Nostalgie mit Folgen – Glühweine aus Metallkesseln können zu viel Blei, Kupfer und Zinn enthalten

Metallkessel

Auch in der Wintersaison 2018/2019 haben die CVUAs Freiburg und Stuttgart die amtliche Untersuchung von Glühweinen und anderen alkoholhaltigen Heißgetränken wie Feuerzangenbowlen oder Punsch, die offen an Marktständen abgegeben wurden, fortgesetzt. Vor dem Hintergrund der Ergebnisse aus dem Jahr 2017 wurde der Fokus dabei erneut auf die Metallbelastung, insbesondere von Blei, Kupfer und Zinn gelegt.

Mehr auf www.ua-bw.de.

0 Kommentare

Eierlikör – der Klassiker zu Ostern

Eierlikör

Bisher wurde Eierlikör oft mit dem Kaffeeklatsch bei Oma, Tanten und älteren Damen in Verbindung gebracht. Doch dies scheint sich zu ändern – auch junge Menschen bekennen sich zum Eierlikör. Unbestritten bleibt sicherlich die Tradition zu Ostern, Eierlikör im Haus zu haben.

Eierlikör kann auf vielfältige Weise eingesetzt und genossen werden. Er macht Kuchen saftig und schmackhaft, verfeinert als Topping Eis oder Desserts und schmeckt natürlich auch pur, gern aus kleinen Schokoladenbechern. Doch woher kommt diese Mischung aus Eiern, Alkohol und Zucker, was sagt der Gesetzgeber dazu und ist dieses Erzeugnis aus rohen Eiern ein sicheres Lebensmittel?

Mehr auf www.laves.niedersachsen.de.

0 Kommentare

TV-Berichterstattung in der Lebensmittelbranche: Die Frage nach der ‚richtigen‘ Ernährung wird immer wichtiger

Supermarkt Regale

Engel & Zimmermann AG wertet 655 TV-Beiträge aus dem Jahr 2017 aus / Handel und Gesamtbranche in der Kritik / Obst und Gemüse an der Spitze – erstmals vor Fleisch / Herkunft rückt zunehmend in den Fokus / Aufreger-Thema Nummer eins: Verbrauchertäuschung.

Mehr auf engel-zimmermann.de.

0 Kommentare

Ethoxyquin in Zuchtfischen – Ein Überblick über die aktuelle Lage

Lachs roh gewürzt

Seit 2005 untersucht das CVUA Freiburg regelmäßig Zuchtfische auf das Vorhandensein relevanter Rückstände und Kontaminanten. Über Ethoxyquin haben wir zuletzt 2015 ausführlich berichtet. Seitdem hat es einige rechtliche Änderungen gegeben. Ende 2015 kam die EFSA zu dem Schluss, dass die Sicherheit von Ethoxyquin aufgrund unzureichender Daten nicht bewertet werden könne. Der Stoff Ethoxyquin wird dabei eher als unkritisch gesehen, allerdings äußert die EFSA Bedenken bezüglich eines seiner Metaboliten (Ethoxyquin-Chinon-Imin).

Mehr auf www.ua-bw.de.

0 Kommentare

Lammfleisch für das Ostermenü - nicht immer edel

Lammfleisch gegrillt

Lammrücken, Lammkotelett und Lammsteaks – zu Ostern werden viele dieser geschätzten Fleischzuschnitte vom Lamm angeboten. Mancher Zuschnitt bleibt dann aber doch deutlich hinter den Erwartungen zurück. Bei der Untersuchung von Lammfleisch waren im vergangenen Jahr tiefgefrorene Lammsteaks und Lammkoteletts aufgefallen, welche von minderwertigerer Fleischqualität waren, als man nach der Bezeichnung erwarten darf. Da Lammfleischgerichte besonders gerne in der Osterzeit serviert werden, haben wir aktuell spezielle Fleischteile vom Lamm auf ihren Zuschnitt überprüft.

Mehr auf www.ua-bw.de.

0 Kommentare

Frische Forellen im AK-Test – Groß­teil von einwand­freier Qualität

Forelle am Schneidbrett

Rund um Ostern steht bei vielen Oberösterreichern/-innen vermehrt Fisch auf dem Speiseplan - unter anderem Forelle. Ein guter Grund also für die Konsumentenschützer/-innen der AK Oberösterreich, Forellen aus dem Einzelhandel näher unter die Lupe zu nehmen. Erfreuliches Testergebnis: 7 Proben waren einwandfrei, lediglich eine Probe wurde als wertgemindert eingestuft.

Mehr auf ooe.arbeiterkammer.at.

0 Kommentare

Antibiotika-resistente Erreger in mehr als jeder zweiten Fleischprobe

Grillhähnchen roh

Untersuchung im Auftrag von Germanwatch: 56 Prozent der getesteten Hähnchen mit resistenten Erregern / Bei jedem dritten Hähnchen sogar Resistenzen gegen Antibiotika der höchsten Priorität für Menschen / Germanwatch fordert Verbot des Einsatzes der für Menschen wichtigsten Antibiotika, eine Abgabe auf alle anderen Antibiotika in der Tierhaltung sowie Gesetze für mehr Tierschutz im Stall.

Mehr auf germanwatch.org.

0 Kommentare

Erdbeeren im Test: Pestizide in allen Früherdbeeren von Aldi, Rewe und Co.

Erdbeeren

Wir haben zehn verschiedene Erdbeeren von Supermärkten und Discountern getestet. Empfehlen können wir keine. Die Früchte waren oft mit Pestiziden belastet und wurden in einer der trockensten Regionen Europas angebaut. Lesen Sie jetzt gratis alle Testergebnisse.

Mehr auf www.oekotest.de.

0 Kommentare

Vollständige Transparenz durch Kennzeichnung von Fleisch und Eiern schaffen

Eier auf Höcker

Schluss mit dem Tierleid! Konsument/innenschutz-Landesrat fordert Ende des Imports von Käfigeiern und bessere Kennzeichnung von Fleisch und Eiern in der Gastronomie sowie in verarbeiteten Produkten.

Mehr auf www.land-oberoesterreich.gv.at

0 Kommentare

Nährwertkennzeichnungs-Modelle: Vorläufiger MRI-Bericht liegt vor

Supermarkt Regal

Nutri-Score, Warnhinweise, Batterie-Modell oder doch lieber ein Keyhole-System wie in Skandinavien? Ein vereinfachtes, erweitertes Nährwertkennzeichnungs-System vorne auf der Lebensmittelverpackung ist ein zentraler Baustein einer ganzheitlich ausgerichteten Politik für eine gesunde Ernährung.

Mehr auf www.bmel.de.

0 Kommentare

Nährwertampel: Was kann der neue Nutri-Score und was nicht?

Nutri-Score

Viele Menschen möchten Zuckerbomben und Fettfallen sowie den Gesundheitswert von Lebensmitteln auf den ersten Blick erkennen können. Die Ampel als vereinfachte farbliche Nährwertkennzeichnung wurde leider abgeschmettert. Nun gibt es etwas Neues: eine Farbskala namens Nutri-Score. Was steckt dahinter?

Mehr auf www.vzhh.de.

0 Kommentare

Resistente Keime: Rohkost und Salat gut waschen und frisch selbst zubereiten

Rohkost Sprossen

Für den Verzehr vorgeschnittene und in Folie verpackte Salate, frische Kräuter oder Sprossen können gesundheitsgefährdende Keime enthalten. Das BfR hat aktuelle Ergebnisse aus Forschung und Lebensmittelüberwachung zur Weitergabe von Resistenzen gegen Antibiotika beim Verzehr pflanzlicher Frischeprodukte bewertet.

Mehr auf www.bfr.bund.de.

0 Kommentare

Süßwaren und Schokoladenartikel von einwandfreier Beschaffenheit und Qualität

Ostereier Schokolade

Das Hessische Landeslabor hat Schoko- und Süßwaren, die zur Ostersaison im Handel angeboten werden, untersucht. Sämtliche Produkte waren qualitätiv einwandfrei.

Mehr auf lhl.hessen.de.

0 Kommentare

Pesto online - Ein Untersuchungsprojekt zum Online-Vertrieb von Lebensmitteln

Nudeln mit Pesto

Insgesamt wurden 13 Pestoerzeugnisse durch Testkäufe beschafft. Neben dem mikrobiologischen Status wurde die Art des Versands (Einhaltung der Kühlkette) sowie die chemische Zusammensetzung der Produkte überprüft. Weiterhin wurde die Kennzeichnung sowohl im Fernabsatz als auch auf der Verpackung berücksichtigt.

Mehr auf www.ua-bw.de.

0 Kommentare

So wird Billigfleisch in die EU geschmuggelt

Hühnerbrust

Die Ukraine gehört nicht zur EU - deshalb darf von dort nur eine bestimmte Menge von Lebensmitteln in die EU exportiert werden, etwa von Hühnerbrüsten. Der größte Agrarkonzern der Ukraine hat allerdings einen Trick gefunden, wie er Hühnerfleisch in die EU verkaufen und erst hier zu Hühnerbrüsten machen kann.

Mehr auf www.news.at.

0 Kommentare

Antibiotikaresistente Keime in Hühnerfleisch

Hendl

Ziel der Schwerpunktaktion war die Beprobung und Gewinnung von Isolaten aus Bakterien der Gattung Escherichia coli, die ESBL (Extended-Spectrum-Betalaktamasen), AmpC (AmpC Beta-Laktamasen) oder Carbapenemase bilden. Die Bakterien wurden aus Hühnerfleisch gewonnen.

ESBL, AmpC und Carbapenemase sind Enzyme, die auf unterschiedliche Antibiotika (z. B. Penicillin) wirken und diese unwirksam machen können.

341 Proben Hühnerfleisch aus ganz Österreich wurden untersucht:
bei 127 Proben waren ESBL/ AmpC-bildende E. coli nachweisbar
Carbapenemase bildende E. coli waren in keiner Probe nachweisbar

mehr auf www.ages.at.

0 Kommentare

Bauernbund: Herkunft verarbeiteter Lebensmittel muss ersichtlich sein

Getreide

Österreichs Bauern fühlen sich nicht fair behandelt, und zwar von der Politik, den großen Handelsketten, den Konsumenten und den Umweltorganisationen. Das war eine der zentralen Aussagen, die Vertreter des Österreichischen Bauernbunds bei einem Pressegespräch in Wien am Montag der Öffentlichkeit mit auf den Weg geben wollten.

Mehr auf diepresse.com

0 Kommentare

Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke

Pillen

Mit der Schwerpunktaktion wurden Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke, z. B. diätetische Mittel gegen Reizdarm, gegen Blasenentzündung oder gegen Säuglingskoliken, überprüft. Oft sind diese Produkte aufgrund ihrer Zusammensetzung Nahrungsergänzungsmittel und dürfen nicht als Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke vermarktet werden. Vier von zehn Proben wurden beanstandet.

Mehr auf www.ages.at.

0 Kommentare

HACCP-Systeme und Eigenkontrollen im Einzelhandel gemäß VO (EG) Nr. 2073/2005

Checkliste

Mit der Schwerpunktaktion wurden Hygienepraxis und Eigenkontrollmaßnahmen im Feinkostbereich von Filialen von Handelsbetrieben und Einzelbetrieben überprüft. Während bauliche Voraussetzungen, Ausstattung, Personalhygiene, Reinigung und Desinfektion sowie Warenzustand und Umgang mit Ware allgemein gute Ergebnisse zeigten, traten teils erhebliche Mängel auf dem Gebiet „Eigenkontrolle und Dokumentation“ auf.

Mehr auf www.ages.at.

0 Kommentare

Süßstoff Sucralose: Beim Erhitzen von Lebensmitteln können gesundheitsschädliche Verbindungen entstehen

Strukturformel Sucralose

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat die aktuelle Datenlage zur Stabilität von Sucralose und zur Bildung möglicherweise gesundheitsschädlicher chlorierter Verbindungen bei hohen Temperaturen bewertet.

Mehr auf www.bfr.bund.de.

0 Kommentare

Lebensmittel mit geschützter geografischer Herkunftsangabe in Deutschland

Karte mit geschützen Lebensmittel Deutschland

Schwäbische Spätzle, Nürnberger Lebkuchen, Allgäuer Bergkäse, Thüringer Rostbratwurst oder Beelitzer Spargel – diese Produkte sind nicht nur weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt, sie sind auch besonders geschützt.

Herkunftsangaben und garantiert traditionelle Spezialitäten für landwirtschaftliche Erzeugnisse und Lebensmittel können durch EU-Recht geschützt werden.

Mehr auf www.bmel.de.

0 Kommentare

A2: Was steckt hinter der teuren Spezialmilch?

Milch

In den Milchregalen der Supermärkte gibt es ein neues Produkt: A2-Milch. Die Spezialmilch verspricht, besser verträglich zu sein, als herkömmliche Milch - und kostet dementsprechend mehr. Eindeutige wissenschaftliche Belege dafür gibt es allerdings nicht.

Mehr auf help.orf.at.

0 Kommentare

Fresh-Cut-Äpfel: weniger Keime durch Heißwasserbehandlung

Apfel aufgeschnitten

In vielen Supermärkten finden Verbraucher inzwischen frisch geschnittene Früchte in der Kühltheke, die direkt gegessen werden können. Auch Schulen, Kantinen und Fastfood-Restaurants bieten fertige Obstsalate als schnelle Zwischenmahlzeit an. Meist sind darin auch Äpfel enthalten, die gewaschen und ungeschält in Stücke geschnitten werden. Allerdings sind die in den Fresh-Cut-Produkten verarbeiteten Früchte auch rasch verderblich. Auf den Schnittflächen finden Mikroorganismen optimale Wachstumsbedingungen und können sich rasant vermehren.

Mehr auf www.food-monitor.de.

0 Kommentare

Warum der Schweinsbraten nicht tödlich ist

Schweinebraten

Elf Millionen Menschen starben 2017 an den Folgen ungesunder Ernährung. Die Studie ist unseriös, kritisieren Wissenschaftler.

Essen scheint lebensgefährlich zu sein. 2017 starben rund elf Millionen Menschen, weil sie sich zu süß, salzig und fleischlastig ernährten und zu wenig Gefallen an Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und Nüssen fanden. Das wollen Forscher vom Institute for Health Metrics and Evaluation (IMHE) in Seattle herausgefunden haben. Eine weitere Botschaft, der kürzlich im Fachmagazin Lancet erschienenen Studie: Im Vergleich zu falscher Ernährung ist Rauchen mit etwa acht Millionen Todesfällen deutlich weniger schädlich. 

Mehr auf derstandard.at.

0 Kommentare

Happy Cheeze GmbH gewinnt Rechtstreit in erster Instanz

Wurst Käse Besteck

Das Thema ‚Lebensmittelkennzeichnung‘ stellt für viele Unternehmen, die sich mit pflanzlicher Ernährung beschäftigen, ein wiederkehrendes Problem dar. So musste die Happy Cheeze GmbH im letzten Jahr beispielsweise ihre Produkte von ‚Happy Cheeze‘ zu ‚Happy Cashew‘ umbenennen, basierend auf der Begründung, dass sich das Wort ‚Cheeze‘ auf herkömmlichen, tierischen Käse bezieht.

Mehr auf www.yumda.de.

0 Kommentare

Salmonellen in Eiern aus EU-Ländern

Eier Höcker

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung von Eiern aus EU-Ländern auf das Vorhandensein von Salmonellen.

50 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht: keine Probe wurde beanstandet

Mehr auf www.ages.at.

0 Kommentare

Schwermetalle und Arsen in Getreide(-erzeugnissen) und Bier

Bier Bierglas

Die Schwerpunktaktion diente in erster Linie zur Datenerhebung, ob und wie sehr Getreide und Getreideerzeugnisse bzw. Reis und Reiserzeugnisse sowie Bier mit den Schwermetallen Blei, Cadmium, Quecksilber und Arsen (inkl. anorganischem Arsen) belastet sein können.

Es wurden 85 Proben aus ganz Österreich untersucht. Keine Probe wurde beanstandet.

Mehr auf www.ages.at

0 Kommentare

Aluminium-Schalen aus der Gemeinschaftsverpflegung und anderen Lebensmittel-Abfüllern einschließlich Gastronomie

Grillen Aluminium Tasse
Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung und Bewertung, ob und wie viel Aluminium bei der Verwendung von Aluminiumschalen und -behältnissen in das Lebensmittel abgegeben wird.

Es wurden 29 Aluminiumschalen und die darin abgefüllten Lebensmittel untersucht:

Eine Probe wurde beanstandet, da die Abgabe von Aluminium an das Lebensmittel deutlich über dem empfohlenen spezifischen Höchstwert von 5 mg/kg Lebensmittel (-simulanz) lag.
Bei den restlichen Proben wurde der Höchstwert sowohl im Lebensmittel als auch bei den mit einem Lebensmittel-Simulanz geprüften Tassen eingehalten.

Mehr auf www.ages.at.
0 Kommentare

Zusammensetzung von Honig

Honig Löffel

Ziel der Schwerpunktaktion „Zusammensetzung von Honig“ war, einen Überblick über die Belastung der am österreichischen Markt angebotenen Honige mit Pyrrolizidinalkaloiden (PA) sowie über Verfälschung bzw. Authentizität zu erhalten.

50 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. 15 Proben wurden beanstandet.

Mehr auf www.ages.at.

0 Kommentare

EU stärkt Verbraucherrechte

Europaflagge

Das Europäische Parlament und der Rat haben eine vorläufige Einigung über eine Stärkung und bessere Durchsetzung der Verbraucherschutzvorschriften erzielt.

Zu den wichtigsten Verbesserungen gehören insbesondere eine höhere Transparenz bei Online-Käufen sowie wirksame Sanktionen und klare Vorschriften bei der Bekämpfung von Doppelstandards bei der Qualität von Erzeugnissen in der EU. Die Europäische Kommission hatte diese neuen Vorschriften im April letzten Jahres im Zuge der „Neugestaltung der Rahmenbedingungen für die Verbraucher“ vorgeschlagen.

Mehr auf Europa.eu.

0 Kommentare

Osterhasen-Check

Schoko Osterhasen

Wie schon in den Jahren davor haben GLOBAL 2000 und Südwind auch dieses Jahr wieder Schoko-Osterhasen unter die Lupe genommen. Der Osterhasen-Check hilft KonsumentInnen bei der Auswahl: Ein Ampelsystem informiert über die ökologische und soziale Qualität von 29 Schoko-Osterhasen aus österreichischen Supermärkten.

Mehr auf www.global2000.at.

0 Kommentare

Essen als Ideologie oder Ersatzreligion

Symbol Glutenfrei

Bei vielen Ernährungstrends geht es um mehr als Essen und Trinken.
Warum machen sich heute so viele Menschen Gedanken über ihr Essen? Weil sie gesund, schlank und fit sein möchten. Oft aber auch, um zu demonstrieren, welche Werte ihnen wichtig sind.

Mehr auf www.bzfe.de.

0 Kommentare

TÜV SÜD erklärt: Insekten als neuartige Lebensmittel

Insekten essen

Essbare Insekten wie Käfer, Maden und Termiten zählen für rund 2 Milliarden Menschen weltweit zu den Grundnahrungsmitteln. Hierzulande gelten sie inzwischen als Trend-Lebensmittel. Die Novel Food Verordnung ist auf diese für Europäer neuartige Proteinquelle ausgerichtet und hat damit den Weg für Insekten als Nahrungsmittel in der EU geebnet. TÜV SÜD erklärt, warum Verbraucher von dem neuen Zulassungsverfahren profitieren.

Mehr auf www.tuev-sued.de.

0 Kommentare

D: Pflanzenschutzmittel in Trinkwasser

Trinkwasser Hand

Die Bestimmung von Pflanzenschutzmittelrückständen hat schon immer eine große Bedeutung in der Trinkwasserüberwachung. Ausgebrachte Pflanzenschutzmittelwirkstoffe können durch Regenwasser in tiefere Erdschichten und weiter ins Grundwasser getragen werden. So können sie auch ins Trinkwasser gelangen, das überwiegend aus Grundwasser gewonnen wird. Da die meisten Wirkstoffe im Boden schnell abgebaut werden, sind sie schon nach kurzer Zeit analytisch nicht mehr nachweisbar. Nachweisbar sind dann nur noch ihre Abbauprodukte, die sogenannten Metaboliten.

Mehr auf www.ua-bw.de.

0 Kommentare

Schaf- und Ziegen-Heumilch erhält EU-Gütesiegel g.t.S.

Bild Arge Heumilch

Österreichische Heumilch von der Kuh ist seit 2016 als geschützte traditionelle Spezialität anerkannt. Zukünftig darf auch Schaf- und Ziegen-Heumilch das EU-Gütesiegel tragen.

Mehr auf www.heumilch.at.

0 Kommentare

Pollenflug und Lebensmittelallergie – hat das etwas miteinander zu tun?

Pollen Kätzchen

Mit steigenden Temperaturen beginnt die Natur aufzublühen – der Frühling hält Einzug. Das Ende des Winters ist für Pollenallergiker gleichzeitig das Ende einer meist beschwerdefreien Zeit. Aber nicht nur die Pollen selbst sind für Allergiker problematisch, auch der Verzehr bestimmter Lebensmittel insbesondere während des Pollenfluges kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Mehr auf www.lebensmittel.org.

0 Kommentare

Veröffentlichung von Lebensmittelverstößen

Supermarkt Mann einkaufen

Deutsche Verbraucherinnen und Verbraucher können künftig Informationen über erhebliche Verstöße gegen Lebensmittelvorschriften sechs Monate lang im Internet einsehen. Das sieht der Gesetzentwurf zur Änderung des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzes vor, den der Bundestag verabschiedet hat.

Mehr auf www.bundesregierung.de.

0 Kommentare