüngste Jahresbericht der EFSA über Pestizidrückstände in Lebensmitteln umfasst mehr als 8.000 Lebensmittelproben, die 2020 in der Europäischen Union entnommen wurden. Die Analyse der Ergebnisse zeigt, dass 94,9 % der Proben in gesetzlich zulässige Werte fielen. Für die im Rahmen des EU-koordinierten Kontrollprogramms (EU-MACP) analysierte Untergruppe von 12.077 Proben lagen 98,2 % innerhalb rechtlicher Grenzen.

Mehr auf www.efsa.europa.eu

0 Kommentare

Antibiotika-Resistenz von Salmonella- und Campylobacter-Bakterien nach wie vor hoch

Petrischalen mit rotem Nährboden und Anwuchs

Laut einem heute veröffentlichten Bericht des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) und der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) ist die Antibiotika-Resistenz von Salmonella-und Campylobacter-Bakterien nach wie vor hoch.

Mehr auf www.efsa.europa.eu

0 Kommentare

BGH setzt Schlussstrich unter „Fatburner“-Streit

Weiße Pillen

Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht als „Fatburner“ bezeichnet oder beworben werden. Diese Auffassung der Verbraucherzentrale Hessen wurde nun gerichtlich bestätigt. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Nichtzulassungsbeschwerde eines Anbieters, der Hamburger Firma Body Attack Sports Nutrition zurückgewiesen. Damit sind die Urteile des Landes- und Oberlandesgerichtes Hamburg rechtskräftig.

Mehr auf www.lebensmittelklarheit.de

0 Kommentare

Erneut illegale Teigtascherl-"Fabrik" in Wien-Favoriten ausgehoben

Goldgelbe Teigtascherl

300 Kilogramm Teigtascherl, vier Packungen mit undefinierbarem, verdorbenem Fleisch und mehrere Kilogramm Shrimps wurden beschlagnahmt.

Mehr auf kurier.at

 

0 Kommentare

Schoko-Osterhasen Check 2022

Schokoosterhasen golden, einer rot

Wie schon in den Jahren davor haben GLOBAL 2000 und Südwind auch dieses Jahr wieder Schoko-Osterhasen unter die Lupe genommen. Der Osterhasen-Check hilft KonsumentInnen bei der Auswahl für das Osterfest: Ein Ampelsystem informiert über die ökologische und soziale Qualität von 36 Schoko-Osterhasen aus österreichischen Supermärkten. Ausgewählte Stichproben gingen zudem zum Pestizid-Check ins Labor. Der Check zeigt weniger Testsieger als im Vorjahr, viel Aufholbedarf bei den Branchengrößen und Hinweise auf den Einsatz gefährlicher Pestizide im Kakaoanbau.

Mehr auf www.global2000.at

0 Kommentare