Mozzarella im Test - Frische, Geschmack, Zutaten

Holzbrett Mozzarella Tomaten Basilikum

Wir haben 21 Produkte getestet, die in Supermärkten, bei Diskontern und im Biohandel angeboten werden. 18 Produkte sind aus Kuhmilch, davon drei fettreduziert, drei sind Büffelmozzarellas. Bei sieben Produkten handelt es sich um Bioware.

 

Mehr auf den Seiten des Konsument.

0 Kommentare

Pflanzendrinks im Test: Welcher ist der beste?

Schale Milch Mandeln gelbes Tuch

Soja-, Hafer-, Mandeldrinks und Co sind aus den Supermarktregalen nicht mehr wegzudenken. Wir haben uns die Nährwerte, den Grad der industriellen Verarbeitung sowie die Aufmachung von 233 Pflanzendrinks näher angesehen. 

 

Mehr auf den Seiten des Konsument.

0 Kommentare

Pestizide und Metaboliten in Trinkwasser – Monitoring

Wasserhahn Wasser

Endbericht der Schwerpunktaktion A-750-23.

 

Ziel der Schwerpunktaktion war, die mögliche Belastung des Trinkwassers mit ausgewählten Pestiziden und deren Metaboliten zu ermitteln, deren Vorhandensein vermutet bzw. nicht ausgeschlossen werden kann. 

Mehr auf den Seiten der AGES.

0 Kommentare

Grillkäse im Fokus – Wie steht es um die Gehalte an Fett, Eiweiß, Zusatzstoffen und Aluminium?

Grill Glut Spieße Würstchen Grillkäse Folienkartoffel

Im Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg des LAVES wurde Grillkäse auf den Gehalt an Fett und Eiweiß und die Verwendung von Zusatzstoffen untersucht. Zudem wurde die Kennzeichnung überprüft. Grillkäse in Aluschalen wurde auf den Aluminiumgehalt hin überprüft.



Mehr auf den Seiten des LAVES Niedersachsen

0 Kommentare

Rückstände und Kontaminanten in Frischgemüse aus konventionellem Anbau 2023

Brokkoli Tomaten Gurke Paprika Petersiliengrün

Das CVUA Stuttgart hat im Jahr 2023 insgesamt 851 Proben Frischgemüse aus konventionellem Anbau auf Rückstände von über 700 verschiedenen Pestiziden, Pestizidmetaboliten sowie Kontaminanten untersucht. Insgesamt wurden 4109 Rückstände quantifiziert.

Mehr auf den Seiten des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart

0 Kommentare

Tofu, Tempeh, Miso: Sojaprodukte im LGL-Labor-Test

Teller Tofublock Tofuwürfel Sojabohnen Petersilie

Im Rahmen eines Schwerpunktprogramms überprüfte das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) im Jahr 2023 insgesamt 106 Proben dieses Trendprodukts unter den Gesichtspunkten Sensorik, mikrobielle Belastung und Kennzeichnung.

 

Mehr auf den Seiten des Bayrischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

0 Kommentare

Sicher verpflegt in Gemeinschaftseinrichtungen

Großküche Mitarbeiter Kopfbedeckung Arbeitskleidung

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat ein Merkblatt mit Empfehlungen aktualisiert, wie eine sichere Verpflegung dieser Personengruppen in Gemeinschaftseinrichtungen gelingen kann. Dabei spielen neben einer guten Hygiene und der richtigen Auswahl der Zutaten und Rezepturen eine fachgerechte Lagerung und Zubereitung der Lebensmittel eine wichtige Rolle.

Mehr auf bzfe.de

0 Kommentare

EU-Pestizidrückstandskontrollprogramm 2023

Feld grün Traktor Sprühnebel

Endbericht der Schwerpunktaktion A-901-23

Mit der Schwerpunktaktion wird das verpflichtende, mehrjährige Kontrollprogramm der Union gemäß Durchführungsverordnung (DVO) (EU) 2022/741 der Kommission umgesetzt. Ziel ist die Gewährleistung der Einhaltung der Höchstgehalte an Pestizidrückständen und die Daten-erhebung zur Bewertung der Verbraucher:innenexposition gegenüber Pestizidrückständen in und auf Lebensmitteln pflanzlichen und tierischen Ursprungs.

 

Mehr auf ages.at

0 Kommentare

Backpapiere und Backformen gesundheitlich unbedenklich

bunte Muffinbackformen

Duftendes Gebäck frisch aus dem Ofen – doch können Backpapier und Backformen aus Papier und Pappe unbedenklich verwendet werden? Das LAVES-Institut für Bedarfsgegenstände Lüneburg hat Proben auf Kennzeichnungsanforderungen und Fabrikationshilfsstoffe untersucht.

Mehr auf laves.niedersachsen.de

0 Kommentare

Schwermetalle in Zahnpasta-Alternativen: Natürliche Inhaltsstoffe mit unerwünschten Verunreinigungen

Zahpasta Tube Zahnbürste

Das Angebot an Alternativen zur klassischen Zahnpasta wuchs in den letzten Jahren stetig an. Meist werden die Alternativen als „ökologisch“, „effizienter“ und „natürlich“ beworben.

Das CVUA Karlsruhe untersuchte im Jahr 2023 Zahnpasta Alternativen wie Zahnputzpulver, -tabletten und -salz auf ihren Schwermetallgehalt – und wurde fündig.

 

Mehr auf ua-bw.de

0 Kommentare

Listerien in veganem Käse in mehreren Ländern nachgewiesen

Anders als Käse aus echter Milch werden vegane Ersatzprodukte keinen Hygienemaßnahmen wie Pasteurisierung unterzogen. Ein Hersteller ist für schwerste Folgen bei seinen Kunden verantwortlich.

Mehr auf den Seiten von Top Agrar

0 Kommentare

AK-Test: In 15 Kosmetik­produkten Chemikalien ge­funden, die Schäden bei un­ge­borenen Kindern und Krebs ver­ursachen können

Frau trägt Gesichtscreme auf

In 15 Kosmetikprodukten hat der Konsumentenschutz der AK OÖ per- und poly-fluorierte Alkylsubstanzen (PFAS) gefunden. Diese „Ewigkeits-Chemikalien“ zeichnen sich dadurch aus, dass sie aufgrund ihrer künstlichen Herstellung sehr widerstandsfähig gegen Einflüsse wie Hitze, Feuchtigkeit oder Chemie sind und deshalb nicht oder kaum abbaubar sind. Sie können zudem das Risiko für Nieren- und Hodenkrebs steigern und ein zu geringes Geburtsgewicht bei Babys sowie Entwicklungsschäden bei ungeborenen Kindern verursachen.

Mehr auf den Seiten der Arbeiterkammer Oberösterreich

0 Kommentare

Nationales Kontrollprogramm Pestizidrückstände

Grüne Bohnen

Ziel der Schwerpunktaktion war es, bundesweit eine repräsentative und zuverlässige Datenbasis zur Bewertung der Exposition der Verbraucher:innen und der Einhaltung der geltenden Rückstandshöchstgehalte für Pestizide in ausgewählten Lebensmitteln zu erlangen.

849 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. 25 Proben wurden beanstandet.

Mehr auf den Seiten der AGES

0 Kommentare

Sicherheit von Modepuppen

Modepuppe mit roten Haaren

Ziel der Schwerpunktaktion war eine Überprüfung, ob die auf dem österreichischen Markt befindlicher Modepuppen den rechtlichen Anforderungen entsprechen.

33 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. Acht Proben wurden (zum Teil mehrfach) beanstandet.

Mehr auf den Seiten der AGES

 

0 Kommentare

Kosmetische Mittel (aus Drittländern)

Frau färbt die Wimpern

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung von Produkten aus Drittländern aufgrund der permanent hohen Beanstandungsrate. Unter Drittländern werden alle Länder außerhalb des Gemeinschaftsraumes des EWR verstanden.

34 Proben aus drei Bundesländern wurden untersucht. 26 Proben wurden (zum Teil mehrfach) beanstandet.

Mehr auf den Seiten der AGES

0 Kommentare

Sicherheit von Geschoßspielzeug

Schaukelpferd

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung von am österreichischen Markt befindlichem Geschoßspielzeug und gefährliche Produkte aus dem Verkehr zu ziehen.

49 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. 23 Proben wurden (zum Teil mehrfach) beanstandet.

Mehr auf den Seiten der AGES

0 Kommentare

Überprüfung der Eigenkontrolle in zugelassenen Hochrisikobetrieben, die Lebensmittel tierischen Ursprungs be- und verarbeiten

Fischverarbeitung

Diese Schwerpunktaktion diente zur Überprüfung der Umsetzung der allgemeinen und spezifischen Hygieneanforderungen und der Verifizierung der Eigenkontrollen in zugelassenen Hochrisikobetrieben (Betriebe, die Lebensmittel tierischen Ursprungs be- und verarbeiten).

Es wurden 294 Lebensmittelproben aus ganz Österreich untersucht. Fünf Lebensmittelproben wurden insgesamt beanstandet.

Mehr auf den Seiten der AGES

0 Kommentare

Sicher verpflegt: Schutz vor lebensmittelbedingten Erkrankungen in Gemeinschaftseinrichtungen

Tablett in der Mensa

Das BfR hat seine Empfehlungen für die Verpflegung von besonders empfindlichen Personengruppen aktualisiert.

Lebensmittelbedingte Infektionen und Intoxikationen (Vergiftungen) gefährden besonders Kleinkinder, Schwangere sowie sehr alte und kranke Menschen. Wie kann man das Risiko so weit als möglich verringern?

Mehr auf den Seiten des Bundesinstitut für Risikobewertung.

 

0 Kommentare

Genom-editierte Pflanzen – Rechtliche Situation in der EU und Herausforderungen für die amtliche Überwachung

DNA Strang

Die Entwicklungen im Bereich der Genom-Editierung haben in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte gemacht und versprechen zukunftsweisende Anwendungen in der Landwirtschaft, der Medizin und vielen anderen Bereichen. Unter dem Begriff der Genom-Editierung (engl. Genome Editing) werden Methoden zusammengefasst, die eine zielgerichtete Veränderung des Erbguts ermöglichen. Während diese Technologie immense Chancen bietet, stehen die EU und ihre Mitgliedstaaten vor erheblichen rechtlichen und regulatorischen Herausforderungen.

Mehr auf lebensmittel.org

0 Kommentare

Veganer Käse im Test: Welcher ist der gesündeste?

Käsepizza

Wir haben 162 vegane Käsealternativen auf ihre Nährwerte, den Grad der industriellen Verarbeitung sowie Aufmachung und Kennzeichnung auf der Verpackung hin überprüft. Der Großteil ist durchschnittlich, nur 28 Produkte erhalten ein „gut“, 6 können uns nicht überzeugen. Aber wie gesund ist veganer Käse?

Mehr auf den Seiten der Zeitschrift Konsument.

0 Kommentare

Senf im Test: Alnatura-Senf ist Testverlierer

Senf auf Hotdog

Senf versüßt – oder besser gesagt: verschärft – den Sommer. Er schmeckt gut in Dressings und zu diversem Grillgut. Eine gute Nachricht: Rund zwei Drittel der mittelscharfen Senfe in unserem Test können wir empfehlen. Schlusslicht ist der Alnatura Mittelscharfer Senf. Die Gründe: Bisphenol F und Erucasäure.

Mehr auf den Seiten der Zeitschrift Ökotest

0 Kommentare

Pestizide in Paprikapulver: 13 von 33 Gewürzen nur "ungenügend"

Parikapulver

23 verschiedene Pestizidrückstände in ein und demselben Paprika edelsüß – das ist der traurige Rekord in diesem Test. Knapp die Hälfte der Gewürze fällt durch die Pestizidanalyse, viele Produkte reißen sogar gültige Grenzwerte. Es gibt aber auch Paprikapulver, die mit Bestnote abschneiden.

Mehr auf den Seiten der Zeitschrift Ökotest

0 Kommentare

Cornflakes, Dinkelflakes & Co. im Test: Krebsverdächtiges Acrylamid in der Kritik

Teller mit Cornflakes

Es sollen Cornflakes zum Frühstsück auf den Tisch? Wir haben 48 Produkte getestet – und können 23 mit "sehr gut" empfehlen. Alle anderen kassieren Minuspunkte, teils aufgrund bedenklicher Inhaltsstoffe. Darunter: Acrylamid, Glyphosat und Mineralölbestandteile. 

Mehr auf den Seiten der Zeitschrift Ökotest

0 Kommentare

Zu viel Zucker in Fruchtriegeln für Kinder – 5 sind immerhin "gut"

Schoko Fruchtriegel

Alle Fruchtriegel in unserem Test erhalten Minuspunkte für zu viel Zucker, in einigen stecken außerdem Schimmelpilzgifte oder Blei. Die gute Nachricht: Fünf von zwölf Produkten schneiden immerhin mit "gut" ab. 

Mehr auf den Seiten der Zeitschrift Ökotest

0 Kommentare

Kurkuma: Fakten und Mythen

Kurkuma

Gegen Arthrose, Diabetes, Parkinson, Alzheimer und sogar Krebs soll der Extrakt Curcumin wirken. Trotz intensiver Forschung bleiben die meisten Fragen noch offen. Erfahren Sie, wie Kurkuma wirklich wirkt und welche Tipps wir zur sicheren Anwendung haben.

Mehr auf den Seiten der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

0 Kommentare

Gibt es gesunde Lebensmittel?

Hamburger mit Beilagen

Obst und Fisch sind gesund, Schokolade und Schweinsbraten ungesund? Einteilungen in die eine oder andere Kategorie sind weitverbreitet. Manche Nahrungsmittel erleben einen Hype und werden gar zum Superfood auserkoren. Doch gibt es sie überhaupt – die gesunden Lebensmittel? Wir geben Aufschluss dazu.

Mehr auf Forum Ernährung

0 Kommentare

Haferbreie und Knabberartikel aus Hafer für Säuglinge und Kleinkinder – unbedenklicher Snack?

Haferbrei mit Banane

Das Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg des LAVES hat im Jahr 2023 insgesamt 32 Proben Haferprodukte (Haferriegel, -happen, -ringe, -kekse, -müslis und -breie) für Säuglinge und Kleinkinder auf Nährwerte, Schimmelpilzgifte und toxische Elemente wie Blei, Cadmium und Arsen sowie die Kennzeichnung untersucht. Bis auf ein Produkt waren alle Erzeugnisse in Bio-Qualität.

Mehr auf den Seiten der LAVES Niedersachsen

0 Kommentare

Verzehrsfertig zubereitete Speisen zur direkten Abgabe vor Ort

Fleischpfanne mit Soße und Reis

Ziel der Schwerpunktaktion war die Erhebung der Genusstauglichkeit (sensorische und mikrobiologische Untersuchung) von selbst erzeugten Speisen. Bei den mikrobiologischen Parametern wurden neben Verderb- bzw. Hygieneindikatorkeime (Mesophile aerobe Keime, Enterobacteriaceae, Escherichia coli, koagulase positive Staphylokokken) auch pathogene Keime (Bacillus cereus, Salmonellen, Listeria monocytogenes) untersucht. Bei verpackter Ware erfolgte zusätzlich eine Überprüfung der Kennzeichnung.

Es wurden 1.149 Proben aus ganz Österreich untersucht. 85 Proben wurden beanstandet.

Mehr auf den Seiten der AGES

0 Kommentare

Bisphenol A in Alltagsprodukten: Antworten auf häufig gestellte Fragen

Wasserflaschen Kunststoff

Menschen nehmen die Substanz hauptsächlich mit der Nahrung auf, aber auch Luft, Staub oder Wasser sind mögliche Quellen für Bisphenol A. Der Stoff hat eine geringe akute Giftigkeit. Allerdings wird er im Tierversuch bei langfristiger Aufnahme (Exposition) mit einer Reihe von Effekten in Zusammenhang gebracht. Die Frage, ob und inwieweit Bisphenol A die menschliche Gesundheit beeinträchtigt, wird seit Jahren wissenschaftlich diskutiert und ist bislang nicht abschließend geklärt.

 

Mehr auf den Seiten des Bundesinstituts für Risikobewertung

0 Kommentare

Proben der Radiochemielabore 2023

Tschernobyl

Tschernobyl 1986 und Fukushima 2011 ‒ die zwei bekanntesten Reaktorunglücke und auch die oberirdischen Kernwaffentests der 1950er und 1960er Jahre haben ihre radioaktiven Spuren in der Umwelt hinterlassen. Von den damals freigesetzten und über Deutschland abgelagerten radioaktiven Stoffen ist nur noch wenig bis heute präsent. In einigen Regionen sind jedoch über bestimmte Eintragswege noch immer relevante Mengen an Radioaktivität in Lebensmitteln wie Wildschweinfleisch und Wildpilzen nachweisbar.

Mehr auf den Seiten der Untersuchungsämter Baden-Württemberg

0 Kommentare

Dioxine und polychlorierte Biphenyle (PCB) in Lebensmitteln und Futtermitteln – Untersuchungsergebnisse 2023

Rohes Fleisch auf Holzbrett

Im Jahr 2023 kam es in 3 Eierproben sowie in einer Wildschweinprobe zu Höchstgehaltsüberschreitungen. Außerdem lagen die Gehalte für Dioxine oder dioxinähnliche PCB bei 4 Hühnereierproben sowie bei einer Probe Geflügelfleisch und einer Probe Rindfleisch über den geltenden Auslösewerten. Diese sind in der Empfehlung 2013/711/EU festgelegt. Erhöhte Gehalte an Dioxinen und/oder PCB wurden außerdem in einer Probe Rindfleisch mit einem Fettgehalt < 2%, sowie einer Damwild- und einer Wildschweinprobe nachgewiesen.

 

Mehr auf den Seiten der Untersuchungsämter Baden-Württemberg

0 Kommentare

Strengere EU-Regeln gegen Verpackungsmüll

Coffee-to-go-Becher Müll Verpackung

Das EU-Parlament hat den Weg frei gemacht für schärfere Regeln gegen Verpackungsmüll. Die Abgeordneten stimmten am Mittwoch in Straßburg für ein Verbot von bestimmten Einwegverpackungen – etwa für unverarbeitetes frisches Obst und Gemüse ab 2030. Ziel ist es, den Verpackungsmüll in der EU bis 2040 um mindestens 15 Prozent zu reduzieren.

Mehr auf help.orf.at

0 Kommentare

Pestizidrückstände in Lebensmitteln: aktuelle Zahlen veröffentlicht

Feld Ackerbau landwirtschaftliche Maschine Sprühnebel

Der neueste Bericht der EFSA über Pestizidrückstände in Lebensmitteln in der Europäischen Union ist jetzt verfügbar. Er gibt eine Momentaufnahme der Rückstandswerte, die in einer Auswahl von häufig konsumierten Produkten festgestellt wurden.

 

Mehr auf efsa.europa.eu

0 Kommentare

Lachs-Bowls im AK-Test: 2 heraus­ragende Er­gebnisse, ein Produkt für den menschlichen Ver­zehr un­ge­eignet

Schale Bowl Gemüse Lachs Erbsen Sesam

Bowl-Gerichte – Essen aus Schüsseln – erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit. Ein guter Grund für die AK-Konsumentenschützer:innen einen kritischen Blick auf Bowls mit rohem Lachs zu werfen. Dabei landeten von den 8 getesteten Produkten 2 auf dem Siegertreppchen. Bei einer Schüssel lehnten jedoch die Expert:innen schon aufgrund des Geruchs die Verkostung teilweise ab.

Mehr auf ooe.arbeiterkammer.at

0 Kommentare

Unbeschwert knabbern mit Chips und Co.?!

Kartoffelchips

Im ersten Halbjahr 2023 wurden am CVUA Freiburg 25 Kartoffelknabbererzeugnisse umfassend untersucht. Bei 13 Proben handelte es sich dabei um fettreduzierte Erzeugnisse. 12 Produkte wiesen einen herkömmlichen Fettgehalt auf.

Die Knabbererzeugnisse wurden sensorisch sowie im Hinblick auf ihre Zusammensetzung und Kennzeichnung untersucht.

Mehr auf den Seiten des CVUA Freiburg

0 Kommentare

Änderung der Verordnung (EG) Nr. 853/2004 mittels Änderungsverordnung (EU) 2024/1141

Paragraph

Am 19.04.2024 wurde die Delegierte Verordnung (EU) 2024/1141 im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, mit der zahlreiche Änderungen der Anhänge II und III der Hygieneverordnung (EG) Nr. 853/2004 erfolgen.

Mehr auf bvlk.de und auf eur-lex.europa.eu

0 Kommentare

Quecksilber in Fisch: Persönliches Risiko berechnen

Teller Fisch gebarten Zitrone Salat

Das Thema Schadstoffe und Schwermetalle in Fisch ist nicht neu, dennoch sind viele Verbraucherinnen und Verbraucher unsicher, wie viel Fisch sie sicher verzehren können und welche Arten besonders belastet sind. Ein neues Tool der österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) hilft dabei, das persönliche Quecksilberrisiko einzuschätzen.

Mehr auf help.orf.at und auf ages.at

0 Kommentare

Viele Zuchtfische sind parasitenfrei, aber es werden mehr Daten benötigt

Fisch Eis

Viele der in der EU/EFTA am häufigsten gezüchteten und verzehrten Fische weisen keine Anzeichen von Parasiten auf, die den Menschen infizieren können. Bei einigen gezüchteten Arten wurden jedoch Parasiten nachgewiesen. Daher sind mehr Daten erforderlich, um zu bestimmen, wie häufig bestimmte Parasiten bei Zuchtfischen vorkommen.

Mehr auf efsa.at

0 Kommentare

Passierte Tomaten Test - Welche Passata ist die beste?

weiße Schüssel Tomatensauce

Wir haben 19 Produkte aus dem Glas und dem Verbundkarton getestet. Neunmal vergaben wir eine sehr gute Bewertung. Außerdem erfahren Sie hier, wie passierte Paradeiser definiert werden, wie man sie verwendet und auf was man beim Einkauf achten sollte.

Mehr auf konsument.at

0 Kommentare

Strengerer Blick in die Töpfe der Wirte: Ofen aus für Bio-Schmäh in Österreich

Küche Koch Messer Gemüse schneiden

Das Sozialministerium will Greenwashing in der Gastronomie mit verbindlicher Zertifizierung einen Riegel vorschieben. Das schmeckt nicht allen in der Branche.

Über bewusste Irreführung und Angst vor Bürokratie.

 

Mehr auf www.derstandard.at

0 Kommentare

Bisphenol F in Senf: Gesundheitliche Beeinträchtigungen trotz Datenlücken weiterhin unwahrscheinlich

weiße Schale Senf

Die Substanz Bisphenol F (BPF) wurde wiederholt in Senfproben nachgewiesen. Das ergaben vor allem Probenanalysen der amtlichen Lebensmittelüberwachung.

Mehr auf den Seiten des Bundesinstituts für Risikobewertung.

0 Kommentare

Die Oö. Lebensmittelaufsicht im Kampf gegen Hygieneverstöße und Verbraucher-Täuschungen: Tätigkeitsbericht 2023

Tisch Kaineder Zeller Mikrofone Alpenpanorama
Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder und Astrid Zeller präsentieren den Tätigkeitsbericht der Lebensmittelaufsicht Oberösterreich. Foto: Land OÖ/Werner Dedl

Rund 4.170 risikobasierte Probeziehungen und annähernd 6.750 Betriebskontrollen wurden im Jahr 2023 von der Lebensmittelaufsicht OÖ durchgeführt. Vielfach haben sich bei Hygieneverstößen und Täuschungen in den letzten Jahren deutliche Verbesserungen durch die konsequente Kontrollarbeit ergeben.

Mehr auf den Seiten des Landes Oberösterreich.

0 Kommentare

Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in Spargel?

Spargel grün weiß

Im Lebensmittelinstitut Oldenburg des LAVES wurden im Jahr 2023 insgesamt 47 Proben Spargel, davon 35-mal weißer und 12-mal grüner Spargel, auf Pflanzenschutzmittelrückstände untersucht.


Mehr auf den Seiten des LAVES Niedersachsen

0 Kommentare

Gemüsesäfte – „Natürlich gesund“? Ist das so?

Karotten Saft Glas

Gemüsesäfte erfreuen sich in Form von Saftkuren gerade zu Beginn des Jahres großer Beliebtheit, wenn es darum geht, wieder „frisch und neu“ durchzustarten. 

Gemüsesäften eilt der Ruf voraus, gesund und natürlich zu sein, doch trifft das auch zu?

Mehr auf den Seiten des CVUA Stuttgart

0 Kommentare

Genom-editierte Pflanzen – Rechtliche Situation in der EU und Herausforderungen für die amtliche Überwachung

Tomate Spritze Handschuhe

Die Entwicklungen im Bereich der Genom-Editierung haben in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte gemacht und versprechen zukunftsweisende Anwendungen in der Landwirtschaft, der Medizin und vielen anderen Bereichen. 

Während diese Technologie immense Chancen bietet, stehen die EU und ihre Mitgliedstaaten vor erheblichen rechtlichen und regulatorischen Herausforderungen.

Mehr auf den Seiten Bundesverbands der Lebensmittelchemiker/-innen.

0 Kommentare

„Spar Frozen Yogurt“ enthält zu wenig Joghurt

Schale Eis Zitronen

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hatte im Auftrag des Sozialministeriums die Spar Österreichische Warenhandels-AG (Spar) geklagt. Gegenstand des Verfahrens war das unter der Eigenmarke vertriebene Tiefkühlprodukt „Spar Frozen Yogurt“, welches nach Ansicht des klagenden Vereins einen zu geringen Joghurtanteil enthält.

 

Mehr auf den Seiten des VKI.

0 Kommentare

Prozesskontaminanten in Säuglings- und Kleinkindernahrung – Ein positiver Trend

Baby Fläschen saugen

Lebensmittel für Säuglinge bis 12 Monate und für Kleinkinder von 1 bis 3 Jahren werden in Baden-Württemberg zentral im Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Freiburg (CVUA Freiburg) auf Prozesskontaminanten, wie z. B. trans-Fettsäuren, PAK, 3-MCPD, Acrylamid oder Furane analysiert.

In den Jahren 2019 bis 2023 wurden insgesamt 739 Proben auf diese unerwünschten, herstellungsbedingten Kontaminanten untersucht.

Mehr auf den Seiten der Untersuchungsämter Baden-Württemberg

0 Kommentare

Dinkel oder Weizen? – ein Update

Getreide Weizen

Handelt es sich bei Dinkel um Weizen? Nicht jeder Verbraucher hat hierfür die richtige Antwort “ja“ auf diese botanische Fachfrage gleich parat, so eine Befragung des Bundesinstitutes für Risikobewertung (BfR).

Insgesamt 164 Proben von Dinkelmehlen und -broten sowie Kekse, Nudeln und Nahrung für Säuglinge und Kleinkinder wurden auf Verunreinigung durch herkömmlichen Weizen („Weichweizen“) untersucht.

Mehr auf den Seiten der Untersuchungsämter Baden-Württemberg.

0 Kommentare

HACCP Systeme und Eigenkontrollen im Einzelhandel gemäß VO (EG) Nr. 2073/2005

Feinkost Fleisch

Ziel dieser Schwerpunktaktion war die Überprüfung der gesetzlichen Vorgaben im Feinkostbereich von Filialen von Handelsketten und Einzelbetrieben. Die Überprüfung der Eigenkontrollsysteme ergaben teils gravierende Mängel. So lagen z. B. lediglich in 32 der 67 kontrollierten Feinkostabteilungen Gefahrenanalysen für die hergestellten Produkte vor. Die rechtlichen Anforderungen wurden somit von 52 % der revidierten Feinkostabteilungen nicht erfüllt.

Mehr auf den Seiten der AGES.

0 Kommentare

Schadstoffabgabe von Produkten auf Papier- oder Naturstoffbasis für direkten Kontakt mit flüssigen und feuchten Lebensmitteln

Bunte Muffinformen

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung der Produkte auf Schadstoffe wie polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, primäre aromatischer Amine, Chlorpropanole, Blei und Aluminium. Zusätzlich wurde die Farblässigkeit von gefärbten bzw. bedruckten Produkten untersucht.

40 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. Eine Probe wurde beanstandet.

Mehr auf den Seiten der AGES.

0 Kommentare

PFAS in Papiergeschirr – Papier für die Ewigkeit

coffee to go

Im Jahr 2024 untersuchte das IfB Lüneburg bisher etwa 40 Proben aus Papier und Bagasse. Bei Bagasse handelt es sich um Reste aus der Zuckerrohrproduktion, die ähnlich wie Papier verarbeitet werden. Von diesen Proben waren 20 in der Vorprobe mit Wasser und Öl positiv. Alle Produkte, die eine positive Vorprobe aufwiesen, enthielten PFAS.

Mehr auf den Seiten der LAVES Niedersachsen

0 Kommentare

Sprossen und Keimlinge – knackig, frisch und unbedenklich?

Sprossen

Frische Sprossen und Keimlinge gelten als gesund, bergen aber auch mikrobiologische Risiken. Ein Grund dafür liegt bereits im Ausgangsmaterial, den Samen, das natürlicherweise mit Mikroorganismen belastet ist.

Im Jahr 2023 wurden im Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover des LAVES 15 Proben Sprossen und Keimlinge mikrobiologisch und molekularbiologisch untersucht. Die Proben stammten aus dem Einzelhandel und aus Gastronomiebetrieben.

Mehr auf den Seiten der LAVES Niedersachsen
 

 

0 Kommentare

Sicherheit von Wasserspielzeug

Quietscheentchen im Wasser

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung, ob die gesetzlichen Vorschriften bei aufblas-baren Wasserspielzeugen und anderen aufblasbaren Spielzeugen eingehalten werden.

31 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. 12 Proben wurden (zum Teil mehrfach) beanstandet.

Mehr auf den Seiten der AGES

0 Kommentare

Benzophenon in Sonnenschutzmitteln

Creme auf der Haut

Ziel der Schwerpunktaktion war, die Belastung von octocrylenhaltigen Sonnenschutzmitteln mit dem ab 1.12.2023 verbotenen Abbauprodukt Benzophenon festzustellen.

45 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. Drei Proben wurden beanstandet.

Mehr auf den Seiten der AGES

0 Kommentare

Neues BVL-Datenportal ermöglicht Visualisierung von Analyseergebnissen

Komplexe Daten und Analyseergebnisse aus verschiedenen Bereichen des Verbraucherschutzes lassen sich jetzt mit ein paar Klicks visualisieren. Möglich macht es das neue Datenportal des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL).

Das BVL-Datenportal ist über den Gastzugang unter www.bvl.bund.de/datenportal erreichbar.

Mehr auf den Seiten des BVL

0 Kommentare

Smoothies frisch gepresst - ein ungetrübtes Vergnügen?

Grüner Smoothie

Zwischendurch beim Einkaufsbummel oder in der Mittagspause rasch einen Smoothie trinken, Vitamine tanken und mit dem beruhigenden Gefühl, etwas Gutes für sich getan zu haben, seinen Weg fortsetzen. Smoothie-Lounges bieten diesen Service an, aber auch Cateringfirmen, die direkt an den Arbeitsplatz oder nach Hause liefern. Im Gegensatz zu Smoothies aus dem Handel sind die Produkte entweder zum direkten Verzehr vor Ort oder beim Catering für die zeitnahe Auslieferung bestimmt. Am Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Karlsruhe wurden 2023 neun Proben frischer Smoothies und sechs Proben von Ausgangs- und Zwischenprodukten (wie geschnittenes oder püriertes Obst) sensorisch und mikrobiologisch untersucht.

Mehr auf den Seiten der Untersuchungsämter Baden-Württemberg

0 Kommentare

Rückstände und Tierarten bei Fischen, Krebstieren und Weichtieren

Thunfisch roh

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung der aktuellen Situation auf dem österreichischen Markt.

86 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. Sieben Proben wurden beanstandet (8,1%).

Mehr auf den Seiten der AGES

 

0 Kommentare

Herkunft und Echtheit von Honig

Löffel mit Honig

Ziel der Schwerpunktaktion war die Überprüfung des geografischen und/oder botanischen Ursprungs und der Verfälschung mittels zugesetztem Zucker von Honig aus dem österreichischen Handel.

61 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. 12 Proben wurden (zum Teil mehrfach) beanstandet.

Mehr auf den Seiten der AGES

0 Kommentare

Bixin und Norbixin in Milcherzeugnissen, Speiseeis, Käse, Backwaren, Desserts und Knabbererzeugnissen

Dessert Cupcake bunt

Ziel der Schwerpunktaktion war festzustellen, ob die Verwendung der Farbstoffe Bixin und Norbixin den neuen gesetzlichen Anforderungen entspricht.

94 Proben aus ganz Österreich wurden untersucht. Keine Probe wurde beanstandet.

Mehr auf den Seiten der AGES

0 Kommentare

Billigspielzeug aus China wird zu Gefahr für Kinder und wird zur Plastikmüllplage

Landesrat Stefan Kaineder mit der Leiterin des Linzer AGES-Standortes im AGES-Testlabor. Foto: Land OÖ/Werner Dedl
Landesrat Stefan Kaineder mit der Leiterin des Linzer AGES-Standortes im AGES-Testlabor. Foto: Land OÖ/Werner Dedl

Online-Marktplätze wie Temu locken Kund:innen mit extrem billigen Preisen und werden immer wieder kritisiert. Auch bei Testkäufen fallen diese Shops häufig wegen mangelnder Qualität und Sicherheitsmängeln auf. In Oberösterreich werden durch die Lebensmittelaufsicht und die AGES Spielwaren kontrolliert. Auch bei diesen regelmäßigen Kontrollen werden oft gesundheitsschädliche Produkte auf dem Markt vorgefunden. In Schwerpunktationen werden Produkte, die gerne an Kinder verschenkt werden und erhöhtes Gefahrenpotenzial aufweisen, getestet. Bei den Schwerpunktaktionen zu Spielzeug liegt die Beanstandungsquote bei fast der Hälfte (2021: 42,7 %, 2022: 48,1 %, 2023: 46,4 %).

Mehr auf den Seiten der APA-OTS

0 Kommentare