Roter Reis kann ernste Nebenwirkungen haben

foto: wikipedia/fotoosvanrobin - flickr: red yeast rice/(CC-Lizenz)
foto: wikipedia/fotoosvanrobin - flickr: red yeast rice/(CC-Lizenz)

Miserabel kontrollierte Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel mit Rotem Reis, auch Rotschimmelreis genannt, sollen laut Hersteller einen normalen Cholesterinspiegel begünstigen. Diese Mittel enthalten einen Wirkstoff, der mit dem rezeptpflichtigen Cholesterinsenker Lovastatin identisch ist. Laut Werbeaussagen einiger Anbieter sollen Rote-Reis-Produkte jedoch – im Gegensatz zu den Arzneimitteln – gar keine oder nur abgeschwächte unerwünschte Effekte haben. Das ist eine bei Nahrungsergänzungsmitteln leider häufig zu findende Irreführung von Verbrauchern. Gute Pillen – Schlechte Pillen weist auf die Gefahren der Wirkstoff-Überdosierung sowie auf Defizite beim Verbraucherschutz durch die Überwachungsbehörden hin.

Mehr auf gutepillen-schlechtepillen.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0