Covid-19-Pandemie: Hygiene-Leitfaden für Gastronomie- und Hotelbetriebe

Desinfektionsspary

Mit der zunehmenden Lockerung der Lockdown-Regeln in Bund und Ländern können auch die Gastronomie- und Hotelunternehmen ihren Betrieb zumindest eingeschränkt wiederaufnehmen. DIN (Deutsches Institut für Normung) startet vor diesem Hintergrund einen DIN SPEC-Prozess: Erarbeitet wird ein Hygiene-Leitfaden für die Wiederaufnahme des Betriebs eines Gaststätten- und Hotelgewerbes im Pandemiefall.

Mehr auf pregas.de.

0 Kommentare

Allergene in Lebensmitteln - Bilanz 2019

Erdnüsse

Lebensmittel, die speziell für Allergiker und damit für eine besonders empfindliche Verbrauchergruppe angeboten werden, stehen im besonderen Fokus der Lebensmittelüberwachung. Treffen Angaben wie „milchfrei“ oder „glutenfrei“ nicht zu, kann akut eine Gesundheitsgefahr von diesen Produkten für den betroffenen Personenkreis ausgehen. Aber auch ohne eine solche „frei von-Bewerbung“ können Lebensmittel Allergiker ansprechen, sofern keinerlei Hinweis auf das betreffende Allergen erfolgt (fehlende Spurendeklaration).

Mehr auf www.ua-bw.de.

0 Kommentare

Millionen Jahre altes Salz mit nur drei Jahren Mindesthaltbarkeit?

Salz grob Tisch

Salz kann hunderte Millionen Jahre alt sein und ist in seiner reinen Form unbegrenzt haltbar. Trotzdem prangt auf mancher Verpackung teurer Himalaya-, Wüsten- oder anderer „Ursalze“ ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Sinnvoll ist das nicht. 

Mehr auf www.lebensmittelklarheit.de.

0 Kommentare

Fleischindustrie muss neue Wege gehen

Schlachthof Rinderhälften

Die Lebensmittelindustrie hat am Mittwoch auf mehreren politischen Ebenen ungewöhnlich viel Aufmerksamkeit erhalten. Während in Deutschland Maßnahmen gegen grassierende Missstände in Schlachtbetrieben beschlossen wurden, stellte die EU-Kommission ihre „Farm to Fork“-Strategie für nachhaltige Ernährung und biologische Vielfalt vor. In beiden Fällen blieb Kritik nicht aus.

Mehr auf orf.at.

0 Kommentare

Marktcheck: Fertiggerichte und Snacks für Kinder - eine gute Wahl?

Kinder essen

Tütensuppen mit Tierfiguren, Raviolini oder Quetschies — der Markt bietet eine Vielzahl an fertigen Mittagsgerichten und herzhaften Snacks speziell für Kinder. Diese Angebote versprechen eine bequeme, bedarfs- und altersgerechte Ernährung von Kindern. Aber halten sie diese Versprechen?

Mehr auf www.verbraucherzentrale-brandenburg.de.

0 Kommentare

Coronavirus: Diese Meldungen sind Fake-News

Fake News

Rund um das Coronavirus kursieren zahlreiche Fake-News im Netz. In Krisenzeiten sind diese Falschmeldungen besonders gefährlich. Hier erfahren Sie, welche News nicht stimmen, und wie Sie Falschmeldungen erkennen können.

Mehr auf www.oekotest.de.

0 Kommentare

Die Kartoffel – eine vielseitige Knolle

Kartoffeln

Um sich einen Überblick über die Belastungssituation der Kartoffeln mit Pflanzenschutzmitteln (PSM) zu verschaffen, hat das Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg im Jahr 2019 insgesamt 72 Kartoffelproben untersucht, darunter acht Proben aus biologischem Anbau.19 Proben kamen von niedersächsischen Erzeugern.

Mehr auf www.laves.niedersachsen.de.

0 Kommentare

Kebab im AK-Test: 5 von 12 ge­testeten Kebabs fallen durch!

Kebap Döner

Ein Test der AK-Kon­sumenten­schützer/-innen zeigt, dass die Qualität bei Kebabs zu wünschen übrig­lässt. Von 12 Proben waren nur 4 einwandfrei; 3 wurden als wert­gemindert eingestuft und 5 Proben waren nicht für den menschlichen Verzehr geeignet. Ursache: fehlende Sauberkeit.

Mehr auf ooe.arbeiterkammer.at.

0 Kommentare

Hotelbetrieb läuft mit Einschränkungen an

Handtücher Rose Hotel

Gut eineinhalb Wochen bevor die Hotels und Beherbergungsbetriebe nach der pandemiebedingten Pause wieder öffnen dürfen, haben Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) und Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) die Richtlinien bekanntgegeben, wie sich Personal und Gäste im heurigen Urlaub verhalten müssen.

Mehr auf orf.at.

0 Kommentare

Keine Coronagefahr in Österreichs Schlachthöfen

Schlachthof Schweine

Für Norbert Marcher von den Fleischwerken Marcher, gibt es keine Coronagefahr durch Wanderarbeiter in Österreichs Schlachthöfen. Im Gegensatz zu Deutschland sind die Fleischhauer und Fleischzerleger hierzulande fix angestellt. Das drücke allerdings auf die Margen. Indes werden in Deutschland Stimmen für Fleischmindestpreise laut.

Mehr auf www.topagrar.at.

0 Kommentare

Maske richtig tragen: Was Sie beim Aufsetzen, Tragen und Aufbewahren beachten müssen

Frau Gesichtsmaske

Behelfsmasken aus Stoff sind als Mundschutz weitverbreitet. Damit sie das Risiko einer Ansteckung senken, müssen sie richtig aufgesetzt, aufbewahrt und gereinigt werden. Andernfalls bringen sie mehr Risiko als Nutzen. Hier finden Sie die wichtigsten Tipps und Hinweise.

Mehr auf www.oekotest.de.

0 Kommentare

Essbare Schutzschicht für Obst: Viele Vorteile – aber auch Nachteile

Avocados

Große Lebensmittelhändler testen derzeit eine innovative Schutzschicht, die die Früchte länger frisch halten soll. Die Hülle kann sogar bedenkenlos mit verzehrt werden.
Verbraucherschützer sehen bei dem neuen Verfahren nicht nur Vorteile.

Mehr auf www.oekotest.de.

0 Kommentare

Edler Matjes oder Schwindel mit Fisch

Matjes Zwiebel

Statt echtem Matjes servieren Restaurants und Imbissbetriebe manchmal die billigere Austauschvariante der matjesähnlichen Erzeugnisse. Stichproben, die LANUV-Mitarbeiter im Rahmen einer Fachtagung im vergangenen Jahr durchgeführt haben, zeigten, dass häufig kein echter Matjes angeboten wird. Fehlt dann noch die korrekte Deklaration als „matjesähnlich“, erfüllen solche Angebote den Tatbestand der Irreführung oder Verbrauchertäuschung.

Mehr auf www.lanuv.nrw.de.

0 Kommentare

Amtliche Untersuchung mayonnaisehaltiger Feinkostsalate

Salat Maiyonaise

Ergebnisse besser als in den Vorjahren

Mayonnaisehaltige Feinkostsalate, wie Kartoffel-, Fleisch- und Heringssalate, sind bei Verbrauchern zu jeder Jahreszeit beliebt. Aber sie gehören zu den leichtverderblichen Lebensmitteln. Um Verbraucher zu schützen, werden sie regelmäßig amtlich untersucht...

 

mehr lesen 0 Kommentare

D: Süßung in Baby- und Kleinkindertees wird verboten

Kleinkind trinken Tasse

Auf Initiative der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, wird es zukünftig ein Zuckerverbot für Baby- und Kleinkindertees geben. Der Bundesrat beschloss heute eine entsprechende Verordnung der Ministerin, die auch den Zusatz anderer süßender Zutaten in diesen Getränken verbietet. Vorgeschrieben wird außerdem ein Hinweis auf der Verpackung, beim Zubereiten auf die Zugabe von Zucker und anderen süßenden Zutaten zu verzichten.

Mehr auf www.bmel.de.

0 Kommentare

Lebensmittel: Eigenmarken so gut wie Markenprodukte

Supermarkt Lebensmittel

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) testet regelmäßig Lebensmittel und hat nun Bilanz über die vergangenen 15 Jahre gezogen. Eigenmarken und auch Artikel vom Diskonter schnitten meist sehr gut ab und konnten mit Markenprodukten nicht nur mithalten, sondern waren oftmals sogar besser, so der VKI.

Mehr auf help.orf.at.

0 Kommentare

Wie riskant ist der Restaurantbesuch?

Restaurant Menschen

Abstand halten ist weiter wichtig, auch im Wirtshaus. Bisher gibt es keine Hinweise darauf, dass Menschen sich über Speisen oder Getränke infiziert haben.

Die Übertragung über die Luft spielt eine untergeordnete Rolle, meist geschieht sie über Tröpfchen – danach richten sich auch die Regeln für Restaurantbesuche.

Mehr auf www.derstandard.at.

0 Kommentare

Ochratoxin A in Lebensmitteln: Bewertung der Risiken für die öffentliche Gesundheit

Feigen getrocknet

Die EFSA hat ein wissenschaftliches Gutachten zu den Risiken für die öffentliche Gesundheit im Zusammenhang mit dem Vorkommen von Ochratoxin A (OTA) in Lebensmitteln veröffentlicht. Bei OTA handelt es sich um ein Mykotoxin, das auf natürliche Weise von Schimmelpilzen gebildet wird, die in verschiedenen Lebensmitteln wie Getreide, Fleischkonserven, frischem und getrocknetem Obst und Käse vorkommen.

Mehr auf www.efsa.europa.eu

0 Kommentare

VIER PFOTEN: Billigfleisch ist enormes Risiko für weitere Pandemien

Fleisch Supermarkt

Die Frage ist nicht, ob, sondern wann die nächste Pandemie die Welt lähmen wird: Das ist das Fazit, das VIER PFOTEN aus der Corona-Krise zieht. Wissenschafter sind sich einig: Je mehr Raubbau wir mit unserer Umwelt betreiben und je mehr Tiere wir misshandeln, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Viren von Tieren auf Menschen übertragen werden. Sie stimmen überein, dass es fast immer menschliches Verhalten ist, das die so genannten Zoonosen verursacht. 60 Prozent der neu auftretenden Infektionskrankheiten sind mittlerweile zoonotisch. Die Intensivtierhaltung zur Produktion von billigen tierischen Produkten ist dabei eines der größten Risiken. In ihrer neuen Online-Kampagne #SchönereNeueWelt präsentiert VIER PFOTEN konkrete Forderungen, um die Gesellschaft für die Zukunft zu rüsten und resilient gegen neue Krisen zu machen.

Mehr auf www.vier-pfoten.at

0 Kommentare

Kann das Coronavirus durch Lebensmittel übertragen werden?

Teller Essen

Der innviertler Experte Erwin Staudinger spricht über den richtigen Umgang mit Lebensmitteln in der Corona-Zeit.

Diese Frage beschäftigt die Menschen nach wie vor, auch wenn die Zahl der Infektionen zuletzt deutlich gesunken ist. Erwin Staudinger war jahrelang bei der Lebensmittel-Aufsichtsbehörde im Innviertel tätig. Er sagt: "Derzeit besteht aufgrund bisher ermittelter Übertragungswege und wegen relativ geringer Umweltstabilität dieses Virus laut Expertenmeinung kein Hinweis darauf, dass es zu einer Übertragung durch Lebensmittel kommt." Dies gelte auch für Trinkwasser (Leitungswasser).

Mehr auf www.nachrichten.at.

0 Kommentare

Kennzeichnungsmängel bei Eiern keine Seltenheit

Eier

Bei Kontrollen der amtlichen Lebensmittelüberwachung kommt auch die Kennzeichnung der Lebensmittel auf den Prüfstand. Bei Eiern können Kennzeichnungsmängel sogar einen Großteil der Beanstandungen ausmachen, zeigt ein Bericht der Lebensmittelüberwachung Baden-Württemberg. Im Jahr 2019 untersuchten die Chemischen und Veterinäruntersuchungsämter Freiburg und Karlsruhe 1068 Proben von Eiern und Eiprodukten aus Baden-Württemberg. 124 Proben (11,6 Prozent) wurden beanstandet. Während nur ein kleiner Teil der Proben wegen mikrobiologischer Mängel oder hoher Schadstoffbelastung durchfiel, stellten die Prüfer bei 113 Proben Verstöße gegen das Kennzeichnungsrecht fest. Dies entspricht 70 Prozent der Beanstandungen.

Mehr auf www.lebensmittelklarheit.de.

0 Kommentare

Verbrauchertipps Lebensmittelhygiene, Reinigung und Desinfektion

Hände waschen

In seinem aktualisierten Merkblatt gibt das BfR Tipps für Verbraucherinnen und Verbraucher zum Thema Lebensmittelhygiene, Reinigung und Desinfektion.

Mehr auf www.bfr.bund.de

0 Kommentare

Glyphosat in Obst und Gemüse – so präsent wie in den Medien?

Gemüse Supermarkt

Glyphosat – kaum ein anderes Pestizid findet so viel Beachtung in der öffentlichen Berichterstattung und wird so kontrovers diskutiert. Seit nun mehr 40 Jahren wird Glyphosat in verschiedenen Pflanzenschutzmitteln weltweit und in enormen Mengen zur Bekämpfung von Unkräutern eingesetzt. Doch wie stellt sich die Situation auf unseren Lebensmitteln dar? Spiegelt sich der große Einsatz von Glyphosat auch in der Belastung unseres Obst und Gemüses mit dem Pestizid wieder? Die Untersuchungen des CVUA Stuttgart von insgesamt 17.222 Proben konventionell und ökologisch erzeugtem Obst und Gemüse in den Jahren 2010 bis 2019 geben Aufschluss.

Mehr auf www.ua-bw.de.

0 Kommentare

Bewertung des Risikos von chemischen Cocktails in Lebensmitteln

Tomaten Chemie Handschuhe

Menschen sind täglich einer Vielzahl von unterschiedlichen Kombinationen von Chemikalien durch Lebensmittel, Konsumgüter und die Umwelt ausgesetzt, die die Gesundheit beeinträchtigen können. Kontaminanten sind aufgrund unbeabsichtigter Einträge in Nahrungsmitteln zu finden. Anders als beispielsweise Pflanzenschutzmittel, sind Kontaminanten daher durch keinerlei Zulassungsverfahren oder ähnliches geregelt. Folglich wurde bis dato chemischen Cocktails von Lebensmittelkontaminanten und damit verbundenen gesundheitlichen Risiken nur wenig Beachtung geschenkt.

Mehr auf www.ages.at.

0 Kommentare

AGES-Chef Allerberger: Tragen von Masken „teilweise überzogen“

Frau Maske Einkauf Supermarkt

Das Tragen von Schutzmasken in vielen Bereichen der Öffentlichkeit sei teilweise überzogen. Das sagt Franz Allerberger, Infektionsmediziner und Chef der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES). Insbesondere im Freien ergebe das Tragen „überhaupt keinen Sinn“, insbesondere, wenn nicht andere Menschen in der Nähe seien.

Mehr auf orf.at

0 Kommentare

Kampf gegen Lebensmittelbetrug (Food Fraud) mit dem chemischen Fingerabdruck

Oliven schwarz

Gefälschter Honig, gepanschtes Olivenöl oder falsch gekennzeichneter Wein - nicht nur seit dem Pferdefleischskandal versuchen die Lebensmittelchemiker/-innen, echt von falsch zu unterscheiden. Mit globalem Warenverkehr und zunehmendem Internethandel wird die Prüfung der Echtheit (Authentizität) bzw. der Nachweis von Verfälschungen mit innovativen, leistungsfähigen und schnellen Analysenverfahren immer wichtiger.

Mehr auf www.lebensmittel.org

0 Kommentare

Steuererleichterungen bis zu 500 Millionen Euro – Befristete Mehrwertsteuersenkung.

Gastgarten Regen

Mit einer halben Milliarde Euro an Steuerentlastungen will die Bundesregierung das Überleben möglichst vieler heimischer Gastronomen in der Coronakrise sichern. Wie berichtet, darf die Branche nach zweimonatiger zwangsweiser Schließung am Freitag wieder aufsperren: Pünktlich davor wurde gestern in Wien das "Wirte-Paket" präsentiert.

Mehr auf www.nachrichten.at.

0 Kommentare

Lebensmittel online kaufen – Tipps und Wissenswertes

Online Einkauf Kaffee

Rund ein Drittel aller Einkäufe werden in Deutschland online getätigt, insbesondere Kleidung und Elektroartikel. Lebensmittel waren dabei bisher weniger nachgefragt, bedingt durch Corona steigen auch hier die Bestellzahlen. Angebote und Service der Lieferdienste sind unterschiedlich. Wissenswertes rund um die Online-Bestellung von Lebensmitteln erfahren Sie hier.

Mehr auf www.verbraucherservice-bayern.de.

0 Kommentare

Das ist das traurige Resultat eines kranken Systems.

Schlachthof Zerlegung

Corona-Ausbruch in Schlachthöfen

Zu den hohen Infektionszahlen bei Beschäftigten mehrerer deutscher Schlacht- und Zerlegebetriebe erklärte Freddy Adjan, stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG):

Mehr auf www.ngg.net

0 Kommentare

Gesichtsschild: Wer ihn braucht und was er bringt

Corona Visir Maske

Gesichtsschutzschilde aus Plastik verkaufen sich gerade bestens. Diese Visiere werden an der Stirn befestigt und decken das Gesicht ab. Für manche sind sie eine Alternative zum eng anliegenden Mund-Nasen-Schutz (MNS). Was Gesichtsvisiere bringen und worauf man beim Kauf achten sollte.

Mehr auf help.orf.at.

0 Kommentare

Unklare Herkunftsangaben bei Honig in der Kritik

Honig Gläser

Rund 29.000 Imkerinnen und Imker in Österreich produzieren pro Jahr rund 4.600 Tonnen Honig. Trotzdem werden 80 Prozent des in Österreich verkauften Honigs importiert. Aus welchen Ländern der Honig stammt, ist für Konsumenten oft nicht ersichtlich. Herkunftsangaben wie „Mischung von Honig aus EU und Nicht-EU-Ländern“ sagen nichts aus, kritisiert die Umweltschutzorganisation Greenpeace.

Mehr auf help.orf.at.

0 Kommentare

Öffnung der Gastronomie auf Schiene

Gastronomie Gastgarten Straße

Am Freitag hat die Regierung die Öffnung der Gastronomie mit 15. Mai auf Schiene gebracht. Die schon bekannten Regeln wie Sperrstunde um 23.00 Uhr und eine maximale Tischbesetzung wurden per Verordnung auf den Weg gebracht. Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) kündigte ein „Wirtenpaket“ mit Steuererleichterungen an, Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) sagte, an einer Lösung für die Nachtgastronomie werde gearbeitet.

Mehr auf orf.at

0 Kommentare

Bei Gastronomie-Öffnung Lebensmittelkontrollen hochfahren

Küche Gastronomie Köche

Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat bei einer schrittweisen Öffnung von Gaststätten ein Hochfahren auch der Lebensmittelkontrollen gefordert. Geschäftsführer Martin Rücker sagte am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Berlin: «Seit Beginn der Corona-Krise gibt es massive Einschränkungen sowohl bei den Betriebskontrollen als auch bei den amtlichen Probenuntersuchungen. Das ist nicht dauerhaft hinnehmbar.

Mehr auf www.yumda.de.

0 Kommentare

Moringa oleifera – ein Update

Schale Moringa

Moringa oleifera-Blattpulver hat sich in den letzten Jahren auf dem Markt als „Superfood“ etabliert. Es wird i. d. R. als Zutat für Smoothies oder als Nahrungsergänzungsmittel verwendet. Das CVUA Stuttgart berichtete seit 2016 mehrfach über die Situation bei Rückständen und Kontaminanten sowie über irreführende Werbebehauptungen. Im Jahr 2019 wurden dem CVUA Stuttgart 13 Proben Moringablatterzeugnisse zur Untersuchung vorgelegt.

Mehr auf www.ua-bw.de.

0 Kommentare

COVID-19 und Lebensmittelsicherheit - Fragen und Antworten

Europäische Kommission

COVID-19 und Lebensmittelsicherheit  Fragen und Antworten der EUROPÄISCHEN KOMMISSIONGENERALDIREKTION - GESUNDHEIT UND LEBENSMITTELSICHERHEIT

Krisenmanagement – Lebensmittel, Tiere und Pflanzen Lebensmittelhygiene.

Quelle: www.lebensmittelinspektion.com


thx Frühwirth

mehr lesen 0 Kommentare

Muster-Handbuch Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen am Beispiel von Einkaufszentren

Der German Council of Shopping Places (GCSP) hat in der vergangenen Woche ein Muster-Handbuch Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen am Beispiel von Einkaufs- zentren mit Experten aus den Reihen seiner Mitglieder erstellt. Dieses wurde in die politischen Entscheidungskreise gebracht und auch über einen E-Mail Verteiler breit gestreut.

Quelle: www.lebensmittelinspektion.com

 

thx Frühwirth

mehr lesen 0 Kommentare

Hot and spicy – Chili, Pfeffer und Co. im Blickpunkt

Gewürze Pfeffer Chili

Wegen ihrer Herstellungsweise, Verarbeitung und Lagerung finden sich in Gewürzen wie Chilipulver, Pfeffer oder Paprikagewürz verhältnismäßig häufig Schimmelpilzgifte, Rückstände von Pflanzenschutzmitteln oder Schwermetallen. Wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in Berlin mitteilt, haben die Untersuchungsämter der Bundesländer in den vergangenen Jahren immer wieder Proben getestet, bei denen gesetzliche Höchstgehalte überschritten wurden. Das BVL fordert daher Importeure und Hersteller zu verstärkten Eigenkontrollen auf. Da Gewürze nur in geringen Mengen verwendet werden, besteht im Allgemeinen keine unmittelbare Gesundheitsgefahr für die Verbraucher.

Mehr auf www.bvl.bund.de.

0 Kommentare

Ärger am Fruchtsaft-Regal: Fruchtsaftgetränke nicht auf den ersten Blick zu erkennen

Fruchtsaft Hand Glas

Wer sich beim Kauf von Fruchtsäften an der gewünschten Fruchtart orientiert, kann leicht „daneben greifen“. Versehentlich landet dann ein Fruchtsaftgetränk statt eines vermeintlichen Fruchtsaftes im Einkaufskorb. Der Unterschied: Statt zu 100 Prozent bestehen Fruchtsaftgetränke Fruchtsaftgetränke nur zu 6 bis 30 Prozent aus Frucht. Der Rest ist Zuckerwasser.

Mehr auf www.lebensmittelklarheit.de.

0 Kommentare

Neue Herkunftskennzeichnung für Hauptzutaten

Tomatensoße Löffel Topf

Heißt ein verarbeitetes Lebensmittel beispielsweise „Italienische Tomatensoße“, so muss diese zwar in Italien hergestellt sein, aber nicht zwangsläufig aus italienischen Tomaten. Die Herkunft der Tomaten blieb bisher häufig das Geheimnis der Hersteller. Hier gelten neue Regelungen. Stammen die Tomaten der italienischen Soße nicht aus Italien, so muss das nun auf der Verpackung stehen oder – verbraucherfreundlicher – das Ursprungsland angegeben sein, beispielsweise: „Tomaten aus Spanien“.

Mehr auf www.lebensmittelklarheit.de.

0 Kommentare

Tag der Kräuter am 6. Mai / Kräuter – vielseitig und aromatisch

Basilikum Schale

Im Jahr 2019 setzte das Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg bei der Untersuchung von Kräutern einen Schwerpunkt auf Basilikum. In zwei Projekten wurden insgesamt 20 Proben Basilikum, 2 Proben Petersilienblätter und je eine Probe Salbei, Koriander und Minze auf Rückstände von Pflanzenschutzmitteln inklusive Chlorat und Perchlorat untersucht.

Mehr auf www.laves.niedersachsen.de.

0 Kommentare

Ketchup im Test: Knapp die Hälfte ist empfehlenswert

Ketchup Brot Smily

Guter Ketchup schmeckt nach unseren Kriterien intensiv nach Tomaten und ist frei von Schadstoffen – außerdem liegt sein Zuckergehalt unter 25 Prozent. Viele, aber nicht alle Tomatenketchups im Test schaffen das. Welche wir empfehlen können.

Mehr auf www.oekotest.de.

0 Kommentare

Erdbeermarmeladen-Test: Viele haben Probleme mit Pestiziden und zu viel Zucker

Glas Erdbeermarmelade Brot Butter Herz

Lecker, frei von Pestiziden und mit hohem Fruchtanteil – so sollte eine Erdbeermarmelade sein. Diese Kriterien erfüllen fünf Fruchtaufstriche in unserem Test, sie sind "sehr gut". Viele andere kritisieren wir dagegen wegen enthaltener Pestizid-Spuren und eines zu hohen Zuckergehalts.

Mehr auf www.oekotest.de.

0 Kommentare

Listerien in gefrorenem Gemüse - Wie man Risiken reduzieren kann

Gefrorenes Gemüse

Die EFSA hat die gesundheitlichen Risiken bewertet, die von Gemüse ausgehen, das mit Listeria-Bakterien kontaminiert ist und vor dem Einfrieren blanchiert (in heißem Wasser oder Dampf gebrüht) wird. Die Agentur gelangte zu dem Schluss, dass die Risiken im Zusammenhang mit dem Verzehr dieser Erzeugnisse geringer sind als bei verzehrfertigen Lebensmitteln wie geräuchertem Fisch, gekochtem Fleisch, Wurstwaren, Pasteten und Weichkäse, die in der Regel mit einer Listerien-Kontamination in Verbindung gebracht werden.

Mehr auf www.efsa.europa.eu.

0 Kommentare

Pestizidrückstände in Lebensmitteln: Entwicklungen mithilfe der durchsuchbaren Tabellen der EFSA verfolgen

Tracktor Feld Pestizide

Die EFSA hat ihren Jahresbericht über Pestizidrückstände in Lebensmitteln in der Europäischen Union veröffentlicht. Der Bericht stützt sich auf Daten aus den amtlichen nationalen Kontrolltätigkeiten der EU-Mitgliedstaaten, Islands und Norwegens und umfasst sowohl gezielte Stichproben als auch Zufallsstichproben.

Mehr auf www.efsa.europa.eu

0 Kommentare

Die neuen Leitlinien für die Gastronomie: Von Distanzregeln bis Tischlimits

Mundschutz junger Mann

Ab 15. Mai dürfen Gastronomiebetriebe in Österreich täglich von 6.00 bis 23.00 Uhr wieder öffnen. Das Tourismusministerium hat die Leitlinien dafür veröffentlicht.

Das Tourismusministerium hat heute die Leitlinien für die Gastronomie veröffentlicht, die ja Mitte Mai wieder aufsperren darf. Auf der Internetseite www.sichere-gastfreundschaft.at wurden Regeln und Empfehlungen sowohl für die Gäste als auch die Betriebe zusammengestellt. Die Prinzipien Hygiene und Abstand werden in konkrete Verhaltensvorgaben umgesetzt.

Mehr auf www.derstandard.at und auf www.sichere-gastfreundschaft.at.

0 Kommentare

Hafermilch im Test

Milch im Glas

Wer auf Kuh-, Schaf- oder Ziegenmilch verzichtet, kann aus einer breiten Palette von Ersatzprodukten wählen, etwa Getränke aus Reis, Soja, Dinkel, Mandeln und Hafer. Haferdrinks sind seit einiger Zeit bei den Konsumenten besonders beliebt. Ein Test bescheinigt den Produkten durchgehend gute Qualität. Die pflanzliche Milchalternative lässt sich allerdings auch leicht selbst zubereiten.

Mehr auf help.orf.at und auf www.konsument.at.

0 Kommentare

Antibiotika-Resistenzen bei Nutztieren: aktuelle Daten und Fakten

Stall Rinder fressen

Antibiotika-Resistenzen stellen durch die zunehmende Einschränkung des Behandlungserfolgs bakterieller Infektionen eine immer größere Herausforderung für praktizierende Tierärzte dar.

Für das Erkennen von Resistenzentwicklungen bei Antibiotika sind Untersuchungen zu deren Wirksamkeit mittels Antibiogrammen („Resistenzteste“) notwendig. Die Auswertungen von Antibiogrammen, die wir im Rahmen bakterieller Infektionen bei Nutztieren im Regierungsbezirk Stuttgart durchgeführt haben, ergaben aufschlussreiche Ergebnisse.

Mehr auf www.ua-bw.de.

0 Kommentare

Gastronomie - Die Regeln für den Lokalbesuch

Gastgarten Biergarten Besteck

Ab 15. Mai dürfen Lokale und Gasthäuser wieder aufsperren, allerdings wird es neue Spielregeln geben. Wie Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) am Dienstag in einer Pressekonferenz im Bundeskanzleramt darlegte, können die Betriebe zwischen 6.00 und 23.00 Uhr wieder Gäste bewirten. Aus der Gastronomie und Hotellerie kamen erleichterte Kommentare.

Mehr auf orf.at.

0 Kommentare

Nisin – natürlicher Zusatzstoff mit Potenzial?

Würste Würstchen Wiener Frankfurter

Zusatzstoffe wie Konservierungs-, Farb- und Geschmacksstoffe sind immer wieder Thema öffentlicher Diskussionen. Verbraucherinnen und Verbraucher sehen sie kritisch, in Österreich schätzen 61 % das Risiko von Zusätzen als sehr beunruhigend ein. EU-weit sind es 66 %. Die häufigste Assoziation ist „Chemie“ in Lebensmitteln und demnach werden weniger Zusatzstoffe mit einem höheren Grad an „Natürlichkeit“ verbunden. Das führt zum Trend des „Clear Label“ oder „Clean Labeling“.

Mehr auf www.forum-ernaehrung.at.

0 Kommentare

Lebensmittelbranche im TV: Jeder zweite Beitrag ist kritisch

Fernsehen Kamera

729 Fernsehbeiträge über die Lebensmittelbranche haben wir im vergangenen Jahr ausgewertet und bei vielen eine kritische Tendenz festgestellt. Beiträge wie „Gift im Essen“, „Gefährliche Keime im Obstsalat“ oder „Eingeschenkt und abkassiert“ belegen dies. Es sind nur drei Beispiele für die insgesamt 357 Beiträge, die von uns als negativ eingestuft wurden, weil der Titel oder der begleitende Ankündigungstest des Senders darauf schließen lassen. Anders ausgedrückt: Im Durchschnitt erschien fast an jedem Tag im Jahr ein Beitrag im Fernsehen, der sich auf negative Weise mit der Lebensmittelbranche beschäftigte.

Mehr auf engel-zimmermann.de

0 Kommentare

Wäsche waschen und Corona: Was hilft gegen Viren?

Waschmaschine Wärsche

Wie Sie ihre Textilien zu Hause virenfrei sauber bekommen und welche Maßnahmen für eine ausreichende Hygiene erforderlich sind.

  • Behelfsmasken aus Stoff, Bettwäsche, Handtücher und Unterwäsche sollten bei 60 Grad gewaschen werden.
  • Sind im Haushalt alle gesund, reichen bei allen übrigen Textilien 40 Grad.

Mehr auf www.verbraucherzentrale.nrw.

 

0 Kommentare

„Lock-down“ lässt Bienen nicht abheben

Biene Blüte

Die tatsächlichen und drohenden Folgen der Coronavirus-Pandemie und ihrer Bekämpfung sind schier unübersehbar. Eine davon klingt zunächst vernachlässigbar, hat es aber in sich: Bienen können wegen des „Lock-down“ vielfach nicht dorthin gelangen, wo sie dringend gebraucht werden – mit möglichen globalen Folgen für die Landwirtschaft.

Mehr auf orf.at

thx Berghamer

0 Kommentare

Mund-Nasen-Schutz: Generelle Verpflichtung für Lebensmittelbetriebe nicht notwendig

Aufgrund der unabhängig vom Coronavirus bestehenden hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards in Lebensmittelunternehmen und dem Umstand, dass Lebensmittel nicht mit der Übertragung des Coronavirus in Verbindung stehen, sieht der Lebensmittelverband Deutschland keine generelle Notwendigkeit für zusätzliche Schutzmaßnahmen wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in den Unternehmen.

Mehr auf www.lebensmittelverband.de.

0 Kommentare

Eier im Fokus der Überwachung – wieder breites Untersuchungsspektrum

Eier Höcker

Im Jahr 2019 hat das CVUA Freiburg wieder umfassend Eier untersucht. Neben der Überprüfung der Kennzeichnung und des Verderbs standen weitergehende mikrobiologische Untersuchungen (z. B. auf Salmonellen) sowie Tests auf Tierarzneimittelrückstände, Dioxine und weitere Kontaminanten auf dem Programm. Aber auch die angegebene Herkunft und die Bio-Angabe wurden mittels neu verfügbarer Methoden unter die Lupe genommen.

Mehr auf www.ua-bw.de.

0 Kommentare

Resistente Keime in Gülle - Gefahr durch Reserveantibiotika in der Tiermast

Schweine Stall

In der Schweinemast wird in großem Stil das Reserveantibiotikum Colistin eingesetzt. Diesen Schluss lässt eine Greenpeace-Stichprobe zu, die dem ZDF-Magazin „Frontal 21“ exklusiv vorliegt. Danach wurden in elf von 15 Gülleproben Keime nachgewiesen, die gegen das Reserveantibiotikum Colistin resistent sind.

Mehr auf www.zdf.de.

0 Kommentare

Code of Practice, zur Vermeidung und Verringerung der Kontamination von Lebensmitteln mit Pyrrolizidinalkaloiden

Der Lebensmittelverband Deutschland hat mit der Auflage 12/2019 einen neuen Code of Practice, zur Vermeidung und Verringerung der Kontamination von Lebensmitteln mit Pyrrolizidinalkaloiden, veröffentlicht.

Mehr auf www.lebensmittelverband.de.

 

0 Kommentare

COVID-19: Lebensmittelverband gibt Hinweise zu Masken und Kontaktpersonenmanagement in Lebensmittelbetrieben

Covid-19 Maske Virus

Immer mehr Bundesländer sind dabei, Regeln für die Bürger:innen zu erlassen zum Tragen von Masken im öffentlichen Raum. Dies löst auch Fragen zu Erfordernissen in Lebensmittelunternehmen aus. Der Lebensmittelverband hat dazu Informationen für Lebensmittelunternehmen zusammengestellt.

Mehr auf www.lebensmittelverband.de.

0 Kommentare

Greenpeace-Ratgeber: Lebensmittel lagern & Restlküche

In den letzten Wochen haben viele Menschen in Österreich Lebensmittelvorräte angelegt, um sicher durch die Corona-Krise zu kommen. Doch gerade Gemüse, Obst und Milchprodukte müssen richtig gelagert und rasch verzehrt oder verarbeitet werden. Sonst landen sie häufig im Müll.

Mehr auf lebensmittel.greanpeace.at.

0 Kommentare

Einweghandschuhe richtig verwenden

Mundschutz Einmalhandschuhe

In Zeiten von Corona muss verstärkt auf Hygiene gesetzt werden. Die Bundesregierung hat das Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken, sogenannten MNS-Masken, für die öffentlichen Verkehrsmittel, sowie in Läden, verordnet. Viele Menschen tragen zusätzlich auch noch Einweghandschuhe.

Mehr auf www.news.at.

0 Kommentare

Wissenswertes rund ums Bier

Bier Gläser

Bier – ein alkoholisches Getränk mit jahrhundertealter Tradition, wird von den Deutschen gern getrunken: Im Jahr 2017 trank jeder Bundesbürger laut statistischem Bundesamt ca. 92 Liter. Alkoholfreies Bier ist dabei nicht berücksichtigt.
Schon im Jahr 1516 wurden verbindliche Regelungen zur Herstellung von Bier festgelegt, die bis heute unter dem Namen "Deutsches Reinheitsgebot" bekannt sind. Ob die Beschaffenheit des Bieres den gesetzlichen Anforderungen entspricht, die Angaben auf dem Etikett vollständig und richtig sind und andere amtliche Untersuchungen werden in Niedersachsen vom Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) durchgeführt.

Mehr auf www.laves.niedersachsen.de.

0 Kommentare

VIER PFOTEN: Verbot von weltweitem Wildtierhandel könnte künftige zoonotische Pandemien verhindern

Fledermaus

Im Vorfeld des Weltgesundheitstages am 7. April ruft VIER PFOTEN, gemeinsam mit 240 weiteren internationalen NGOs, die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Verantwortung: Die Organisationen fordern die WHO auf, sich für ein dauerhaftes Verbot von Wildtiermärkten einzusetzen, denn sie stellen eine ernsthafte Gefahr für die öffentliche Gesundheit dar. Studien belegen, dass diese Märkte die ideale Umgebung für Viren und Bakterien sind, die von Tieren auf Menschen überspringen.

Mehr auf www.vier-pfoten.at.

0 Kommentare

Gastro-Eröffnung auf Sparflamme: Wirte erwarten weitere Verluste

Gastgarten

Ein Besuch im Wirtshaus wird ab dem 15. Mai anders aussehen, als wir es gewohnt sind. Die Tische werden weiter auseinanderstehen. Die Kellner werden mit Schutzmasken die Gäste bedienen. Um 23 Uhr müssen alle Lokale ausnahmslos schließen.

Mehr auf www.nachrichten.at.

0 Kommentare

Aufbereitete Abwässer: Bakterielle Krankheitserreger auf frischem Obst und Gemüse vermeiden

frisches Gemüse

Es ist zu erwarten, dass klimatische Veränderungen in Deutschland und Europa dazu führen, dass auch Pflanzen zum Rohverzehr zunehmend mit aufbereitetem Abwasser bewässert werden. Daher werden auf europäischer Ebene angemessene Anforderungen an das Bewässerungswasser abgestimmt.Es ist zu erwarten, dass klimatische Veränderungen in Deutschland und Europa dazu führen, dass auch Pflanzen zum Rohverzehr zunehmend mit aufbereitetem Abwasser bewässert werden. Daher werden auf europäischer Ebene angemessene Anforderungen an das Bewässerungswasser abgestimmt.

Mehr auf www.bfr.bund.de.

0 Kommentare

Gesundheitliche Risiken durch hohe Gehalte an 3-MCPD- und Glycidyl-Fettsäureestern in bestimmten Lebensmitteln möglich

Öl Schale

3-Monochlorpropandiol (3-MCPD), 2-Monochlorpropandiol (2-MCPD) und deren Fettsäu-reester sowie Glycidyl-Fettsäureester sind hitzebedingte Kontaminanten in Lebensmitteln. Die Substanzen wurden in zahlreichen erhitzten Lebensmitteln, zum Beispiel in bestimmten (fettreichen) Backwaren, Säuglingsnahrung und Speisefetten und-ölen nachgewiesen.

Mehr auf www.bfr.bund.de.

0 Kommentare

Neue EU-Bio-Verordnung - Auch Bauernbund für Verschiebung

Bio Logo

Wegen der Corona-Krise kommt es zu Verzögerungen bei der Erstellung der Rechtstexte auf EU-Ebene. Daher spricht sich der Bauernbund für eine Verschiebung der EU-Bio-Veordnung aus. Diese im Mai 2018 beschlossene Verordnung bringt zahlreiche Neuerungen für die biologische Landwirtschaft ab 1. Jänner 2021.

Mehr auf www.topagrar.at.

0 Kommentare

Gastronomieöffnung: Branche stellt sich auf neue Regeln ein

Gastgarten

In einem Interview mit dem US-Sender CNN hat Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) erstmals Einblick gegeben, wie die Öffnung der Gastronomie nach Ende der Sperren aufgrund der Coronavirus-Pandemie aussehen könnte. Die Branche stellt sich bereits auf die neuen Regeln ein – wie gut sie in der Praxis umsetzbar sind, wird sich weisen.

Mehr auf orf.at

0 Kommentare

Aluminium in Lebensmitteln und Verbrauchsprodukten

Deodorant Mann Achsel

Zahnpasta, Instant-Tee und Sonnencreme – Verbraucher können potenziell gesundheitsschädliche Aluminiumverbindungen aus den verschiedensten Quellen aufnehmen.

 

In einer kürzlich veröffentlichten Stellungnahme hat das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) nun erstmals die Gesamtaufnahmemenge für unterschiedliche Altersgruppen (Säuglinge, Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene) abgeschätzt und gesundheitlich bewertet, berichtet die deutsche Ausgabe der Medizinplattform medscape.com. Dabei hat sich gezeigt, dass der gesundheitliche Richtwert in allen Altersgruppen leicht überschritten werden kann.

Mehr auf www.meinegesundheit.at.

0 Kommentare

Gentechnik und Lebensmittel 2019

Papaya aufgeschnitten

Im Jahr 2019 wurden insgesamt 526 Lebensmittelproben auf Bestandteile aus gv-Pflanzen untersucht, davon waren 38 positiv. Der Anteil positiver Proben (7,2 %) hat damit gegenüber den Vorjahren (5,6 bzw. 6,0 %) geringfügig zugenommen.
Bestandteile von nicht zugelassener gv-Papaya waren in 2 Proben (2 unterschiedliche Chargen) einer gezuckerten Fruchtkonserve nachweisbar. Einen ähnlichen Befund gab es bereits 2017 bei einem vergleichbaren Produkt.
Überschreitungen des Kennzeichnungsgrenzwertes von 0,9 % für zugelassene gv-Pflanzen wurden nicht festgestellt.

Mehr auf www.ua-bw.de.

0 Kommentare

Benzol in Kirschsaft: Wie kommt es dazu und wie kann man es vermeiden

Kirschen Blätter

Benzaldehydhaltige Aromen können unter Lichteinfluss Benzol entwickeln.

Im Jahr 2013 fand die Stiftung Warentest in Getränken mit Kirschgeschmack gesundheitsgefährdendes Benzol. Doch wie war die Substanz in die Getränke gelangt? War Benzaldehyd als wesentliche Komponente des Kirscharomas die Quelle? Und wenn ja, wie ließe sich das Problem beheben? Eine neue Studie des Leibniz-Instituts für Lebensmittel-Systembiologie und der Technischen Universität München (TUM) beantwortet nun diese Fragen.

Mehr auf www.food-monitor.de.

0 Kommentare

FAKOLITH FARBEN GmbH ist neuer Kooperationspartner

Die FAKOLITH FARBEN GmbH aus D-Fürth ist neuer Kooperationspartner des Vereins der Lebensmittelaufsicht Oberösterreich. Die Firma legt den Schwerpunkt auf Forschung, Entwicklung und Herstellung von Hygienebeschichtungen für die Lebensmittel- und Verpackungsindustrie...

mehr lesen 0 Kommentare

Wie Halal-Produkte den Mainstream erobern

Halal

Er ist ein Bruder des christlichen Adventskalenders, aber man darf ihn erst abends und nicht schon am frühen Morgen öffnen. Mit dem "Iftarlender" - benannt nach dem islamischen Abendessen Iftar während des in einer Woche beginnenden Ramadan - können Kinder (und sicher auch so mancher naschende Erwachsene) dem Fest des Fastenbrechens Ende Mai jeden Tag ein bisschen näher kommen. Die Frankfurter Firma Honeyletter hat den "Ramadan-Countdown-Kalender" im Programm. Hinter den 30 Türchen verbergen sich Dattelpralinen, umhüllt von belgischer Schokolade.

Mehr auf www.yumda.de.

0 Kommentare

Listeria monocytogenes in Rohwurst – Gefahr erkannt, Gefahr gebannt?

Rohwurst Brot Gurken Tomaten

Rohwürste gehören zu den Lebensmitteln, in denen Listeria monocytogenes – Keime vorkommen und sich vermehren können. Stellt der Verzehr von Rohwürsten ein Gesundheitsrisiko dar? Welche Maßnahmen sind notwendig, um in der Metzgerei Kontaminationsquellen aufzudecken?

Mehr auf www.ua-bw.de.

0 Kommentare

Aktuelle Rechtsprechung bestätigt Novel-Food-Einstufung von Hanfextrakten und Cannabidiol (CBD) in Lebensmitteln

CBD Hanf Öl

Im Novel-Food-Katalog der Europäischen Kommission sind Cannabidiol (CBD) und Hanfextraktprodukte als neuartig eingestuft und benötigen somit vor dem ersten Inverkehrbringen eine Zulassung. Vonseiten der Lebensmittelunternehmen wird aber eine Vielzahl derartiger Produkte ohne Zulassung in den Verkehr gebracht und von der amtlichen Überwachung beanstandet. Sieben Gerichtsurteile haben mittlerweile einheitlich die Einstufung als Novel Food untermauert und die amtlichen Maßnahmen bestätigt. Es ist zu hoffen, dass sich die Lebensmittelunternehmen der Problematik bewusst werden und ihrer Sorgfaltspflicht nachkommen, indem sie die Sicherheit der Produkte im Rahmen eines Zulassungsverfahrens belegen. Eine große Rechtsunsicherheit besteht allerdings weiterhin vor dem Hintergrund einer möglichen Betäubungsmitteleinstufung von Hanflebensmitteln, insbesondere solchen aus Blättern (beispielsweise als Tee).

0 Kommentare

Lebensmittel desinfizieren? Worauf man beim Einkauf achten sollte

Einkauf Supermarkt

Muss man seine Lebensmittel und Verpackungen desinfizieren? Machen Einweg-Handschuhe Sinn und soll man seine Einkäufe erst einmal gut abliegen lassen? Ein Überblick.

Mehr auf www.diepresse.com.

0 Kommentare

Osterschinken gerettet: Wie die Industrie die Fleischkrise entschärfte

Osterschinken

Corona schürte Angst vor Engpässen in der Fleischversorgung. Warum Fachkräfte aus Osteuropa den Österreichern die Treue hielten.

Mehr auf www.derstandard.at

0 Kommentare

Coronavirus SARS-CoV-2 und Lebensmittel

Virus

Die Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 und der dardurch ausgelösten Erkrankung COVID-19 sorgt für große Unsicherheiten in der Bevölkerung, auch in Bezug auf die Versorgung und den Umgang mit Lebensmitteln. Wir haben die wichtigsten Fragen im Zusammenhang mit Lebensmitteln, die Medien und Öffentlichkeit in den letzten Wochen an uns gestellt haben, hier zusammengefasst und beantwortet.

Mehr auf lebensmittelverband.de.

0 Kommentare

Spargel – ein königliches Gemüse

Spargel

Kein anderes Nahrungsmittel ist so kalorienarm wie der Spargel, der zu 95 Prozent aus Wasser besteht. Das "Königsgemüse" enthält so gut wie kein Fett und kein Cholesterin und bietet einen hohen Gehalt an Ballaststoffen. "Mit seinen gerade mal 65 Kalorien pro Portion (500 Gramm) sind die schlanken Stangen der ideale kalorienarme Fitmacher.

Mehr auf www.laves.niedersachsen.de.

0 Kommentare

Dioxine und polychlorierte Biphenyle (PCB) in Lebensmitteln und Futtermitteln

Fleisch

Die detaillierte Auswertung der Untersuchungen von amtlichen Lebensmittel- und Futtermittelproben auf Dioxine und polychlorierte Biphenyle (PCB) im Jahr 2019 liegt jetzt vor.
Insgesamt hat das CVUA Freiburg nur in wenigen Proben Belastungen durch diese gefährlichen Umweltgifte festgestellt. Die gesetzlichen Höchstgehalte und Auslösewerte wurden in zwei Proben Rindfleisch, in 6 Eierproben sowie einer Probe Dorschleber überschritten. Vergleichsweise erhöht waren die Gehalte in Wild-, Straußen- und Pferdefleisch. Allerdings bestehen hier noch keine EU-weiten Höchstgehaltsregelungen.

Mehr auf www.ua-bw.de.

0 Kommentare

Lebensmittel online bestellen: Die Rechte der Kunden

Online Einkauf

Die Liefertermine sind rar, der Andrang enorm: So viele Bestellungen wie jetzt haben die Onlineshops der heimischen Lebensmittelhändler noch nie verzeichnet. Doch was, wenn das Obst zerdrückt geliefert wird oder die Milch schon am nächsten Tag abläuft? Auch beim Onlineeinkauf haben Kunden das Recht auf einwandfreie Produkte.

Mehr auf help.orf.at.

0 Kommentare

Beißring-Test: Schadstoffe in neun Zahnungshilfen gefunden

Baby spielen

Bekommen Babys Zähne, kann ihnen das Schmerzen bereiten. Beißringe können helfen, die Beschwerden zu lindern. Doch Vorsicht bei der Auswahl: Neun Zahnungshilfen im Test kritisieren wir wegen bedenklicher Inhaltsstoffe, viele sind aber auch empfehlenswert.

Mehr auf www.oekotest.de.

0 Kommentare

Schutz vor Corona: Einmalhandschuhe beim Einkaufen sind ungeeignet

Frau Mundschutz Handschuhe

In Deutschland werden täglich viele neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Um sich beim Einkaufen zu schützen, tragen immer mehr Menschen im Supermarkt Gummihandschuhe. Dabei birgt die vermeintliche Schutzmaßnahme mehr Gefahren, als sie Nutzen bringt.

Mehr auf www.oekotest.de.

0 Kommentare

Corona: Verhaltensregeln für Bauernmärkte

Köstinger

Entgegen der Auffassung so mancher Bürgermeister gehören die Bauernmärkte sehr wohl zur Grundversorgung und dürfen daher offen halten. Das Landwirtschaftsministerium hat gemeinsam mit dem Inneministerium Empfehlungen herausgegeben, damit dies weiter aufrecht bleiben kann.

Die Verhaltensregeln finden sich auf www.topagrar.at.

0 Kommentare

Wegen Corona-Krise: Lebensmittelüberwachung in Deutschland massiv eingeschränkt

Großküche

Ernährungsministerin Julia Klöckner wirbt für weniger Kontrollen in den Betrieben.

Die Lebensmittelkontrollen in Deutschland sind infolge der Corona-Krise massiv eingeschränkt. Nach Informationen der Verbraucherorganisation foodwatch haben die zuständigen Behörden ihre regelmäßigen Routinekontrollen in Unternehmen ebenso wie geplante Probenanalysen größtenteils ausgesetzt. Weil Personal ausfällt oder zum Beispiel in den Gesundheitsämtern aushilft und die Laborkapazitäten für Corona-Analysen benötigt werden, finden derzeit fast nur noch anlass- und verdachtsbezogene Prüfungen statt. Zahlreiche Hygienekontrollen und Untersuchungen etwa der Keimbelastung von Lebensmitteln fallen dagegen weg.

Mehr auf www.foodwatch.org

0 Kommentare

Alles rund ums Osterei

Ostereier selbst bemalt Wiese

Ostern naht und in vielen Haushalten werden Eier bemalt, gefärbt und versteckt. Beim Ausblasen, Färben und Lagern der Eier gibt es einiges zu beachten, damit Sie Ostern nicht mit Bauchschmerzen verbringen müssen.

Mehr auf ooe.arbeiterkammer.at.

0 Kommentare

Qualität von direkt gepressten Apfelsäften 2019

Äpfel Baum Ernte

Der warme Sommer des Jahres 2018 führte in Baden-Württemberg – wie übrigens in ganz Europa - zu einer reichen Apfelernte. Im Jahre 2019 wurden gezielt Apfelsäfte deutscher Hersteller untersucht, um zu überprüfen, ob sich die Ernte 2018 in den Erzeugnissen widerspiegelt.

Mehr auf www.ua-bw.de.

0 Kommentare

Wunder­mittel gegen Corona? - Gibt es nicht!

Pillen covid-19

Aktuell gibt es keine aner­kannten Medika­mente gegen das Corona­virus, ebenso wenig wie einen Impf­stoff. Dies verstärkt Angebot und Nachfrage an alternativen Heil­mitteln. Sie sollen das Immun­system im Kampf gegen Corona unterstützen oder das Virus abtöten. Diese angeblichen Wunder­mittel sind besten­falls wirkungslos und können sogar gefährlich sein. Lassen Sie sich nicht von unseriösen Anbietern Geld aus der Tasche ziehen!

Mehr auf ooe.arbeiterkammer.at.

0 Kommentare

Baumarkt & Co. -Fundgrube für kreative Küchenutensilien?

Bild: www.lebensmittel.org
Bild: www.lebensmittel.org

"Kuchen im Blumentopf gebackenBierdosen-Hähnchen" auf dem Grill, "Blumentopf-Brot" aus dem Ofen, Mülltüten zur Lebensmittelaufbewahrung - alles kein Problem? Welche Gefahren bergen solche zweckentfremdeten Gegenstände?

Mehr auf www.lebensmittel.org.

0 Kommentare

Ostereier: Schön bunt – aber auch unbedenklich?

Ostereier

Zu Ostern wird es bunt: Hartgekochte Eier präsentieren sich knallbunt und zum Teil auch glitzernd oder gemustert. Egal, ob die Ostereier selbstgefärbt oder gekauft werden – es ist eine Menge Farbe im Einsatz.

Mehr auf www.lebensmittelklarheit.de.

0 Kommentare

Kein gefährliches Spielzeug ins Osternest!

Spielzeug Scooter

LR Kaineder: Jede fünfte Spielzeugprobe weist Sicherheitsmängel auf Testergebnisse und Tipps für den sicheren Einkauf.

Damit Teddy, Scooter oder Puppe nicht zur Gesundheitsgefahr für die Kleinen werden und Eltern auf der sicheren Seite beim Geschenkekauf sind, setzt die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) auf regelmäßige Kontrollen und Bewusstseinsbildung. So beprobt die Lebensmittelaufsicht OÖ im Rahmen des nationalen Kontrollplans neben dem Lebensmittelbereich auch Spielzeug und versucht seit diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Zoll den Eintritt von mangelhaftem Spielzeug bereits an der Grenze den Eintritt nach Österreich zu verhindern.

Mehr auf www.land-oberoesterreich.gv.at, weitere Hinweise gibt es auf der Seite der Lebensmittelaufsicht.

0 Kommentare

Coronavirus: Aktuelle Information auch zu Lebensmitteln

Fragen und Antworten zB zu:

  • Kann ich mich über Lebensmittel oder Wasser mit dem neuartigen Coronavirus infizieren?
  • Sollte ich im Umgang mit Lebensmitteln während der Coronavirus-Situation etwas beachten?
  • Kann ich mich beim Einkaufen anstecken?
  • Besteht ein Risiko durch den Hausmüll?

Mehr auf www.ages.at.

0 Kommentare

Bei bunten Eiern auf Mindesthaltbarkeitsdatum und Kühlung achten

Ostereier

Klassisch einfarbig, marmoriert, pastellfarben, gestreift: Die Produktpalette der bunten Eier präsentiert sich farbenfroh und kreativ gestaltet. Diese Eier sind nicht nur zur Osterzeit voll im Trend, sondern werden mittlerweile das ganze Jahr über zum Beispiel als „Brotzeit-" oder „Picknick-Eier" angeboten.

Bunte Eier wurden wie in den vergangenen Jahren auch im Jahr 2019 im Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover des LAVES untersucht – 68 Proben sind überprüft worden.

Mehr auf www.laves.niedersachsen.de.

0 Kommentare

Studie: Nasen-Mund-Schutz wirkt

Mann Mundschutz

Die Einführung der Maskenpflicht in Ländern wie Österreich, Tschechien und Slowakei wurde auf dünner Datenbasis getroffen, die Maßnahme ist auch unter Medizinern nicht unumstritten. Eine Studie aus Hongkong weist jetzt nach: Schutzmasken wirken – besonders bei Coronaviren.

Mehr auf science.orf.at

thx Döberl


0 Kommentare

Aufatmen für Gastronomen: Gesundheitsminister erlaubt Abholen von Speisen

Essen abholen

Ein gute Nachricht vor dem Wochenende für alle Gastronomen: Wirte dürfen ihre Speisen jetzt doch zum Abholen bereit stellen. Gesundheitsminister Rudolf Anschober veröffentlichte vergangene Nacht eine Änderung der Verordnung "betreffend vorläufige Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19".

Mehr auf kurier.at.

thx Berghamer

0 Kommentare

Signifikante Änderungen bei Zucker und Energie, nicht bei Salz

Würfelzucker

Ausgehend von der Weltgesundheitsorganisation gibt es weltweit Bestrebungen, den Gehalt an Zucker, Fett, Salz und Energie in Fertigprodukten zu verringern. Auch in Deutschland finden entsprechende Anstrengungen statt. Deshalb stellt sich die Frage, wie sich die Gehalte an Zucker, Salz und Kalorien in Fertigprodukten im Supermarkt verändern. Ein Bericht zum Produktmonitoring 2019 durch das Max Rubner-Institut liegt nun vor.

Mehr auf www.mri.bund.de.

0 Kommentare

Corona-Krise gefährdet regionale Lebensmittel-Handwerker

Bäckerei Brot Bäcker

LR Max Hiegelsberger und Bundesinnungsmeister KommR. Willibald Mandl: Gerade in der aktuellen Situation entdecken die Menschen den Wert der regionalen Lebensmittelversorgung. Gleichzeitig bedrohen wegfallende Umsätze regionale Handwerksbetriebe wie Bäckereien und Fleischereien. Nur der Einkauf beim regionalen Nahversorger verhindert drohende Insolvenzen.

Mehr auf www.land-oberoesterreich.gv.at

0 Kommentare

Tipps zum Vorräte anschaffen und lagern!

Lebensmittel Speicher

Viele Konsumenten/-innen machen aktuell größere Lebensmittel-Einkäufe als gewohnt. Das ist sinnvoll, um unnötige Kontakte zu vermeiden und einen Vorrat an Lebensmitteln daheim zu haben.

Lebensmittel zu horten, die man später wegwerfen muss, weil sie verdorben sind, macht hingegen keinen Sinn. Die Lebensmittel-Expertin der AK Oberösterreich gibt daher nützliche Tipps, worauf Sie beim Kauf und bei der anschließenden Lagerung achten sollten.

Mehr auf ooe.arbeiterkammer.at.

0 Kommentare

Coronavirus: Muss ich meine Lebensmittel nach dem Einkaufen zu Hause abwaschen oder desinfizieren?

Einkaufswagen Lebensmittel

Um eine Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu vermeiden, sollen Verbraucher:innen besonders auf Hygiene achten. Aber bedeutet das auch, dass man seine Lebensmittel-Einkäufe zu Hause abwaschen und desinfizieren muss?

Mehr auf www.lebensmittelverband.de.

0 Kommentare

Mehrweg-Behältnisse in Supermarkt oder fürs Mitnehmen von Restaurant-Essen: Was an Hygiene zu beachten ist

Dose Essen mitnehmen

Um Servicekräften in Supermärkten, Bäckereien, Fleischereien und auch Restaurants, die aktuell nur Mahlzeiten zum Mitnehmen anbieten dürfen, Hinweise für den hygienischen Umgang mit Mehrwegbehältnissen zu geben, hat der Lebensmittelverband Deutschland ein Merkblatt veröffentlicht, begleitet von einem Lehrvideo.

Mehr auf www.lebensmittelverband.de.

0 Kommentare

Superfood und Proteinjoghurt: Essensschwindel oder positive Effekte?

Aroniabeeren

Aroniabeeren haben aufgrund ihrer Inhaltstoffe einen positiven Effekt auf unsere Gesundheit – heißt es. Solche und ähnliche Aussagen sind in der Werbung und Gesellschaft omnipräsent und werden nahezu unhinterfragt von Bürgern und Bürgerinnen aufgenommen. Die Expertenseite argumentiert mittlerweile immer wieder gegen eine solche eindimensionale Sichtweise zur Beziehung zwischen Nahrung und Gesundheit. Aber welche Annahmen und Vorstellungen stecken eigentlich hinter solchen Slogans? Wie prägt der starke Fokus auf Nährstoffe im Essen unsere alltägliche Ernährung und die Wahrnehmung unserer Körper, und welche Konsequenzen hat er auf die Nahrungsmittelherstellung?

Mehr auf www.derstandard.at.

0 Kommentare

Schutzmaskenpflicht in Supermärkten - Viele Fragen noch offen

Schutzmaske Frau

Das Tragen von Mund-Nasen-Masken in Supermärkten, Drogerien und Drogeriemärkten wird spätestens mit Beginn der kommenden Woche zur Pflicht. Das geht aus einem Erlass des Gesundheitsministeriums hervor, der am Dienstag an die Bundesländer ergangen ist. "Die zusätzlichen Hygieneregeln sind unverzüglich, spätestens jedoch mit 6. April 2020 umzusetzen", heißt es darin.

Mehr auf www.news.at.

0 Kommentare